!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Mär11

Nebel im August

Nebel im August

Originaltitel: Nebel im August
Herstellungsland: Deutschland

Erscheinungsjahr: 2016
Genres: Drama
Freigabe: FSK-12
Regie: Kai Wessel

Darsteller: Ivo Pietzcker, Sebastian Koch, Thomas Schubert u.a.

Preis zum Test: EUR 16,99


 

Inhalt: Nebel im August spielt im Süden Deutschlands während der 1940er Jahre: Die Halbwaise Ernst Lossa (Ivo Pietzcker) ist 13 Jahre alt und gilt als schwer erziehbar. Der Sohn fahrender Händler ist zwar nicht dumm, kann sich aber nur schwer in vorgeprägte Strukturen eingliedern, weshalb er bereits zahlreiche Erziehungsheime wieder verlassen musste. Um dem kleinen Rebellen Herr zu werden, wird er schließlich in eine Nervenheilanstalt gesteckt, wo bereits viele Menschen mit körperlichen und geistigen Behinderungen ihr Dasein fristen. Sie alle stehen unter der Fuchtel des Klinikleiters Dr. Veithausen (Sebastian Koch), der seine Einrichtung wie ein Gefängnis befehligt. Ernst braucht nicht lange, um zu bemerken, dass hier etwas nicht stimmt: Immer wieder sterben unliebsame Patienten, was den Nationalsozialisten, die Deutschland regieren, nur Recht ist, weil sie damit ihre eigene angestrebte Arier-Rasse der Deutschen von “falschen Einschlägen säubern”. Ernst aber wehrt sich gegen den Tod seiner Mit-Insassen. Zusammen mit dem Mädchen Nandl, in das er sich verliebt, beginnt er einen Ausbruch zu planen…

 


 

 



- Kritik -
     

Mit NEBEL IM AUGUST erschien bei Studiocanal/Arthaus nun ein weiterer deutscher Film auf DVD und Blu-ray, der sich mit der NS-Thematik auseinandersetzt. Das Repertoire an solchen Filmen scheint hierzulande schon lange ausgeschöpft zu sein und doch wirft der Film bei allem Überangebot den Blick auf ein bislang noch sträflich ignoriertes Thema aus dieser Zeit. Robert Domes begab sich in seinem gleichnamigen Buch auf die Spurensuche nach der Biografie von Ernst Lossa. Ein eigentlich kerngesunder Junge, der im wahrsten Sinne des Wortes ein Opfer seiner Zeit wurde. Er war ein Jenisch, eine eher unbekannte Minderheit Europas aus dieser Zeit, und landete aus diversen Gründen in verschiedenen Heimen und Anstalten ohne je geistig oder körperlich behindert zu sein. Sein Fall gilt als Beispiel für die Morde der Nationalsozialisten im Zuge ihrer Euthanasie-Programme. Wir stellen nach der Buchvorlage zum Kinostart nun den Film vor.

Kinder als Protagonisten in Filmen aus der NS-Zeit sind schon immer ein gern genommenes Erzählmittel im Laufe der Filmgeschichte gewesen. Erst jüngst mal wieder bei DAS TAGEBUCH DER ANNE FRANK (2016). Anders als das Buch setzt der Film erst später in Lossas Leben ein und konzentriert sich auf das letzte Drittel der Geschichte, anstatt Lossas ganze Biografie mit in das Narrativ des Films zu packen. Auch werden Namen im Vergleich zum Buch verändert, was dem weiteren Verlauf aber keinen Abbruch tut. Der Film lässt sich auch anfangs auf ein Spiel und legt die Figuren so an, dass der Zuschauer, ohne Vorwissen, noch gar nicht eine klare Linie zwischen Gut und Böse ziehen kann. Dabei verzichtet man größtenteils auf dramatische Musik. Die dadurch teilweise mögliche Still, wird besonders zum Ende hin teilweise unerträglich. Es mögen die üblichen Kinderkrankheiten eines Historienfilms sein, der mit seiner vollgestopfen Ausstattung protzen mag, ohne sie zu Nutzen und auch die Figuren mögen wenn nicht ein Klischee, dann stilisiert wirken, doch kann man dies dem Film schlussendlich verzeihen, das es weniger ins Gewicht fällt, als bei anderen vergleichbaren Werken.

Das aus dem Film nicht nur ein reiner Anklageakt wird, liegt vor allen Dingen an der Charakterisierung des Jungen Ernst Lossa bzw. wie sie der junge Ivo Pietzcker interpretiert. So ist der Film auch ein Stück weit Coming-of-Age-Film im historischen Korsett. Seine ambivalente Figur entwickelt auch zu den Zuschauern ein zwiespältiges Verhältnis, da er nicht gerade der moralisch, einwandfreie handelnde Held ist, aber sich gerade durch diesen Kniff angenehm von ähnlichen Figuren abhebt der (Film)geschichte abhebt. Positiv, dass auch Sebastian Koch, gelungen (!), einen Bösewicht mimen darf. Er tut dies mit stoischer Kühle und sein sonst charmantes Lächeln, weckt hier ganz andere Emotionen. Erwähenswert auch die Kameraarbeit, die den Film nie eine TV-FIlm-Optik verleihen, sondern die nötige Feinheit bei der Ausleuchtung und mise-en-scène.

- Fazit -  

Eindringliche Geschichtsstunde, die vielleicht in Teilen kalkuliert vorgeht, insgesamt sich aber einem noch nicht (filmisch) ausgeleuchteten Thema deutscher NS-Geschichte sensibel, aer auch mit der nötigen Ehrlichkeit und Konsequenz annähert.

Wertung: 7,5|10

Durchschnittliche Userbewertung

8.0/10 rating 1 vote

 

- BD FACTS UND EXTRAS -

 

BD Verkaufstart: 09. März 2017
BD Verleihstart: 09. März 2017

Publisher: Studiocanal/Arthaus

Verpackung: BD Case (Amaray)
Wendecover: Ja

Bild: 2,40:1 (1080p)
Laufzeit: ca. 126 min.
Uncut: Ja

Ton:
1. Deutsch (DTS-HD MA 5.1)
2. Deutsch (DTS-HD Ma 2.0; Hörfilmfassung)

Untertitel:
- Deutsch für Hörgeschädigte

Extras:

  • 20-seitiges Booklet
  • SPIEGEL TV-Beitrag: "Hitlers vergessene Opfer - Euthanasie im dritten Reich"
  • Interviews
  • Making of
  • Trailer

Kritik Extras
Das Booklett lag uns leider nicht vor, aber ansonsten ist es lobenswert, dass der SPiegel-TV-Beitrag mit auf die Disc gepresst wurde, da man so einfach nochmals eine fundierte, historische Aufarbeitung der Ereignisse des Films in dokumentarischer Form bekommt.

Wertung: 7|10

Durchschnittliche Besucher-Wertung

0.0/10 Bewertung (0 Stimmen)
Manuel Föhl

Manuel Föhl

   

Spieltipp  

   

Neu im Dezember  


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


06.12.2019


06.12.2019


06.12.2019


09.12.2019


09.12.2019


09.12.2019


10.12.2019


12.12.2019


12.12.2019


12.12.2019


12.12.2019


12.12.2019


12.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


19.12.2019


19.12.2019


19.12.2019


19.12.2019


20.12.2019


20.12.2019


20.12.2019


26.12.2019


27.12.2019


27.12.2019


31.12.2019


31.12.2019


31.12.2019


31.12.2019

Sie sehen Ihren Titel nicht?
Schreiben Sie uns!

   

Statistik  

News: 3.503
Filme: 1.424

Videospiele: 85
Specials: 99
Interviews: 62
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden