!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Gewinnspiel #1  

   

Kommende Reviews  

   
Mär31

Wo die wilden Menschen jagen

Wo die wilden Menschen jagen

Originaltitel: Hunt for the Wilderpeople
Herstellungsland: Neuseeland

Erscheinungsjahr: 2016
Genres: Drama, Comedy, Abenteuer
Freigabe: FSK-6
Regie: Taika Waititi

Darsteller:
Sam Neill, Julian Dennison, Rima Te Wiata u.a.

Preis zum Test: EUR 13,99


 

Inhalt: Wo die wilden Menschen jagen spielt in Neuseeland: Hier wird das elternlose Stadtkind Ricky (Julian Dennison) auf dem Land in die Obhut einer neuen Pflegefamilie gegeben: Mit seiner liebevollen Tante Bella (Rima Te Wiata) und seinem knurrigen Onkel Hec (Sam Neill) soll er einen Neuanfang in der Natur wagen. Schnell findet der kleine Hip-Hop-Fan sich in sein neues Zuhause ein und schließt auch Freundschaft mit dem Hund Tupac. Durch eine plötzliche Tragödie hängt allerdings die Drohung in der Luft, dass Ricky abermals in eine neue Ziehfamilie abgeschoben wird. Um das zu verhindern, fliehen der Junge und sein Onkel in die Wildnis. Ihr Verschwinden hat allerdings weitreichende Konsequenzen, denn eine landesweite Fahndung wird nun in die Wege geleitet, um die beiden Flüchtigen wiederzufinden. Ricky und Hec müssen daraufhin ihre Streitigkeiten beilegen und versuchen, ihre kleine Familie am Leben zu halten.

 


 

 



- Kritik -
     

Taika Waititi ist ein Filmemacher aus Neuseeland. Ein Land aus dem viele in der Filmwelt eigentlich nur Peter Jackson und seine THE LORD OF THE RINGS-Trilogie (2001-2003) kennen. Doch Waititi ist mittlerweile kein kleiner Name mehr in der Branche, saß beziehungsweise sitzt er aktuell noch auf dem Regiestuhl im dritten Teil THOR: RAGNAROK. Diese Möglichkeit verdankt er vor allen Dingen seinem Erfolg mit WHAT WE DO IN THE SHADOWS (5 Zimmer Küche Sarg, 2014). Einer Art Found Footage-Film über eine Wohngemeinschaft, bestehend aus Vampiren. Waititi führte bei dem nicht nur gemeinsam mit Jemaine Clement Regie, sondern schrieb mit ihm auch das Drehbuch und spielte wie er auch im Film selbst mit. Bei HUNT FOR THE WILDERPEOPLE (Wo die wilden Menschen jagen) übernahm er diesmal nur die alleinige Regie und schrieb auch alleine das Drehbuch. Einen kleinen Kurzauftritt im Film gönnte er sich trotzdem. Seit dieser Woche ist der Film von Sony Pictures Home Entertainment auf DVD und Blu-ray erhältlich. Hier unsere Review.

In seinem Heimatland ist der Film der erfolgreichste Film aller Zeiten. THE LORD OF THE RINGS zählt nicht als rein neuseeländische Produktion und taucht deshalb in dieser Statistik nicht auf. Waititi schrieb das Drehbuch nach einem Roman des neuseeländischen Bestsellerautors Barry Crump, "Wild Pork and Watercress". Bereits 2005 hatte er mit den Arbeiten daran begonnen, während sich die Ausrichtung und der Ton des Films immer wieder änderte. So ist der Film nun weitaus weniger ernst als die Buchvorlage. Doch genau wegen diesem Gespür fur Humor und Ernst, bekam Waititi auch den Regiejob bei THOR: RAGNAROK, welcher auch humorvoller daher kommen soll. Doch auch wenn die Filmadaption nun auf ein paar ernstere Töne verzichtet, ist sie nicht als einfache Komödie mit altem Mann und Adoptivsohn in der Wildnis abzutun. 

Visuell ist der Film anders als WHAT WE DO IN THE SHADOWS übrigens nicht im Found Footage-Stil gedreht. Der trockene Humor sitzt und passt hier aber trotzdem nicht nur wegen Waitis Gespür, sondern auch wegen Sam Neills Talent solche Momente, auch gänzlich ohne Dialog, auszuspielen. Auch der junge Julian Dennison überzeugt. Waiti kannte diesen bisher nur aus der Arbeit an Werbespots. Mit seiner Leistung steht und fällt der Film, doch er offenbart sich als bereits hochtalentierter Kinderdarsteller. Es ist ein Film, der im Grunde vieles falsch machen könnte. Da sei die Gratwanderung zwischen Komik und Ernst, die der Film vielleicht nicht zu jeder Zufriedenheit vollkommen halten kann, da der Film mehr der Komik zugeneigt ist. Dafür steht auch das abgedrehte Finale oder das Spiel mit Illusionen, Einbildungen oder Zufällen, die den Weg der beiden Ausreißer immer wieder streift. Ob so ein Regisseur sein Talent und Gespür auch in eine große Blockbuster-Produktion übertragen kann, ist abzuwarten. Klappt es nicht, wird es aber auch keinen stört, wenn Waititi wieder in sein Heimatland zurückkehrt (wobei auch THOR RAGNAROK teilweise in Neuseeland entstand) und solche Filme machen muss.

  

- Fazit -  

Witzige, aber auch warmherzige Abenteuerkomödie über zwei Aussreißer und ihre skurrilen Arbenteuer in den neuseeländischen Wäldern.

Wertung: 7,5|10

Durchschnittliche Userbewertung

8.0/10 rating 1 vote

 

- BD FACTS UND EXTRAS -

 

BD Verkaufstart: 27. März 2017
BD Verleihstart: 27. März 2017

Publisher: Sony Pictures Home Entertainment

Verpackung: BD Case (Amaray)
Wendecover: Ja

Bild: 2,39:1 (1080p)
Laufzeit: ca. 101 min.
Uncut: Ja

Ton:
1. Deutsch (DTS-HD MA 5.1)
2. Englisch (DTS-HD MA 5.1)

Untertitel:
- Deutsch
- Englisch
- Bulgarisch
- Dänisch
- Estnisch
- Finnisch
- Französisch
- Griechisch
- Hebräisch
- Italienisch
- Kroatisch
-,Lettisch
- Litauisch
- Niederländisch
- Polnisch
- Norwegisch
- Isländisch
- Portugiesisch
- Rumänisch
- Russisch
- Schwedisch
- Serbisch
- Slowakisch
- Slowenisch
- Spanisch
- Tschechisch
- Türkisch
- Ungarisch

Extras:

  • Audiokommentar von Regisseur Taika Waititi und Darstellern Sam Neill & Julian Dennison
  • Hinter den Kulissen
  • Gag Reel

Kritik Extras
Ein kurzweiligee Blick hinter die Kulissen und der Audiokommentar geben einen ausreichenden Einblick in die Produktion des Films.

Wertung: 6|10

Durchschnittliche Besucher-Wertung

0.0/10 Bewertung (0 Stimmen)
Manuel Föhl

Manuel Föhl

   

Spieltipp  

   

Neu im Februar  

 
04.02.2020

 
06.02.2020


06.02.2020


06.02.2020


06.02.2020


06.02.2020


06.02.2020


06.02.2020


06.02.2020


06.02.2020


07.02.2020

 
07.02.2020


07.02.2020


07.02.2020


07.02.2020


07.02.2020


07.02.2020


07.02.2020


11.02.2020


13.02.2020


13.02.2020


13.02.2020


13.02.2020


13.02.2020


13.02.2020


14.02.2020


14.02.2020 

 
14.02.2020 

 
14.02.2020 

 
14.02.2020 

 
14.02.2020 


14.02.2020 


14.02.2020 


18.02.2020 

 
18.02.2020 


20.02.2020 


20.02.2020


20.02.2020 


20.02.2020 


20.02.2020 


20.02.2020 


20.02.2020 


21.02.2020 


21.02.2020 


21.02.2020 


21.02.2020 


21.02.2020 


21.02.2020 


21.02.2020 


25.02.2020 


27.02.2020 


27.02.2020


27.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020

Sie sehen Ihren Titel nicht?
Schreiben Sie uns!

   

Statistik  

News: 3.619
Filme: 1.430

Videospiele: 86
Specials: 104
Interviews: 62
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden