!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Jun15

The Big Short

The Big Short

Originaltitel: The Big Short
Herstellungsland: USA

Erscheinungsjahr: 2015
Genres: Drama, Comedy
Freigabe: FSK-6
Regie: Adam McKay
Darsteller: Christian Bale, Steve Carrell, Brad Pitt, Ryan Gosling u.a.

Preis: EUR 14,99


 

Inhalt: Im Jahr 2008 erschütterte eine weltweite Bankenkrise die Wirtschaft vieler Länder weltweit, basierend auf dem Zusammenbruch einer Investitionsblase im Immobilienbereich der Vereinigten Staaten. Dass diese Blase platzen wird, ist dem Hedgefonds-Manager Michael Burry (Christian Bale) schon 2005 klar, doch seine Warnungen werden allesamt in den Wind geschlagen. Also beginnt er, aus der herandämmernden Krise und der Starrköpfigkeit des Systems Profit zu schlagen. Mit Leerverkäufen von Wertpapieren macht er den Markt immer größer und pumpt die Blase weiter auf, während er gleichzeitig gegen das Finanzsystem wettet. Die morbide Idee geht auf, er bekommt Investoren. Als der Nächste in der Reihe, der Aktienhändler Jared Vennett (Ryan Gosling) Lunte riecht, dass dort eine Menge zu holen ist, steigt er mit ein und nimmt notgedrungen und nimmt notgedrungen den Fondsmanager Mark Baum (Steve Carell) mit ins Boot, der aber bald merkt, auf was für eine Katastrophe sie alle zusteuern. Dessen ist sich auch der Ex-Banker Ben Rickert (Brad Pitt) bewusst, als er von zwei Junghändlern kontaktiert wird, in dem Spiel mitzumischen. Immer größer wird der Hype um den Immobilienmarkt und die Wetten um die Absicherung der Ausfallrisiken. Dann kommt 2008 und nicht alle kommen aus der Sache raus, wie sie reingekommen sind. Viele sind schlauer. Und einige reicher...

 


 

 



- Kritik -
    

THE BIG SHORT (USA 2015, R: Adam McKay) war eine der Überraschungen der letzten Oscarverleihung bzw. des Filmjahres 2015. EIn Film von Adam McKay, der bisher eher mit mit leichten Komödien wie ANCHORMAN: THE LEGEND OF RON BURGUNDY (Anchorman: Die Legende von Ron Burgundy, USA 2004) und dessen Fortsetzung oder THE OTHER GUYS (Die etwas anderen Cops, USA 2010) auffiel, war plötzlich einer der Geheimfavoriten bei dem wichtigsten amerikanischen Filmpreis. Am Ende reichte es "nur" für eine Statue für das beste adaptierte Drehbuch, doch auch die Nominierungen als bester Film, für Adam McKay als Regisseur selbst und Christian Bale als besten Nebendarsteller gaben dem Star-besetzten Film große Aufmerksamkeit. Zurecht. Seit 02. Juni kann man sich selbst ein Bild davon machen, denn Paramount/Universal haben den Film mittlerweile auf DVD und Blu-ray veröffentlicht.

Gewinn aus dem Betrug der Banken an der gesamten amerikanischen Bevölkerung zu ziehen klingt nicht gerade nobel und doch sind die Protagonisten des Films eigentlich das Gegenteil von Unsympathen. Ihr Kampf gegen das System und damit quasi gegen das eigene Land wird aber unterhaltsame Achterbahnfahrt inszeniert. Fragen der Moral werden hier und da aufgeworfen und weil man eigentlich den Ausgang der Geschichte kennt, fiebert man trotzdem mit den (Anti-?) Helden mit. Der Film ist manchmal vielleicht etwas sprunghaft, wenn einem eine Abbildung suggerriert, dass mehrere Monate vergangen sind, ohne diese Einbledung das aber nicht wirklich auffallen würde und scherrt die "Bösen" - auch wenn es leider ja auch so gewesen sein mag - über einen Kamm ohne hier und da eine Ausnahme auszumachen. Doch schlussendlich wolte Adam McKay vor allem einen Unterhaltungsfilm machen und keine Doku.

Das Christian Bale sich immer wieder neu erfinden kann und Steve Carrell mehr als nur ein Klamaukdarsteller ist, sollte hinlänglich bekannt sein. Auch hier beweisen sie ihr Können wieder. Aber auch das restliche Ensemble mit u.a. Ryan Gosling und Brad Pitt sollte nicht unerweähnt bleiben. Trotz oder gerade wegen der Vielzahl an Darstellern versucht jeder seiner Figur eine ganz besindere und eigene Note zu verleihen, ohne aber in schädigendes Over-Acting zu verfallen. Selbstverständlich ist die ein oder andere Figur mehr funktionalisiert für die Geschichte und Beweg- und Hintergründe werden auf den kleinsten Nenner heruntergebrochen, aber der Film versucht hier und da ein paar Einzelschicksale genauer zu fokusieren um die Charakter nicht ganz der Geschichte unterzuordnen..

Mal mehr mal weniger lässt McKay die vierte Wand durchbrechen um den Zuschauer die auf den ersten Blick komplizierten Vorgänge rund um die Börse verständlich zu machen. Diese Art der Präsentation wird vielerorts als eine der Stärken und das Merkmal des Films herausgearbeitet. Zurecht, doch sollte man dem Film auch zu Gute halten, dass er dank seiner sympathischen Charakter und dem vielleicht konventionellen, aber doch abwechslungsreichen Drehbuch auch gekonnt eine interessante Thematik in einen unterhaltsamen, aber nie zu schweren oder gar klamaukigen Film packt. Spagat gelungen!

  

- Fazit -  

Adam McKay gelingt ein kompliziertes Thema auf seine Essenz herunterzubrechen und erklärt die Finanzwelt ohne das Gefühl einer Lehrstunde zu bekommen. Ein gut aufgelegtes Ensemble untersützt ihn dabei und lässt den Film gekonnt zwischen Komödie und Drama changieren ohne zu sehr in eine Richtung abzudriften. Die Geschichte verläuft wohl größtenteils stringent und ohne große Überraschungen, die Konflikte der einzelnen Figuren wirken manchmal etwas konstruiert und und wichtig und doch gelingen Adam McKay zwei interessante und überzeugende Stunden Unterhaltung.

Wertung: 7|10

Durchschnittliche Userbewertung

7.0/10 rating 1 vote

 

- BD FACTS UND EXTRAS -

 

BD Verkaufstart: 02. Juni 2016
BD Verleihstart: 02. Juni 2016

Publisher: Paramount

Verpackung: Keep Case (Amaray)
Wendecover: Ja

Bild: 2,40:1 (anamorph / 16:9)
Laufzeit: ca. 130 min.
Uncut: Ja

Ton:
1. Deutsch (Dolby Digital 5.1)
2. Englisch (DTS-HD Master Audio 7.1, DTS 2.0 Surround)
3. Französisch (Dolby Digital 5.1)
4. Italienisch (Dolby Digital 5.1)
5. Japanisch (Dolby Digital 5.1)
6. Spanisch (Dolby Digital 5.1)

Untertitel:
- Deutsch
- Dänisch
- Englisch
- Englisch für Hörgeschädigte
- Finnisch
- Französisch
- Italienisch
- Japanisch
- Niederländisch
- Norwegisch
- Schwedisch
- Spanisch

Extras:

  • Tranchen finden: Die Besetzung
  • Der große Sprung: Adam McKay
  • Unwahrscheinliche Helden: Die Figuren von The Big Short
  • Das Kartenhaus: Der Beginn des Einsturzes
  • Der Realität treu bleiben: Nachbildung einer Ära
  • Entfernte Szenen
  • BD-Live

Kritik Extras
Rund 15-minütige Featurettes informieren knapp, aber informativ über die verschiedensten Bereiche der Herstellung des Films. Einzig der Part über Adam McKay bewegt sich anfangs sehr in der bekannten und gefürchteten Selbstbeweihräucherung

Wertung: 7|10

Durchschnittliche Besucher-Wertung

7.0/10 rating 1 vote
Manuel Föhl

Manuel Föhl

   

Spieltipp  

   

Neu im Januar  


03.01.2020


09.01.2020


09.01.2020


09.01.2020


09.01.2020


09.01.2020


10.01.2020


10.01.2020


10.01.2020


10.01.2020


14.01.2020


16.01.2020


16.01.2020
 


16.01.2020


16.01.2020


16.01.2020


16.01.2020


17.01.2020


17.01.2020


17.01.2020


17.01.2020


17.01.2020


17.01.2020
 


17.01.2020


21.01.2020


23.01.2020


23.01.2020


23.01.2020


24.01.2020


24.01.2020


24.01.2020


24.01.2020


24.01.2020


24.01.2020


24.01.2020


24.01.2020


24.01.2020


24.01.2020


24.01.2020


24.01.2020


28.01.2020


30.01.2020


30.01.2020


30.01.2020


30.01.2020


30.01.2020


30.01.2020


30.01.2020


30.01.2020


31.01.2020


31.01.2020


31.01.2020


31.01.2020


31.01.2020


31.01.2020


31.01.2020


31.01.2020


31.01.2020


31.01.2020


31.01.2020

Sie sehen Ihren Titel nicht?
Schreiben Sie uns!

   

Statistik  

News: 3.579
Filme: 1.429

Videospiele: 85
Specials: 103
Interviews: 62
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden