!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Jul01

30-Jahre: Fletch - Der Troublemaker

30-Jahre: Fletch - Der Troublemaker

Originaltitel: Fletch
Herstellungsland: USA

Erscheinungsjahr: 1985
Genres: Komödie, Krimi
Freigabe: FSK-12
Regie: Michael Ritchie
Darsteller: Chevy Chase, Joe Don Baker, Dana Wheeler-Nicholson u.a.

Preis: EUR 7,99


 

Inhalt: Als Reporter in Los Angeles gerät Fletch ständig in brenzlige Situationen. Sein neuester Auftrag: Er soll einen Rauschgiftskandal aufdecken und deswegen treibt er sich als Freak verkleidet an dem für Drogenhandel berüchtigten Strand herum. Dort spricht ihn Alan Stanwyk - ein erfolgreicher Manager in der Flugzeugbranche an und bittet Fletch, einen Mord auszuführen. Alle Vorbereitungen sind bereits getroffen und Fletch willigt scheinbar in den ungewöhnlichen Handel ein, denn er muß unbedingt eine heiße Story beschaffen. Völlig verblüfft erfährt Fletch, das Alan selbst das Opfer ist, der angeblich wegen einer tödlichen Krankheit sterben will. Der gekaufte "Killer " Fletch forscht heimlich nach Hintergründen der Affäre und kommt so einem gewaltigen Versicherungsbetrug auf die Spur. Auf der Suche nach der Wahrheit werden seine Entdeckungen immer mysteriöser und er gerät zunehmend in lebensgefährliche Situationen...

 


 

 



- Kritik -
     

Nachdem Chevy Chase Anfang der 80er Jahre mit der Scheidung seiner ersten Frau und Alkohol beziehungsweise Drogenproblemen zu kämpfen hatte, durchlebte er eine persönliche Krise, konnte seine Probleme aber bewältigen. Seiner Karriere schadeten die privaten Probleme jedoch nicht – im Gegenteil! Chase landete in den Staaten einen Hit nach dem anderen, konnte sich aber – wie viele andere US-Komiker auch – in Europa nie wirklich durchsetzen. 1985 konnte er mit FLETCH – DER TROUBLEMAKER, SPIONE WIE WIR (SPIES LIKE US, 1985) und HILFE, DIE AMIS KOMMEN (EUROPEAN VACATION, 1985) gleich drei Hits in Folge feiern, die sich alle in den Top 20 der amerikanischen Jahrescharts wiederfanden. 

Der Part des Irwin „Fletch“ Fletcher war dabei direkt auf ihn zugeschnitten, denn er konnte darin sämtliche Facetten seines Könnens ausspielen. Jedoch wäre es fast gar nicht dazu gekommen, denn „Universal Pictures“ wollten für die Rolle ursprünglich Mick Jagger beziehungsweise Burt Reynolds besetzen. Doch Gregory McDonald, der Autor der Romanvorlage, war mit dem Casting nicht einverstanden und sorgte mit seinem Veto dafür, dass die zunächst vorgesehenen Stars wieder abgesetzt wurden und letztendlich Chase die Hauptrolle erhielt.  Andrew Bergman schrieb schließlich auf Basis des Romans das Drehbuch zum Film. Chevy Chase ist bis heute sehr glücklich darüber, dass die Wahl auf ihn fiel. FLETCH ist mein absoluter Lieblingsfilm. Ich bekam die Gelegenheit, mir selbst am nächsten zu kommen und mich auszutoben.“ (Chevy Chase)

Der erfahrene Regisseur Michael Ritchie, der bereits 2001 mit nur 62 Jahren verstarb, feierte schon in den 70er Jahren mit Filmen wie DIE BÄREN SIND LOS (THE BAD NEWS BEARS, 1976) oder ZWEI AUSGEBUFFTE PROFIS (SEMI-TOUGH, 1977) einige Erfolge und die Aussicht auf eine Zusammenarbeit mit dem damals sehr populären Star, sorgte für seine rasche Zusage. Er ließ Chase sehr viel Freiraum für Kreativität und Improvisation, denn im Grunde war es eine One-Man-Show, in der Nebendarsteller wie Dana Wheeler-Nicholson oder Tim Matheson dem Comedian die Bälle zuspielen sollten. In einer kleinen Rolle wurde zudem die damals noch völlig unbekannte Geena Davis besetzt, die insbesondere in den 90er-Jahren zu den populärsten Schauspielerinnen Hollywoods zählte. Regisseur und Hauptdarsteller harmonierten so gut miteinander, dass sie gemeinsam auch die Fortsetzung FLETCH – DER TAUSENDSASSA (FLETCH LIVES, 1989) und den an den Kinokassen gefloppten COPS & ROBBERSONS (1994) drehten. Für die Musik zeichnete der erfahrene deutsche Komponist Harold Faltermeyer - welcher zu dieser Zeit durch AXEL F, dem Score zum Eddie Murphy Blockbuster BEVERLY HILLS COP (1984) in aller Munde war – verantwortlich, der den ursprünglich dafür vorgesehenen Tom Scott ersetzte. Die Dreharbeiten, die überwiegend in LA, aber teilweise auch in Utah stattfanden, verliefen reibungslos und die Stars verstanden sich untereinander sehr gut. Auch das Studio war mit dem Ergebnis sehr zufrieden und erhoffte sich einen Hit.

Die ironisch angehauchte Thriller-Komödie kam beim amerikanischen Publikum sehr gut an und spülte 50 Millionen Dollar in die Kassen. Auch die Kritik fand überwiegend lobende Worte, auch wenn die sehr persönliche und eigenwillige Interpretation von Chevy Chase nicht allen Pressevertretern zusagte. „Es gibt viele gute Szenen in den Film. Der Schnitt und die Regie sind hervorragend. Chevy Chase verleiht dem Film seine persönliche, zynische Note. Das macht er aber wenig flexibel, was dazu führt, dass dadurch einige Szenen trivialisieren.“ (Roger Ebert) „Warner Bros.“ plant bereits seit einigen Jahren FLETCH wiederzubeleben. Das Studio treibt derzeit die Bemühungen zu FLETCH WON voran, in dem KILL THE BOSS, 2011 Star Jason Sudeikis den Enthüllungsreporter Fletcher mimen soll. Allerdings soll es sich nicht um eine Neuverfilmung handeln, sondern vielmehr um ein Prequel.

Die Fortsetzung
Fletch 2 – Der Troublemaker kehrt zurück / Der Tausendsassa (Fletch Lives)

Regie: Michael Richie
Darsteller: Chevy Chase, Hal Holbrook, Julianne Phillips 

Der Reporter Irwin Fletcher erbt von seiner Tante eine Plantage in den amerikanischen Südstaaten. Er träumt von einer prunkvollen Villa mit Dienern, findet jedoch eine Bruchbude vor. Seltsam nur, dass eine große Firma starkes Interesse an Fletchers Erbe zeigt. Er wäre kein Reporter, wenn er der Sache nicht auf den Grund gehen würde. Bei seinen Nachforschungen entdeckt er einen riesigen Umweltskandal.

Das Sequel ist zwar nach dem gleichen Muster gestrickt, lässt aber die Eigenwilligkeit des Originals vermissen. Die Story ist recht zäh, doch Chase agiert gewohnt solide und schlüpft wieder in unterschiedliche Identitäten, so dass FLETCH 2 einige unterhaltsame und amüsante Szenen auffährt. Insgesamt bietet die Komödie aber nur Durchschnittskost für Chevy Chase Fans. 

Jahr               Einspiel (USA)                    Besucherzahlen (D)
1989               35.150.960 $                       Video-Premiere

Chevy Chase
Chevy Chase ist das Paradebeispiel für einen US-Comedy-Star der 80er-Jahre. Während er besonders in diesem Jahrzehnt in der Heimat einen Hit nach dem anderen feiern konnte, schaffte er in Europa nie den Durchbruch. Nicht einmal seine bekannteste Rolle des Clark W. Griswold in den National Lampoon Filmen – in denen er viermal in die Rolle des Familienoberhauptes schlüpfte – lockte hierzulande jemanden ins Kino. Erst das Medium VHS und die späteren TV-Ausstrahlungen machten die schrägen Abenteuer der Familie Griswold und den Comedian selbst immer bekannter. SCHÖNE BESCHERUNG (CHRISTMAS VACATION, 1989) genießt mittlerweile auch hier Kultstatus und zählt zu den beliebtesten Weihnachtsfilmen überhaupt.

Chase begann seine Karriere als Textschreiber für das Magazin MAD. Daraufhin war er Mitglied der legendären Comedy-Talentschmiede Saturday Night Live, stieg aber bereits während der zweiten Staffel wieder aus (kehrte aber in den folgenden Jahren immer wieder als Gaststar zurück), um seine stetig anwachsende Popularität zu forcieren und in Kinofilmen auszudehnen. Neben dem National Lampoon-Franchise, feierte er mit Filmen wie CADDYSHACK – WAHSINN OHNE HANDICAP (CADDYSHACK, 1980), FAST WIE IN ALTEN ZEITEN (SEEMS LIKE OLD TIMES, 1980), SPIONE WIE WIR (SPIES LIKE US, 1985) oder SCHNEEFREI (SNOW DAY, 2000) weitere Erfolge. Eine große Schlappe musste er jedoch mit der John Carpenter-Version von JAGD AUF EINEN UNSICHTBAREN (MEMOIRS OF AN INVISIBLE MAN, 1992) – die eigentlich einen Image-Wandel einleiten sollte – einstecken, der in den Staaten nicht einmal die Hälfte seines 40 Millionen Dollar Budgets wieder einspielen konnte. Zuletzt war Chase  immer mal wieder in kleineren Filmrollen wie HOT TUB – DER WHIRPOOL…IST `NE VERDAMMTE ZEITMASCHINE (HOT TUB, 2010)  zu sehen oder übernahm Gastrollen  in Serien wie CHUCK. Mit der erfolgreichen Sitcom COMMUNITY konnte der mittlerweile 70 jährige Chase von 2009-2013 in der Rolle des gealterten Großindustriellen und Millionärs Pierce Hawthorne einen Achtungserfolg verbuchen, doch er stieg nach Ende der vierten Staffel aus, da es mit den Machern der Serie zu Differenzen kam. 

Seine bekanntesten Filme (Auswahl)
Jahr          Titel                                                    Einspiel (USA)       Besucherzahlen (D)

1978   Eine ganz krumme Tour (Foul Play)            44.999.621 $           Unbekannt                                
1980   Caddyshack – Wahnsinn ohne Handicap   39.846.344 $            Unbekannt
1980   Fast wie in alten Zeiten                               43.995.918 $            Unbekannt               1981   Geheimauftrag Hollywood                          18.816.490 $            Unbekannt
1981   Modern Problems                                       26.154.211 $             Unbekannt
1983   Die schrillen Vier auf Achse                       61.399.552 $             Unbekannt
1985   Hilfe, die Amis kommen                             49.364.621 $                 69.534
1985   Spione wie wir                                            60.088.980 $               760.850
1986   Drei Amigos                                               39.246.734 $               121.527                                                        
1989   Schöne Bescherung                                  71.319.526 $           Video- Premiere
1992   Jagd auf einen Unsichtbaren                     14.358.033 $                774.002
1997   Die schrillen Vier in Las Vegas                  36.400.360 $               Unbekannt
2000   Schneefrei (Snow Day)                             60.020.107 $               Unbekannt

  

- Fazit -  

In FLETCH - DER TROUBLEMAKER zeigt sich Chefzyniker Chevy Chase von seiner besten Seite. Der durch die legendäre Saturday Night Live Show bekannt gewordene Star liefert eine famose Leistung ab. FLETCH istzweifelsohne seine charakteristisch persönlichste und beste Rolle und zugleich eine One-Man-Show, in der er all seine Stärken ausspielen kann. Er schlüpft dabei als Verkleidungskünstler in die unterschiedlichsten Charaktere und beweist einmal mehr seine Wandlungsfähigkeit als Komödiant. Überraschend ist jedoch, dass FLETCH nicht nur als Komödie, sondern auch als spannender Thriller  funktioniert. Die verschiedenen Genre-Elemente behindern sich nicht, sondern werden unter der kompetenten Leitung von Michael Ritchie ideal und stimmig zusammengeführt. Zudem funktioniert der Film auch als Satire auf den ländlichen Lebensstil der Vereinigten Staaten. Natürlich muss man Chase mögen, denn der Star steht klar im Mittelpunkt und versucht auch jede noch so kleine Pointe durch seine Präsenz und bisweilen auch Penetranz in einen Lacher zu verwandeln. FLETCH -  DER TROUBLEMAKER ist definitiv eine zeitlose Comedy-Perle, die kaum etwas von ihrem Charme eingebüßt hat und Dank der routinierten Regie und des gut aufgelegten Darstellers auch heute noch blendend unterhält.

Wertung: 7.5|10

Durchschnittliche Userbewertung

8.5/10 Bewertung (2 Stimmen)

 

- BD FACTS UND EXTRAS -

 

BD Verkaufstart: 11. Februar 2016
BD Verleihstart: 11. Februar 2016

Publisher: Koch Media (Die Fletch Box)

Verpackung: Blu-ray Case (Amaray) mit O-Card
Wendecover: Ja

Bild: 1,85:1 (1080p)
Laufzeit: ca. 95 min.
Uncut: Ja

Ton:
1. Deutsch (DTS-HD Master Audio 2.0 Stereo)
2. Englisch (DTS-HD Master Audio 2.0 Stereo, DTS-HD Master Audio 5.1)

Untertitel:
- Deutsch
- Englisch

Extras:

  • The Making of "Fletch" (26:34 Min.)
  • Die Verkleidungen (4:54 Min.)
  • Bildergalerie (54 Bilder)
  • Englischer Trailer (1:32 Min.)

Kritik Extras
Uns stand leider nur die Blu-ray ohne Bonusmaterial zu verfügung, deshalb entfällt an dieser Stelle eine Bewertung der Extras.

Wertung: x|10

Durchschnittliche Besucher-Wertung

9.0/10 rating 1 vote
Kevin Zindler

Kevin Zindler

   

Spieltipp  

   

Neu im September  


05.09.2019


05.09.2019


05.09.2019


05.09.2019


05.09.2019


05.09.2019


05.09.2019


05.09.2019


05.09.2019


05.09.2019


06.09.2019


06.09.2019


06.09.2019


06.09.2019


06.09.2019


06.09.2019


06.09.2019


06.09.2019


10.09.2019


10.09.2019


10.09.2019


13.09.2019


13.09.2019


13.09.2019


13.09.2019


13.09.2019


13.09.2019


16.09.2019


19.09.2019


19.09.2019


20.09.2019


24.09.2019


24.09.2019


26.09.2019


26.09.2019


26.09.2019


26.09.2019


26.09.2019


26.09.2019


26.09.2019


26.09.2019


26.09.2019


27.09.2019


27.09.2019


27.09.2019


27.09.2019


27.09.2019


27.09.2019

   

Statistik  

News: 3.265
Filme: 1.412

Videospiele: 79
Specials: 95
Interviews: 61
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden