!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Okt15

A War

A War

Originaltitel: Krigen
Herstellungsland: Dänemark

Erscheinungsjahr: 2015
Genres: Drama, Krieg
Freigabe: FSK-12
Regie: Tobias Lindholm
Darsteller:  Pilou Asbæk, Tuva Novotny, Dar Salim u.a.

Preis zum Test: EUR 14,97


 

Inhalt: A War, ein Krieg, tobt in Afghanistan. Der dänische Kompaniechef Claus Michael Pedersen (Pilou Asbæk) und seine Männer sind wie viele andere Soldaten auch in der Ortschaft Helmand stationiert. Claus' Frau Maria (Tuva Novotny) muss sich zu Hause in Dänemark derweil allein um die drei Kinder kümmern, die ohne ihren Vater aufwachsen, wenn er sich im Einsatz in fernen Regionen der Welt befindet. Dann aber kehrt Claus doch unerwartet wieder in seine Heimat zurück – nicht jedoch, weil er Heimaturlaub hätte, sondern weil ihm ein schweres Kriegsverbrechen zur Last gelegt wird. Während einer Routinemission ist er ins Kreuzfeuer der Taliban geraten und hat eine schwerwiegende Entscheidung getroffen, um seinen Männern das Leben zu retten. Doch war diese Entscheidung die richtige?

 


 

 



- Kritik -
      

A WAR (2015) ist der neueste Film des Dänen Tobias Lindholm. Er ist unter anderem als Regisseur bereits bekannt für den Film HIJACKING (2012) mit dem er sich bereits ein Jahr vor Paul Greengrass CAPTAIN PHILLIPS (2013) mit der Kaperung eines Schiffes durch Piraten beschäftigte. Ausserdem war er Drehbuchautor der letzten skandinavischen Erfolge DIE KOMMUNE (2016) und DIE JAGD (2012) mit Mads Mikkelsen. Als ein treuer Weggefährte Lindholms entwickelt sich auch Schauspieler Pilou Asbæk, der auch schon mehr oder weniger erfolgreich im englischsprachigen Filmbereich Fuß fassen konnte. A WAR ist nicht nur ein Kriegsfilm, der am Kriegsschauplatz seine Konflikte austrägt, sondern auch in der Heimat. Studiocanal veröffentlichte Dänemarks diesjährigen oscarnominierten Film am 18. August auf DVD und Blu-ray.

Im Krieg stehen sich Länder gegenüber. Meinungen, Weltanschauungen und Moralvorstellungen. Jeder denkt das Richtige für sich und sein Land oder zumindest seine Kameraden zu tun. Doch wer setzt die Regeln fest, was richtig oder falsch ist? Wann handelt man im Sinne der Politik und wann eigensinnig und wer kann dies beurteilen? A WAR ist ein Film über Verantwortung. Nicht nur über die Verantwortung, die ein Soldat beim Ausführen und Geben von Befehlen hat, sondern der generelle Verantwortung, die ein Mensch gegenüber seinen Mitmenschen hat. Pilou Asbæks Offiziersfigur Claus Pedersen trifft in einem Dilemma eine Entscheidung, die er für richtig hält. Die ein Menschenleben rettet, das eines Kameraden, aber mehrere Zivilisten tötet. Das war nicht von ihm beabsichtigt, aber das gehört zu seinem Berufsrisiko und das macht ihn strafbar. Doch der Film stellt nicht nur diese Verantwortung vor, sondern auch die Verantwortung gegenüber der eigenen Familie. Die Familie, drei Kinder und seine Frau, die Pedersen zu Hause zurückgelassen hat, aber deren Leben weitergeht. Tobias Lindholm springt in der ersten Hälfte immer wieder zwischen den Kriegssequenzen und den Szenen mit den dänischen Soldaten in Afghanistan und Pedersens Frau Maria in Dänemark hin und her. Lindholm will Pedersen, den Protagonisten zum Sympathieträger des Films machen. Die Empathie des Zuschauer anstacheln und doch befindet sich auch der Zuschauer die gesamte Spielzeit im selben Dilemma. Freispruch für Pedersen, weil er ein Menschenleben gerettet hat oder Schuldig, weil es auf Kosten anderer Leben geschehen ist?

Es gibt ist in diesem Film keinen wirklich sichtbaren Antagonisten. Die afghanischen Terroristen werden während des entscheidenden Angriffs nicht gezeigt, was man sieht sind die Folgen ihrer Angriffe oder Minen. Eine einseitige Betrachtung? Später versucht ein afghanischer Familienvater Schutz im Lager der dänischen Soldaten zu erbitten. Wieder eine Entscheidung. Ihn und seine Familie retten und damit den Terroristen eine Spur geben oder die Familie als Lockmittel benutzen. Interessenskonflikte. Später bei den Gerichtsverhandlungen ist plötzlich Pedersen der Böse. Oder doch die Justiz? Ein Dilemma, das nur jeder für sich lösen kann. Tobias Lindholm versucht dies relativ unaufgeregt und so gut wie objektiv einzufangen. Pilou Asbæk tritt mehr und mehr in eine stoische Gefangneheit seiner selbst zurück. Er weiß sich nicht mehr zu helfen. Ist er vielleicht doch im Unrecht und was wäre wenn er lügt?

  

- Fazit -  

Starkes Kriegsdrama jenseits üblicher Klischees oder Stereotypen. Die Frage nach Verantwortung und Moral wird in den Raum geworfen, aber nicht wirklich beantwortet. Kann sie auch nicht. Die Leben der Beteiligten gehen auch nach Filmende weiter. Egal wie. Sie müssen es..

Wertung: 7|10

Durchschnittliche Userbewertung

7.0/10 rating 1 vote

 

- BD FACTS UND EXTRAS -

 

BD Verkaufstart: 18. August 2016
BD Verleihstart: 18. August 2016

Publisher: Arthaus/Studiocanal

Verpackung: Keep Case (Amaray)
Wendecover: Ja

Bild: 1,85:1 (anamorph / 16:9)
Laufzeit: ca. 115 min.
Uncut: Ja

Ton:
1. Deutsch (DTS-HD MA 5.1)
2. Dänisch (DTS-HD MA 5.1)

Untertitel:
- Deutsch

Extras:

  • Making Of
  • Trailer 

Kritik Extras
Nur ein kurzes fünfminütges Making Of des Films das leider nur mehr Werbung für den Film ist. Schade bei dem Thema.

Wertung: 3|10

Durchschnittliche Besucher-Wertung

0.0/10 Bewertung (0 Stimmen)
Manuel Föhl

Manuel Föhl

   

Spieltipp  

   

Neu im Februar  

 
04.02.2020

 
06.02.2020


06.02.2020


06.02.2020


06.02.2020


06.02.2020


06.02.2020


06.02.2020


06.02.2020


06.02.2020


07.02.2020

 
07.02.2020


07.02.2020


07.02.2020


07.02.2020


07.02.2020


07.02.2020


07.02.2020


11.02.2020


13.02.2020


13.02.2020


13.02.2020


13.02.2020


13.02.2020


13.02.2020


14.02.2020


14.02.2020 

 
14.02.2020 

 
14.02.2020 

 
14.02.2020 

 
14.02.2020 


14.02.2020 


14.02.2020 


18.02.2020 

 
18.02.2020 


20.02.2020 


20.02.2020


20.02.2020 


20.02.2020 


20.02.2020 


20.02.2020 


20.02.2020 


21.02.2020 


21.02.2020 


21.02.2020 


21.02.2020 


21.02.2020 


21.02.2020 


21.02.2020 


25.02.2020 


27.02.2020 


27.02.2020


27.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020

Sie sehen Ihren Titel nicht?
Schreiben Sie uns!

   

Statistik  

News: 3.615
Filme: 1.430

Videospiele: 86
Specials: 103
Interviews: 62
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden