!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Sep14

21 Jump Street

21 Jump Street

Originaltitel: 21 Jump Street
Herstellungsland: USA

Erscheinungsjahr: 2012
Genres: Action, Komödie
Freigabe: FSK-12
Regie:
Phil Lord, Chris Miller
Darsteller: Jonah Hill, Channing Tatum, Ice Cube u.a.

Die beiden jungen Polizisten Schmidt (Jonah Hill) und Jenko (Channing Tatum) werden aufgrund ihres jugendlichen Aussehens der geheimen Jump-Street-Einheit zugeteilt und treten in der örtlichen Highschool ihren Dienst undercover an. Schmidt und Jenko tauschen ihre Waffen und Dienstmarken gegen Rucksäcke ein und riskieren ihr Leben, um gegen einen gewalttätigen und gefährlichen Drogenring zu ermitteln. Dabei müssen sie bald feststellen, dass die Highschool von heute nicht mehr das ist, was sie mal war, als sie selbst vor einigen Jahren dort noch zur Schule gegangen sind. Außerdem hatten sie nicht damit gerechnet, sich noch einmal mit den Schrecken und Ängsten, ein Teenager zu sein, auseinandersetzen zu müssen oder mit all den anderen Problemen, von denen sie glaubten, sie lägen längst hinter ihnen...

 

- Kritik -

Hollywood recycelt und das nicht zu knapp. Was im Verbauchsgüterbereich im Sinne der Umwelt überaus sinnvoll ist, macht in der Filmindustrie jedoch nur bedingt Sinn. Etliche Filmreihen werden fortgesetzt, egal ob nun als Sequel oder als Prequel. Gerne wird eine Filmreihe auch einfach mal neu gestartet. Einzelene Streifen werden als Remake wieder in die Kinos gebracht. Als wenn das noch nicht genug wäre, macht man auch vor TV-Serien nicht halt. Was bei MISSION: IMPOSSIBLE hervorragend funktioniert hat, ging bei MIT SCHIRM, CHARME UND MELONE (THE AVENGERS) nur bedingt gut. Neben A-TEAM, gesellte sich nun auch 21 JUMP STREET zur illustren Runde der Serien-Neuverfilmungen hinzu. Wie Letzteres qualitativ ausgefallen ist, erfahrt ihr hier.

Ungleicher könnten Jenko (Channing Tatum) und Schmidt (Jonah Hill) nicht sein. Während der eine sportlich und beliebt ist, ist der andere ein Nerd wie er im Buche steht und immer wieder Ziel für Hohn und Spott. So verwundert es nicht weiter, dass die beiden in der High School nichts miteinander zu tun haben wollen. In der Polizeiakademie treffen sie sich jedoch wieder und gehen ein Bündnis ein, aus dem später handfeste Freundschaft wird. Nachdem man sie Undercover in eine High School einschleust, zeigt sich jedoch, dass sich die Zeiten geändert haben.

Allzu viel erinnert letztendlich gar nicht an die Originalserie. Da wäre die Idee von Undercover-Cops an einer High School und an sich nichts weiter (wenn man von ein paar Cameo-Auftritten im späteren Verlauf absieht). So gesehen verbietet sich ein Vergleich fast, muss aber gezogen werden, da das Studio die Serie als Aufhänger genutzt hat, um den Film zu vermarkten. Stürzt man sich zu sehr auf diesen Aspekt des „Remakes“ tut man dem Film allerdings unrecht. Denn 21 JUMP STREET ist, wie bereits erwähnt, erfrischend selbständig und nur auf dem Papier mit der Serie zu vergleichen.

Besonders durch seinen Ton hebt sich der Film von der Vorlage ab, denn 21 JUMP STREET kommt als waschechte Komödie daher. Da Jonah Hill selber am Drehbuch mitgewirkt hat, ist dies nicht weiter verwunderlich, aber schöne an der Sache ist, es funktioniert. 21 JUMP STREET nimmt sich selber und die Idee von Remakes auf Korn, macht sich über Genrekonventionen lustig und hangelt sich trotzdem elegant an diesen entlang. Mit großen Überraschungen in Bezug auf die Handlung braucht man zwar nicht rechnen, aber immerhin sitzen die Pointen in der Regel.

Das Duo Tatum und Hill harmoniert sichtbar miteinander und spielt sich mit Gusto gegenseitig die Bälle zu. Beide hatten merklich Spaß an der Sache und sind in ihren Rollen super besetzt. Selbst Tatum, der nur allzu häufig eher gehemmt und steif wirkt, kommt sympathisch rüber und schöpft aus den Vollen. Positiv fällt auch hervor, dass die Action funktioniert, mit einigen kleinen Abstrichen. Rasant gefilmt, dynamisch geschnitten trifft man den Ton, um sich dann ab und an in gewollt lustige Zeitlupenaufnahmen zu flüchten, die sich irgendwann ausgelutscht haben. Zudem ist auch der Gewaltgrad denkbar unpassend. Insbesondere das Ende überschreitet die Grenzen des guten Geschmacks. Eine ordentliche Frischzellenkur hat das Franchise für den Film durchgemacht und zumeist geht die Rechnung voll auf.

 

- Fazit  -

Mit der titelgebenden Serie hat 21 JUMP STREET bis auf die Grundidee wenig gemein. Wer wegen des Titels skeptisch ist, sollte diese Skepsis ad acta legen und einen Blick riskieren. 21 JUMP STREET ist eine spaßige Buddy-Komödie, die diesen Serien-Aufhänger nicht nötig gehabt hätte. Am Ende ist man handlungstechnisch recht konventionell unterwegs, doch Tatum und Hill liefern ab, die Witze zünden und die Action ist spritzig. Da kann Hollywood gerne noch weiter recyceln und ein Sequel in die Wege leiten.

Bewertung: 7 | 10

Durchschnittliche Userbewertung

5.8/10 Bewertung (8 Stimmen)

- DVD FACTS & EXTRAS -

 

DVD Verkaufsstart: 13.09.2012
DVD Verleihstart: 10.09.2012

Verleih: Sony Pictures Entertainment
Verpackung: unbekannt

Wendecover: unbekannt

Bild: 16:9 (2.40:1)
Laufzeit: 105 Minuten

Uncut: Ja 

Ton: 
1. Deutsch (Dolby Digital 5.1)
2. Englisch (Dolby Digital 5.1) 


Untertitel:
 
- Deutsch
- Englisch
- Türkisch
 

Extras:

  • Audiokommentar mit den Regisseuren und Hauptdarstellern
  • Zurück auf der Schulbank (ca. 7 Min.)
  • 4 entfallene Szenen (ca. 8 Min.)

Kritik: Extras
Das Gag-Reel ist nett, die entfallenen Szenen ebenso, aber den tiefsten Einblick bietet selbstverständlich der Audiokommentar.

Bewertung: 7 | 10

Durchschnittliche Besucher-Wertung

0.0/10 Bewertung (0 Stimmen)
Sascha Weber

Sascha Weber

   

Spieltipp  

   

Neu im Februar  

 
04.02.2020

 
06.02.2020


06.02.2020


06.02.2020


06.02.2020


06.02.2020


06.02.2020


06.02.2020


06.02.2020


06.02.2020


07.02.2020

 
07.02.2020


07.02.2020


07.02.2020


07.02.2020


07.02.2020


07.02.2020


07.02.2020


11.02.2020


13.02.2020


13.02.2020


13.02.2020


13.02.2020


13.02.2020


13.02.2020


14.02.2020


14.02.2020 

 
14.02.2020 

 
14.02.2020 

 
14.02.2020 

 
14.02.2020 


14.02.2020 


14.02.2020 


18.02.2020 

 
18.02.2020 


20.02.2020 


20.02.2020


20.02.2020 


20.02.2020 


20.02.2020 


20.02.2020 


20.02.2020 


21.02.2020 


21.02.2020 


21.02.2020 


21.02.2020 


21.02.2020 


21.02.2020 


21.02.2020 


25.02.2020 


27.02.2020 


27.02.2020


27.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020


28.02.2020

Sie sehen Ihren Titel nicht?
Schreiben Sie uns!

   

Statistik  

News: 3.615
Filme: 1.430

Videospiele: 86
Specials: 103
Interviews: 62
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden