!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Gewinnspiel #1  

   

Kommende Reviews  

   
Jan03

DVD Kritik: The Pier - Staffel 1

DVD Kritik: The Pier - Staffel 1

Originaltitel: El Embarcadero
Herstellungsland: Spanien

Erscheinungsjahr: 2019
Genre: Drama, Thriller, Serie
Freigabe: FSK-12
Regie: Alex Rodrigo, Jorge Dorado, Jesús Colmenar

Darsteller: Álvaro Morte, Verónica Sánchez, Irene Arcos
 u.a.

Wir danken eye see movies für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!


 

Inhalt: In „The Pier“ sieht sich die bekannte Architektin Alejandra ihrem schlimmsten Albtraum gegenüber, als sie vom örtlichen Polizisten Conrado angerufen wird, um die Leiche ihres Mannes Oscar zu identifizieren, der auf einem Pier in der wunderschönen Albufera-Landschaft außerhalb von Valencia gefunden wurde. Selbstmord? Wie kann es sein, wenn sie noch vor wenigen Stunden Pläne für ihre Zukunft gemacht hatten? Aber es wird noch schlimmer: Oscar führte ein Doppelleben mit einer anderen Frau namens Verónica. Wer ist diese Frau, und wer war der Mann, den sie 15 Jahre lang geliebt hat? Und was ist in dieser tödlichen Nacht auf dem Pier passiert? Alex nimmt eine falsche Identität an, begibt sich zu Verónica und geht den Geheimnissen auf den Grund, die ihr verschiedener Ehemann vor ihr verborgen hat. Bald hinterfragt sie, wer, in der bezaubernden Abgeschiedenheit der Albufera, Freund und wer Feind ist. Obwohl Alejandra Verónica gerne hassen würde, entdeckt sie eine verführerische Frau, die ein verlockendes Leben führt, das sich von ihrem eigenen Leben sehr unterscheidet. Aber wird das Band, das sie durch Óscars Tod verbindet, den Moment überleben, in dem Alex ihre wahre Identität preisgeben muss? Oder kann sich eine noch engere Verbindung entwickeln, die Alex und Verónica die Kraft gibt, die ganze Wahrheit gemeinsam aufzudecken?

 

 


 

 


Kritik: Die acht-teilige Serie THE PIER - DIE FREMDE SEITE DER LIEBE ist das nächste Highlight von HAUS DES GELDES-Autor Álex Pina. Mit HAUS DES GELDES hat der spanische Autor und Produzent Álex Pina eine der erfolgreichsten europäischen TV-Produktionen geschaffen und über Netflix ein weltweites Millionenpublikum begeistert. In Deutschland hat die Serie HAUS DES GELDES eine sagenhafte Bruttoreichweite von 10,9 Mio. und liegt auf Platz #1 der deutschen Video-On-Demand-Charts. Mit THE PIER - DIE FREMDE SEITE DER LIEBE liefert Álex Pina nun einen spannenden Romantic-Thriller, dessen 1. Staffel noch dieses Jahr im November in Deutschland anlaufen wird. THE PIER - DIE FREMDE SEITE DER LIEBE wird eines der großen Programm-Highlights von ProSieben im November. Die 2. Staffel von THE PIER - DIE FREMDE SEITE DER LIEBE ist für das 1. Quartal 2020 geplant. Die Heimkinoauswertung der ersten Staffel hingegen erfolgt auf DVD und Blu-ray in einem Digipak im Schuber am 05. Dezember 2019 bei eye see movies. Mehr zur der Serie könnt ihr in unserer Kritik nachlesen.

Álex Pinas und Esther Martínez Lobatos Thriller-Drama-Serie THE PIER - DIE FREMDE SEITE DER LIEBE beginnt mit einem dramaturgischen Donnerschlag. Die spanische Architektin Alejandra (Verónica Sánchez) ist nach einem dreistelligen Millionendeal für ein globales Wolkenkratzerprojekt ganz in Feierlaune, als sie ein Anruf der Polizei aus allen Wolken reißt: Ihr Mann Óscar ist tot. Sie müssen sofort zu uns kommen, um ihn zu identifizieren, erklärt die nüchterne Stimme des Polizeibeamten Conrado (Roberto Enríquez). Man habe seinen Leichnam im idyllischen Albufera-Naturpark außerhalb Valencias auf dem Pier gefunden. Alejandra glaubt zunächst an eine Verwechslung, denn sie hatte kurz zuvor noch mit Óscar telefoniert. Er sei gerade in Frankfurt an einer Hotelbar. Dabei hatte er Alejandra ausdrücklich von ihrer weiteren Zukunft vorgeschwärmt, für die er sich jetzt sogar ein Kind wünsche. Aber es kommt noch schlimmer: Óscar, der von Álvaro Morte ebenso smart wie abgründig verkörpert wird, führte über Jahre hinweg ein ominöses Doppelleben mit Verónica (Irene Arcos) als Zweitfrau - inklusive Kind. Ohne dass Alejandra je Verdacht schöpfte, wurde sie von Óscar 15 Jahre lang betrogen; laut Polizei soll er überdies auch in eine Reihe halbseidener Vermögensgeschäfte verstrickt gewesen sein.

Abseits des internationalen Börsenparketts und frei von bürgerlichen Konventionen lebte Óscar zusammen mit dem libertären Landei Verónica und ihrer gemeinsamen Tochter in der bezaubernden Abgeschiedenheit der Albufera ein wildes Leben. Im Zuge ihrer eigenen Ermittlungen stößt Alejandra unter falscher Identität bald auf ihre geheimnisvolle Rivalin, die im Grunde für all das steht, was der verkrampften Karrieristin immer fehlte: kreative Spontanität, anarchistische Hitzigkeit sowie eine sexuelle Ungezügeltheit, die ausdrücklich auch freie Liebe mit allen Geschlechtern beinhaltet. Doch anstatt sie zu hassen, fühlt sich auch die gehörnte Ehefrau von Verónica und deren unorthodoxem Lebensstil magisch angezogen. Wie ein Parasit nistet sie sich bei der Zweitfrau ihres toten Mannes ein, während sie von dem Polizisten Conrado parallel immer neue Ermittlungsergebnisse erhält, wodurch sich weitere Abgründe auftun. Die Erwartungen des Publikums sind naturgemäß hoch, wenn das erfolgreichste europäische Showrunner-Team eine neue Serie lanciert. Zusammen mit seiner Frau Esther Martínez Lobato hatteÁlex Pina mit HAUS DES GELDES (2017) eine der erfolgreichsten Serie außerhalb des Sprachraums geschaffen, die sich auch in Deutschland enormer Popularität erfreut. Die vierte Staffel von HAUS DES GELDES ist bereits abgedreht und soll im April 2020 bei Netflix veröffentlicht werden. Was THE PIER - DIE FREMDE SEITE DER LIEBE jedoch von HAUS DES GELDES wie auch anderer Serien von Álex Pina unterscheidet, ist der libertär-leichtfüßige Tonfall, der sich durch alle acht Folgen der ersten Staffel zieht.

Vielmehr ändert die mit anzüglichen Elementen durchzogene Thriller-Serie lange Zeit zwischen den Genres, die von Thriller-Elementen, über Comedy-Elemente bis zur klassischen Krimi-Elementen reicht, was sich so auch in der uneinheitlichen Sprache der Dialoge fortsetzt, die teilweise wie aus einer Soap Opera klingen. In dem Gestrüpp aus Doppelidentitäten und verborgenen Geheimnissen gelingt es den beiden Showrunnern trotz narrativer Längen, einen weitgehend strafen Spannungsbogen zu kreieren, der von der ersten Folge an auf harten Schnitten und einer interessant multiperspektivischen Erzählweise fußt. Ergänzt durch eine erotische Grundspannung, wie man sie aus dem Frühwerk Bertrand Bliers kennt, sowie ein fest konturiertes Farbkonzept, das in den bestechenden Aufnahmen der Albufera-Landschaft am besten zum Tragen kommt, ist THE PIER - DIE FREMDE SEITE DER LIEBE vielleicht kein großer Wurf, aber dennoch eine spannende Serie, die in den Nebenrollen außerdem mit arrivierten Almodóvar-Darstellern wie Cecilia Roth überzeugend besetzt ist.

Fazit: Nicht zu unrecht konnte THE PIER - DIE FREMDE SEITE DER LIEBE auf ProSieben das Publikum in den Bann ziehen. Alejandra muss nicht nur den mysteriösen Tod ihres Mannes aufklären, sondern stolpert dabei in ein dichtes Netz aus Lügen. Das geheimnisvolle Doppelleben hat noch mehr offene Fragen parat, als ihr lieb wäre - nur um noch mal die Story aufzugreifen. Die Spannung wird hochgehalten, nur zu gerne möchte man mehr über die beiden ungleichen Frauen erfahren, die denselben Ehemann durch den Freitod verloren haben. Die Handlung wurde dabei gut gestrickt, die Kameraführung lässt im Jahr 2019 kaum Wünsche offen und neben der ebenfalls angemessenen Ton- und Bildqualitäten kann THE PIER - DIE FREMDE SEITE DER LIEBE mit unbekannten aber spielfreudigen Protagonisten auftrumpfen. Wer auf Drama-Thriller steht, die nicht nur kitschig das Klischee bedienen wollen, kann hier sorglos zugreifen. Für das nächste Jahr haben die Macher zudem fürs erste Quartal die Fortsetzung angekündigt. Wann das Ganze auch bei uns erscheint, ist mir jetzt leider noch nicht bekannt. Zumindest kann man mit der Serie ruhigen Gewissens starten und danach angefixt auf die Weiterentwicklung warten.

Durchschnittliche Userbewertung

7.0/10 rating 1 vote

 

Verkaufstart: 05. Dezember 2019

Publisher: Eye See Movies (Staffel 1)
Homepage: www.themroc.com/film/aktuelles/the-pier-staffel-1/

Verpackung: Digipak im Schuber
Anzahl Disks: 3
Wendecover: Ja, abzieh FSK-Logo

Bild: 1,78:1 (anamorph / 16:9)
Laufzeit: ca. 400 min.
Uncut: Ja

Ton:
1. Deutsch (Dolby Digital 5.1)
2. Spanisch (Dolby Digital 5.1)

Untertitel:
- Deutsch

Episoden­anzahl: 8

Extras:
• 12-seitiges Booklet
• Making-of

Kritik Extras
Ein durchaus interessantes Making-of und ein 12-seitiges Booklet mit Informationen rund um die Serie komplettieren das Bonusmaterial.

Durchschnittliche Besucher-Wertung

6.0/10 rating 1 vote
Sascha Gilke

Sascha Gilke

blog comments powered by Disqus
   

Spieltipp  

   

Neu im Februar  

 
04.02.2020

 
06.02.2020


06.02.2020


06.02.2020


06.02.2020


06.02.2020


06.02.2020


06.02.2020


06.02.2020


06.02.2020


07.02.2020

 
07.02.2020


07.02.2020


07.02.2020


07.02.2020


07.02.2020


07.02.2020


07.02.2020


11.02.2020


13.02.2020


13.02.2020


13.02.2020


13.02.2020


13.02.2020


13.02.2020


14.02.2020


14.02.2020 

 
14.02.2020 

 
14.02.2020 

 
14.02.2020 

 
14.02.2020 


14.02.2020 


14.02.2020 


18.02.2020 

 
18.02.2020 


20.02.2020 


20.02.2020


20.02.2020 


20.02.2020 


20.02.2020 


20.02.2020 


20.02.2020 


21.02.2020 


21.02.2020 


21.02.2020 


21.02.2020 


21.02.2020 


21.02.2020 


21.02.2020 


25.02.2020 


27.02.2020 


27.02.2020


27.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020

Sie sehen Ihren Titel nicht?
Schreiben Sie uns!

   

Statistik  

News: 3.617
Filme: 1.430

Videospiele: 86
Specials: 104
Interviews: 62
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden