!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  



   

H

Apr29

BD Kritik: The Humanity Bureau

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: The Humanity Bureau

Man erhofft ja immerzu, bei jeder Neuveröffentlichung eines Films mit Nicolas Cage direkt für das Heimkino, das mal wieder ein kleiner Geheim-Tipp dabei ist. Ein Film, der durchgehend zu überzeugen weiß, indem Nicolas Cage auch glänzen kann, ohne sich zum Affen zu machen. Ein interessanter Stoff, der in nicht in ein Drogen-Milieu o.ä. wirft. Einfach einen guten Film. Kann THE HUMANITY BUREAU diesem Trend etwas entgegensetzen? Der Film spielt in einer nahen Zukunft, indem verschiedene Katastrophen dazu geführt haben, dass in Amerika ein strenges System aufgebaut wurde die Bürger nach ihrer Produktivität zu überprüfen und einzustufen. Mitarbeiter des „Humanity Bureau“ sind dafür verantwortlich und fahren durch ganz Amerika um dies zu überprüfen. Wer als nicht mehr haltbar eingestuft wird, muss nach „New Eden“. Nicolas Cage ist einer dieser Mitarbeiter. Doch was erlebt er und macht das Ganze schließlich auch einen guten Film?

5.5/10 Bewertung (2 Stimmen)

Mär28

DVD Kritik: Happy Deathday

Geschrieben von: Pascal Müller DVD Kritik: Happy Deathday

Das Produktionsstudio Blumhouse brachte 2017 mit "Happy Deathday" ein origineller, erschreckend und einfallsreicher Horror-Thriller in den deutschen Kinos. Geschickt kreiert Regisseur Christopher Landon ("Scouts vs. Zombies - Handbuch zur Zombie-Apokalypse") eine beklemmende Atmosphäre und sorgt mit einer gekonnten Mischung aus tödlichen Bedrohungen und schwarzem Humor für schrecklich gute Unterhaltung. Hauptdarstellerin Jessica Rothe ('La La Land') wurde bei den anstrengenden Dreharbeiten immer wieder mit diversen Schreckensszenarien konfrontiert, die sie jedoch souverän gemeistert hat. Universal Pictures Home Entertainment hat den Horror-Thriller am 22.03.2018 auf DVD und Blu-ray jeweils im Keep Case veröffentlicht. Wir durften die DVD-Ausgabe auf Herz und Nieren testen und sagen Euch in unsere DVD Kritik zum Film, ob "Happy Deathday" das Zeug zu einem guten Horror-Thriller erreichen konnte.

8.5/10 Bewertung (2 Stimmen)

Aug23

BD Kritik: Hell or High Water

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Hell or High Water

HELL OR HIGH WATER ist ein Film, der weniger durch seine Story das Interesse wecken mag. Als erste Informationen zu dem Film bekannt wurden, sah man sich schnell in der Versuchung den Film abzuwinken und vielleicht nur aufgrund seiner Besetzung etwas Aufmerksamkeit zu schenken. Doch als der Film auf ersten Festivals zu sehen war und in den amerikanischen Kinos bereits letzten Sommer anlief, weckte das Kritikerlob wieder mehr und mehr das Interesse. Als er schließlich Anfang des Jahres auch in die deutschen Kinos kam hatten sich die Vorschusslorbeeren bereits unter anderem in Form von vier Oscar-Nominierungen (Bestes Drehbuch, Bester Nebendarsteller (Jeff Bridges), Bester Film und Bester Schnitt) angesammelt. Nun gibt es den Film von Paramount Home Entertainment auch endlich auf DVD und Blu-ray, damit sich jeder selbst davon überzeugen kann, was der Film letztendlich leisten kann.

6.3/10 Bewertung (3 Stimmen)

Mär14

Heat

Geschrieben von: Manuel Föhl Heat

HEAT (1995) gehört zu Regisseur Michael Manns erfolgreichsten Filmen. Es war das letzte große Aufeinandertreffen von Al Pacino und Robert deNiro. In Deutschland sind die Verleihrechte des Films nun von Warner an Twentieth Century Fox Home Entertainment übergegangen, was diese direkt genutzt haben um den Action-Thriller nochmals neu auf Blu-ray als sogenannte „Director's Definitive Edition“ zu veröffentlichen. Anders als der Titel vermuten lässt erhält man, wie von Mann eigentlich üblich, keine neue Schnittfassung des Films. Er hat nur die neue 4-K-Abtastung des Films, die sich sehen lassen kann, überwacht. So erstrahlt der Film nun in neuem Glanz und teilweise neuem Bonusmaterial. Und eine erneute Sichtung macht deutlich, dass nach über 20 Jahren das dreistündige Action-Thriller-Epos nichts von seinem eigenen filmischen Glanz verloren hat.

9.3/10 Bewertung (3 Stimmen)

Jan19

Hacked: Kein Leben ist sicher

Geschrieben von: Manuel Föhl Hacked: Kein Leben ist sicher

Diese Woche hatten wir erst NERVE vorgestellt, da steht schon der nächste Film der neuen Technik skeptisch gegenüber. Diesmal mit dem ehemaligen James-Bond-Darsteller Pierce Brosnan, der im Film viel auf seine Privatsphäre gibt, aber dem selbst und seiner Familie das luxuriöse und technisierte Haus und Auto zum Verhängnis werden sollen. Auf dem Regiestuhl von HACKED, der in Deutschland nicht in die Kinos kam, nahm John Moore Platz, der vielen vielleicht noch bekannt ist für die Regie von A GOOD DAY TO DIE HARD (Stirb langsam 5, USA 2013) oder der Spieleverfilmung MAX PAYNE (USA 2008). Koch Media Home Entertainment veröffentlichte die Zusammenarbeit von Brosnan und Moore nun auf DVD und Blu-ray. Wir haben uns mal mit in das Netz gehackt und Brosnan über die Schulter geschaut.

4.0/10 rating 1 vote

Jul13

Hochelaga

Geschrieben von: Stefan Böse Hochelaga

In Hochelaga, einem Stadtviertel von Montreal, hat die Bikergang "Dark Souls" ihr Revier. Hier herrschen eigene Gesetze. Der Kleinkriminelle Marc möchte als Mitglied bei den "Dark Souls" aufgenommen werden. Von ihm werden nicht nur brutale Akte der Loyalität erwartet; vor allem eines muss Marc lernen: keine Angst vor dem Tod zu haben. Doch der Weg dahin ist kein leichter. Verfolgt von quälenden Träumen und Vorahnungen gerät Marcs Leben komplett außer Kontrolle und er realisiert, dass die Entscheidung, den "Dark Souls" beizutreten, wahrscheinlich seine letzte war...

5.0/10 rating 1 vote

Jul12

Hap and Leonard - Staffel 1

Geschrieben von: Stefan Böse Hap and Leonard - Staffel 1

Die Serie „Hap und Leonard“ basiert auf dem gleichnamigen Roman von Joe R. Lansdale und handelt von zwei ungleichen Freunden und Kampfsportspezialisten, die sich gemeinsam in den späten 1980er-Jahren durch Texas schlagen. Hap Collins (James Purefoy) ist ein weißer Kriegsdienstverweigerer aus der Arbeiterschicht, der im Gefängnis saß, weil er nicht in Vietnam kämpfen wollte. Seine Schwäche sind Frauen aus den Südstaaten. Sein bester freund Leonard Pine (Michael Kenneth Williams) ist ein großgewachsener, schwuler Afroamerikaner, der in Vietnam war und mit seinem Temperament zu kämpfen hat. Als Haps verführerische Exfrau Trudy (Christina Hendricks) auftaucht und den beiden ein unwiderstehliches Angebot macht, endet ein einfacher Plan, der Reichtum verspricht, in einem Blutbad. Jim Mickle und Nick Damici („Cold in July“) zeichnen für das Drehbuch verantwortlich, während Mickle auch Regie führt und neben Nick Schumaker und Jeremy Platt als Executive Producer funigert.

8.0/10 rating 1 vote

Jun06

Hidden in the Woods

Geschrieben von: Kevin Zindler Hidden in the Woods

Isoliert von der Außenwelt werden zwei Schwestern und deren Bruder von ihrem mit Drogen dealenden Vater (Michael Biehn) großgezogen. Nach Jahren des physischen und psychischen Missbrauchs beschließen sie, ihren Vater anzuzeigen. Dieser tötet zwei der eintreffenden Polizisten und wandert ins Gefängnis. Doch für die Geschwister wird es nur noch gefährlicher, da nun ihr psychopathischer Onkel (William Forsythe) die Drogen einfordert, die sein Bruder versteckt hatte. Von nun an befinden sie sich auf der Flucht und versuchen mit allen Mitteln, aus ihrem Heimatort zu entkommen.

3.0/10 Bewertung (2 Stimmen)

Mai30

The Hateful 8

Geschrieben von: Manuel Föhl The Hateful 8

THE HATEFUL 8 ist nicht nur als die achte Regiearbeit von Quentin Tarantino Anfang des Jahres im Gespräch geblieben, sondern auch wegen seiner Filmmusik von Ennio Morricone - sein erster vollständiger Western-Score seit 35 Jahren - und der Tatsache, dass der Film auf 70mm Filmmaterial gedreht wurde. Dies führte zu speziellen, asugewählten Vorführungen der sogenannten Roadshow-Fassung, auch in Deutschland. Diese Fassung läuft insgesamt knapp 20 Minuten länger und enthät neben einer Overtüre zu Beginn des Films und einer Intermission in der Mitte, sechs Minuten mehr Filmmaterial und teilweise alternative Takes. Auf DVD und Blu-ray erscheint heute von Universum Film aber erstmal nur die kürzere Kinofassung.

8.5/10 Bewertung (2 Stimmen)

Feb24

Halo: Nightfall

Geschrieben von: Sascha Weber Halo: Nightfall

Seitdem Halo als Launch-Titel auf der Xbox seinen Einstand feierte, hat sich viel getan. Etliche weitere Titel folgten, in denen die Spieler in die Rolle des Masterchief schlüpfen durften. Teil 5 folgt, für die Xbox One, folgt noch in diesem Jahr. Damit nicht genug, füttert man die Fans mit Büchern und Comics, die das Universum mit weiteren Hintergrundinformationen füttern. Selbst Hollywood bekundete Interesse an einer Verfilmung der SciFi-Saga. Peter Jackson und Neill Blomkamp spielten mit dem Gedanken, die Ringwelt auf die große Leinwand zu bringen. Bisher wurde daraus jedoch nichts. 2010 erschien schließlich HALO LEGENDS als Animationsserie und zwei Jahre später die 5-teilige Webserie HALO: FORWARD UNTO DAWN. Im April 2014 wurde schließlich bekannt gegeben, dass Ridley Scott eine weitere Serie in Produktion schicken würde, die fast ausschließlich auf der Xbox One gesehen werden kann. Sämtliche Episoden wurden nun als Film auf DVD und BD unter dem Titel HALO NIGHTFALL veröffentlicht. Eine Kritik zur/zum Serie/Film könnt ihr bei uns lesen.

6.0/10 Bewertung (4 Stimmen)

[12  >>  
   

Spieltipp  

   

Neu Dezember  


11.12.2018

12.12.2018


13.12.2018

13.12.2018

14.12.2018

14.12.2018

14.12.2018

17.12.2018

20.12.2018

20.12.2018

27.12.2018

31.12.2018

31.12.2018

31.12.2018

31.12.2018

   

Statistik  

Filme: 1.372
Videospiele: 66
Specials: 85
Interviews: 56
Hardware: 8

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden