!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Aug26

The Calling

The Calling

Originaltitel: The Calling
Herstellungsland: Deutschland/USA
Erscheinungsjahr: 
2000

Genre: Horror, Thriller
Freigabe: FSK-16
Regie:
 Richard Caesar

Darsteller: Laura Harris, Richard LinternFrancis Magee u.a.

Kristie St. Clar hat alles, wovon eine Frau träumen kann: einen charmanten, erfolgreichen Ehemann, ein idyllisches Landhaus, einen guten Job in London und ihren geliebten Sohn Dylan. Als ihre beste Freundin ermordet wird und ein mysteriöser Taxifahrer ihr ein uraltes Pergament übergibt, enthüllt sich Kristie ein teuflischer Pakt, in den auch ihr Mann Marc verstrickt zu sein scheint. Obwohl weder Kirche noch Polizei Kristies Geschichte glauben, nimmt sie unendliches Leid auf sich. Sie muss sich Gewissheit verschaffen über das Unfassbare: Ob ihr Sohn Dylan der Sohn des Bösen sein könnte ...

- Kritik -

Schon beim Lesen der Inhaltsangabe beschleicht den geneigten Leser das Gefühl, das ein oder andere Storyelement in anderen Filmen gesehen zu haben. Gar Genreklassiker wie „Das Omen“ oder okkulte Elemente aus „Der Exorzist“ könnten davon betroffen sein. 


 
„The Calling“ bedient sich ganz ungeniert hiervon und kocht ein eigenes Süppchen, dessen Zutaten wohlbekannt sind und daher als Endresultat nichts Neues bietet. Nur viele Köche, in diesem Sinne Regisseur, Script, hölzerne Darsteller, könnten den wohlbekannten Brei verderben. Wer seine Erwartungen nicht allzu sehr in die Höhe schraubt, kann mit The Calling recht passabel unterhalten werden. Dazu tragen die kurze Laufzeit und der schlanke Schnitt ungemein bei. Laura Harris, am besten bekannt aus der britischen Horrorkomödie „Severance“, vermag ihren Part der ständig zweifelnden und in Angst lebenden Mutter durchaus überzeugend zu gestalten, und mit Leben zu füllen.


 
Der restliche Cast durfte schon in anderen eher britischen TV Serien zu sehen sein und agiert solide, aber in keinster Weise herausragend oder herausstechend. Eher wirken die Schauspieler austauschbar. Die DTD Herkunft merkt man The Calling an, aber Regisseur Richard Caesar weiß mit routinierter Hand zu inszenieren. Das Budget war nicht sonderlich hoch, dennoch kann The Calling mit dem ein oder anderen gelungen Settechnischen Schauwert glänzen.


 
Wie schon in der Exposition der Kritik angerissen, werden das Drehbuch und die Story beileibe nicht einen Preis für innovatorische Plots oder dergleichen gewinnen. Dies hat Caesar gemerkt und will auch gar nicht mehr herausholen. Das Ende vermag für einen, sehr leisen, Aha-Effekt zu sorgen. Einen stringent spannenden Storyverlauf bietet der Film jedoch nicht. Es dreht sich nur um die eine Frage, was es mit ihrem Sohn auf sich hat. Redundante Nebenplots wurden weggelassen.


 - Fazit -

„The Calling“ ist ein reiner Direct to DVD Release nach gewöhnlichem Strickmuster. Wer für den nächsten Horrorthriller nichts falsch machen und handwerklich solide unterhalten werden möchte, kann bei „The Calling“ beherzt zugreifen. Eine innovative Story oder dergleichen sollte man nicht erwarten.   

Bewertung: 5 | 10

Durchschnittliche Userbewertung

4.3/10 Bewertung (6 Stimmen)

- DVD FACTS UND EXTRAS -

 

DVD-Verleihstart:  -
DVD-Verkaufstart: 26.06.2009
- Single Disc 
 
Label: Constantin Film
Verpackung: Keep Case
 
Ton:
1. Deutsch Dolby Digital 5.1
2. Englisch Dolby Digital 5.1 
 
Untertitel:
keine
 
Bild: 1.85:1 (16:9)
Laufzeit: ca. 85 Min.
Uncut: Ja
 
Extras:

  • Darstellerinfos

Review Extras:
Nur ein paar mickrige Darstellerinfos präsentiert in altbackenen Texttafeln. Mehr wurde sicherlich nicht parallel während des Drehs produziert. Enttäuscht kann man dennoch sein.

Bewertung: 1 | 10

Durchschnittliche Besucher-Wertung

0.0/10 Bewertung (0 Stimmen)
Jan Pokorski

Jan Pokorski

   

Spieltipp  

   

Statistik  

Filme: 1.442
Videospiele: 89
Specials: 105
Interviews: 62
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden