!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Vinaora Nivo Slider
   

Artikel mit den Tags: USA

Aug31

Fluch der Karibik

Geschrieben von: Daniel Fabian Fluch der Karibik

Im Jahr 2003 wurde mit „Fluch der Karibik“ das Feuer einer der aufwändigsten und populärsten Trilogien aller Zeiten entfacht. Kaum ein Film der letzten Jahre oder Jahrzehnte hat so ein breites Fan-Spektrum erhalten wie dieser Film. Dass Nachfolger nicht lange auf sich warten lassen, versteht sich daher von selbst. Aber was ist es, was den Film von seinen Konkurrenten unterscheidet? Was spricht ein so riesiges Publikum an? Was macht den Film so besonders?

8.3/10 Bewertung (6 Stimmen)

Aug31

Fluch der Karibik 2

Geschrieben von: Daniel Fabian Fluch der Karibik 2

Auf Grund des unglaublichen Erfolgs von „Fluch der Karibik“, der in kürzester Zeit zum Kult wurde und der Kassenschlager der letzten Jahre war, erschien wenige Jahre später der Nachfolger, der kurzerhand Back-to-Back, also zusammen mit Teil 3, gedreht wurde. Teil 2 der Karibik-Saga beginnt ausgesprochen düster, finster und furchteinflößend, schafft es gleichzeitig aber ruckartig und dennoch flüssig, Humor mit einzubringen. Wie man sie schon aus dem ersten Film kennt, lenken auch im Nachfolger die Kulissen von Anfang an die Aufmerksamkeit an sich. Diese bilden von Anfang an in Zusammenspiel mit Zimmer’s abermals grandioser Filmmusik unglaubliche Atmosphäre und fesselt den Zuseher von der ersten Minute. Aber kann der Film all die Qualitäten vorweisen und konstant halten, mit denen „Fluch der Karibik“ begeistern konnte?

7.2/10 Bewertung (5 Stimmen)

Aug31

Fluch der Karibik 3

Geschrieben von: Daniel Fabian Fluch der Karibik 3

Mit „Fluch der Karibik“ schufen Gore Verbinski und Produzent Jerry Bruckheimer den Grundstein einer Filmreihe, der neben „Herr der Ringe“ Rekordeinspielergebnisse lieferte. Der weltweit unglaubliche Erfolg des Films prägte das Filmgeschäft so sehr, dass man 3 Jahre danach eine Fortsetzung über die Leinwand ließ, die an den Erfolg des ersten Teils anknüpfen konnte. Zeitgleich gedreht, jedoch erst ein Jahr später erschienen ist der letzte Teil der Trilogie „Am Ende der Welt“ mit dem man versuchte einen würdigen Abschluss zu finden. 

7.2/10 Bewertung (5 Stimmen)

Aug30

In the Valey of Elah

Geschrieben von: Tobias Hohmann  In the Valey of Elah

Achtzehn Monate kämpfte Mike Deerfield im Irak, überlebt den Krieg, wird aber nach seiner Rückkehr in die Heimat plötzlich vermisst. Mikes Vater, Hank Deerfield, macht sich auf, um direkt an Mikes Armeestützpunkt das rätselhafte Verschwinden seines Sohns aufzuklären und ihn wiederzufinden. Was der Vietnamveteran schließlich mit Unterstützung von Detective Emily Sanders, die ihn anfangs nur widerwillig unterstützt, entdeckt, ist eine grausige Wahrheit und ein Netz aus Korruption und Lügen. Mikes Vorgesetzte behindern die Ermittlungen - und seine Kameraden hüten ein Geheimnis, das Hank Deerfields bisher geordnete Welt völlig auf den Kopf stellt. Ein Geheimnis, dass nicht nur die Veränderungen in seinem Sohn Mike, sondern auch die unverheilten Wunden des Krieges im ganzen Land verbringt…

7.0/10 Bewertung (4 Stimmen)

Aug30

Tödliche Entscheidung

Geschrieben von: Tobias Hohmann Tödliche Entscheidung

Regieveteran Sidney Lumet hat ein faszinierendes Alterswerk geschaffen, das durch eine komplexe, fordernde Erzählstruktur, brillante Schauspieler und der geschickten Vermischung aus Thriller- und Dramaelementen glänzt. Sidney Lumet hat bereits mit seinem ersten Film „Die 12 Geschworenen“ aus dem Jahre 1957 einen Klassiker geschaffen und mit „Serpico“ sicherlich einen Meilenstein in der Karriere von Al Pacino gedreht. Mit „Tödliche Entscheidung“ beweist er nachdrücklich, das er trotz seiner 84 Jahre weit davon entfernt ist, den heutigen Zeitgeist nicht mehr zu treffen. Im Gegenteil: Der Film wirkt bedeutend frischer und intelligenter als das, was ein Großteil jüngerer Kollegen im Thrillergenre abliefern - und das in bester Independent Tradition.

6.3/10 Bewertung (4 Stimmen)

Aug30

Evil

Geschrieben von: Tobias Hohmann Evil

Sommer 1958: In einer beschaulichen amerikanischen Vorstadt lebt der 12-jährige David. Die Nachbarin Ruth, selbst dreifache Mutter, hat gerade zwei junge Mädchen in ihre Obhut genommen – die 16-jährige Megan und ihre etwas jüngere Schwester Susan. David freundet sich mit Megan an und entwickelt ein starkes Gefühl der Zuneigung für sie. Doch schon sehr bald findet Ruth Vorwände, die beiden Mädchen, insbesondere Megan, zu bestrafen. Dies entgeht auch David nicht. Als die Misshandlungen brutaler und häufiger werden, gerät die Situation bald vollständig außer Kontrolle: Nicht nur Ruth quält Megan, sämtliche Nachbarskinder sind in das brutale Folterspiel involviert. Für Megan beginnt ein auswegloses Martyrium…

6.3/10 Bewertung (7 Stimmen)

Aug30

No Exit

Geschrieben von: Tobias Hohmann No Exit

Nachdem vor allem „Saw“ (2004) und „Cube“ (1997) bewiesen haben, das gute, spannende Filme nicht zwangsläufig ein großes Budget benötigen – „Saw“ kostete knapp über 1 Mio Dollar und „Cube“ gar nur lächerliche 400.000 Dollar – und auch abseits der auf Hochglanz polierten Standardschocker erfolgreich an den Kassen, bzw. auf dem DVD Markt laufen, brach eine wahre Welle von ähnlich gelagerten Billigschockern auf die Zuschauer ein. Manche durchaus gelungen, manche durchschnittlich und wiederum andere eher schlecht. Zu letzterer Gattung muss sich leider auch „No Exit“ zählen lassen.

 

4.0/10 Bewertung (4 Stimmen)

Aug28

Dan - Mitten im Leben

Geschrieben von: Tobias Hohmann Dan - Mitten im Leben

Steve Carell zählt nicht erst seit seinem Auftritt in „Jungfrau, männlich (40), sucht…“ zu den angesagtesten Comedystars in den USA. Mit „Dan – Mitten im Leben!“ variiert er sein bisheriges Filmschema, weitet es aber in Nuancen etwas aus und darf mehr schauspielern als z.B. in „Get smart“ u.ä. Filmen. wo der Witz eher darin besteht, das um ihn herum das blanke Chaos herrscht und er nicht eine Miene verzieht.

4.8/10 Bewertung (4 Stimmen)

Aug28

Dance of the dead

Geschrieben von: Tobias Hohmann Dance of the dead

Es ist Prom Night, das wichtigste Ereignis im Leben eines amerikanischen Teenagers, und die Cosa High School bereitet sich auf eine rauschende Ballnacht vor. Als die Party ihren Lauf nimmt, ist niemand wirklich auf Probleme mit dem örtlichen Friedhof (und dem gefährlich nahen Atomkraftwerk) vorbereitet, aber als die Untoten die Stadt überrennen und die Highschool umzingeln, ist es wieder einmal an den Nerds, Freaks und Losern, die Welt zu retten - und nebenbei die Prom-Queen zu betören ...

4.6/10 Bewertung (5 Stimmen)

Aug28

Dawn of the Dead

Geschrieben von: Daniel Fabian Dawn of the Dead

Auf den ersten Blick ist Zack Snyder’s „Dawn of the Dead“ nichts weiter als eines von unzähligen Remakes, die das Horror-Genre in den letzten Jahren heimsuchte. Geht man aber etwas genauer auf den Film ein, merkt man, dass der Film seinem Original neue Züge verleiht, die nur Vorteile mit sich bringen. Der 1978 entstandene „Dawn of the Dead“ von Zombievater George A. Romero ist längst Kult, daher wurde dessen Remake schon schlecht geredet, was ihm Nachhinein großteils wieder dementiert wurde.

8.3/10 Bewertung (7 Stimmen)

<<  57 58 59 60 61 [6263 64 65 66  >>  
   

Spieltipp  

   

Statistik  

Filme: 1.442
Videospiele: 89
Specials: 105
Interviews: 62
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden