!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   

Horror

Feb10

BD Kritik: Stephen King's Stark - The Dark Half

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Stephen King's Stark - The Dark Half

Nach über 20 Jahren auf dem Index ist es nun auch einem weiteren Film gelungen sich von der Liste zu verabschieden. Von vielen als ein Meilenstein des Horrorkinos gefeiert erhält nur dieser Film seine lang ersehnte Wiederveröffentlichung! Stephen King’s STARK – THE DARK HALF erschien diese Woche auf DVD, Blu-ray sowie als hochwertige Collector’s Edition in der ungeschnittenen Fassung über das Label OFDb Filmworks. Regie führte bei dieser Literaturverfilmung kein geringerer als George A. Romero, der für Fans des Genres als Großmeister des Horrorkinos schlechthin bezeichnet wird. In de Buchvorlage von Stephen King, die 1989 erschienen ist, schlidert King unter anderem seine eigenen Erfahrungen, die er gemacht hat, als er sein Pseudonym „Richard Bachman“ offenbart hatte. Schon zwei Jahre später verfilmte man dann das Buch und brachte ihn dann nach finanziellen Problemen 1993 erst in die Kinos. Da der Film aber nicht immer ganz ziemperlich vorgeht, mussten Fans bis heute warten, dass der Film hierzulande nicht mehr für den Heimerwerb verboten war.

6.5/10 Bewertung (2 Stimmen)

Nov04

BD Kritik: The Autopsy of Jane Doe

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: The Autopsy of Jane Doe

Mit viel Vorschusslorbeeren erschien die Tage THE AUTOPSY OF JANE in Deutschland von Universum Film direkt auf DVD und Blu-ray. Wer den neuen Horror-Geheimtipp auf einer großen Leinwand sehen wollte, musste das Glück gehabt haben, eine der Vorstellungen auf dem Fantasy Filmfest erwischt zu haben. Der Film markiert das englischsprachige Debüt des Norwegers André Øvredal, dessen Film TROLLHUNTER (2011) schon einmal weltweit für Furore beim Genre-Publikum sorgen konnte. Der Genre-Mix war als Mockumentary angelegt und schwankte mehr zwischen Horror und Komödie. THE AUTOPSY OF JANE DOE lässt nun keinen Platz mehr für Humor, ist aber auch nicht mehr als Mockumentary angelegt. Ob der Film seine Erwartungen erfüllen kann und der beste Horrorfilm des Jahres ist?

6.0/10 Bewertung (2 Stimmen)

Apr21

BD Kritik: The Cannibal Club

Geschrieben von: Kevin Zindler BD Kritik: The Cannibal Club

Otavio und Gilda sind ein reiches Paar aus Brasiliens Oberschicht mit der lästigen Angewohnheit, ihre Angestellten zu töten und zu verspeisen. Sie sind beide Mitglieder eines Clubs der Kannibalen, zu dem noch andere reiche und mächtige Leute gehören. Doch als sie zufällig hinter das Geheimnis des Clubvorsitzenden kommen, sind es plötzlich sie selbst, deren Leben in Gefahr ist. Mehr zum Film könnt ihr in unsere Kritik nachlesen.

6.0/10 rating 1 vote

Jul04

BD Kritik: The Drownsman

Geschrieben von: Kevin Zindler BD Kritik: The Drownsman

"The Drownsman" ist ein moderner Horrorfilm, der virtuos mit traditionellen Elementen spielt und dabei eine großartige Hommage an die Klassiker des Genres, wie "A Nightmare On Elm Street" ist. Regisseur Chad Archibald ("Bite") ist ein erschreckender, düsterer Film mit einer brillanten Grundidee gelungen: Das Böse verschafft sich über etwas so alltägliches wie Wasser Zugang zum Leben seiner Opfer, so dass es für diese scheinbar kein Entkommen und damit auch keine Verschnaufpause für den Zuschauer gibt.  Ein gruseliger Film mit intensiver Atmosphäre, der lange im Gedächtnis bleibt ...

6.3/10 Bewertung (3 Stimmen)

Sep05

BD Kritik: The Eyes of my Mother

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: The Eyes of my Mother

Der Film wurde bereits Anfang letzten Jahres auf dem Sundance Filmfestival groß gefeiert. Dabei fand er aber nicht bei allen Gefallen. Und wer den Verleiher Bildstörung kennt, der weiß, dass sie immer wieder einzigartige Filme im Programm haben, an denen sich die Zuschauer reiben. Nicolas Pesce wurde gerade 26 als der Film in Sundance gezeigt wurde, aber man wird sich seinen Namen wohl merken sollen. THE EYES OF MY MOTHER gibt es seit Kurzem auf DVD und Blu-ray und was den Film so besonders und gleichzeitig so kontrovers macht, soll nun diskutiert werden. Ein fast schon überflüssiger Hinweis, dass die Veröffentlichung so oder so schon mal ein großer Gewinn ist.

7.0/10 Bewertung (2 Stimmen)

Jan07

BD Kritik: The Limehouse Golem

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: The Limehouse Golem

Der Titel des Films, THE LIMEHOUSE GOLEM, das Setting und die dadurch evozierte Atmosphäre, gänzlich alles an diesem Film offenbart dem Zuschauer direkt was er hier ewarten kann und darf. Dies ist aber unter keinen Umständen nun als negative Einschätzung des Films zu verstehen. Die zweite Regiearbeit von Juan Carlos Medinas hat nämlich darüber hinaus noch einiges mehr zu bieten. Nicht nur läuft der Film auf eine gelungene Wendung hinaus, auf die man sich vielleicht im vorigen Verlauf des Films zu sehr verlässt, sondern punktet auch in vielen anderen Bereichen und kann somit als Geheimtipp für kalte Winterabende herhalten. Seit Kurzem ist der Film von Concorde Home Entertainment auf DVD und Blu-ray erhältlich. Was er sonst noch zu bieten hat, gibt es jetzt zu erfahren.

6.5/10 Bewertung (2 Stimmen)

Mär06

BD Kritik: The Magicians - Staffel 2

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: The Magicians - Staffel 2

Der SyFy Channel bewies in der Vergangenheit nicht immer das beste Händchen bei seinen Serien. Über ihre Spielfilmproduktionen kann man noch mehr geteilter Meinung sein. Doch im Serienbereich scheinen sie mehr und mehr wieder in die Spur zu finden. Nicht nur haben sie mit THE EXPANSE (2015-) eine sehr vielversprechende und erfolgreiche Science-Fiction-Serie, wie sie zum Sendernamen passt im Programm, sondern auch mit THE MAGICIANS eine weitere Serie am Start, die erst kürzlich für eine vierte Staffel verlängert wurde. Hierzulande erscheint nun erstmal via Universal Pictures die zweite Staffel auf DVD und Blu-ray. Und nachdem in der ersten Staffel das Land Fillory entdeckt wurde, spielt nun die zweite Staffel einen Großteil dort und verspricht noch mehr Magie. Doch ist es weiterhin magisch genug? (Achtung Spoiler zur zweiten Staffel 2!)

7.5/10 Bewertung (2 Stimmen)

Mär09

BD Kritik: The Rake - Das Monster

Geschrieben von: Kevin Zindler BD Kritik: The Rake - Das Monster

Blutiger Creature- und Haunted-House-Horror von den Machern von DEADLY HOME, GAGS THE CLOWN und MECHANIC: RESURRECTION. Hervorragend besetzt mit Stephen Brodie aus der Serie SONS OF BROTHERHOOD und PUPPET MASTER: THE LITTLEST REICH, Rachel Melvin aus ZOMBEAVER, Joey Bicicchi aus TEDDY BOY, Shenae Grimes-Beech aus der Serie 90210 und SCREAM 4 sowie Izabella Miko aus COYOTE UGLY und KAMPF DER TITANEN. Mehr zum Film könnt ihr in unsere Kritik nachlesen.

5.0/10 rating 1 vote

Jun16

BD Kritik: Train to Busan

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Train to Busan

Sie sind einfach nicht tot zu bekommen: Zombies. Ob im Film- oder Serienbereich, scheinbar mühelos breiten sich die Untoten erfolgreich aus und die Zuschauer werden nicht müde davon. So ergreifen Sie nun die Macht auf einem Schnellzug, auf der Strecke von Seoul nach Busan. Regisseur Sang-ho Yeon reduziert den Handlungsort in seinem Realfilmdebüt auf das Kleinste und sorgt so für klaustrophobische Spannung. Was nicht jeder weiß: Sang-ho Yeon inszeniert mit dem Film eine Fortsetzung zu seinem SEOUL STATION aus demselben Jahr, welcher sein dritter Animationsfilm war. Die Kenntnis von diesem Film wird aber nicht benötigt um TRAIN TO BUSAN zu verstehen. Viel mehr ist SEOUL STATION ein Prequel, was nochmal einen anderen Blick auf die Ereignisse davor wirft. TRAIN TO BUSAN gibt es von Splendid Film auf DVD und Blu-ray. Wir haben ihn mal angesehen.

7.0/10 Bewertung (2 Stimmen)

Jun02

BD Kritik: Tremors 6 - Ein kalter Tag in der Hölle

Geschrieben von: Pascal Müller BD Kritik: Tremors 6 - Ein kalter Tag in der Hölle

Wenn es etwas in der B-Movie Welt gibt, was nicht tot zu kriegen ist, dann ist es die "Tremors"-Reihe. Mit bereits 5 Teilen konnte die Trash-Reihe Ihre Existenz auf dem Heimvideomarkt ausbauen, die bis heute anhält und nun mit "Tremors 6 - Ein kalter Tag in der Hölle" (OT: "Tremors: A Cold Day in Hell"; 2018) fortgesetzt wird. In den 1990er Jahren brachte Ron Underwood ("Agents of S.H.I.E.L.D.") mit "Im Land der Raketen-Würmer" (OT: "Tremors"; 1990) den ersten Graboiden-Horrorfilm mit Kevin Bacon ("Hollow Man - Unsichtbare Gefahr") in der Hauptrolle auf dem Markt, der sich zu einem kleinen Genre-Klassiker entwickelten konnte. Mitte der 2000er folgen noch drei Sequels und ein Prequel, die allesamt Direct-to-DVD-Produktionen waren. Nach "Tremors 4 - Wie alles begann" (OT: "Tremors 4: The Legend Begins"; 2004) dauerte es elf Jahre bis mit "Tremors 5 – Blutlinien" (OT: "Tremors 5: Bloodlines"; 2015) das Franchise um die gefräßigen Graboiden wieder auf der Bildfläche erschienen und mit ihnen kehrte auch Darsteller Michael Gross ("Familienbande") als Burt Gummer zurück, der seit dem Erstling als fester Bestandteil der Reihe gilt und sich als Antigraboiden-Liebling entwickeln konnte. Mit "Tremors 6 - Ein kalter Tag in der Hölle" wird das Franchise rundum die die gefräßigen Graboiden wieder fortgesetzt und kein anderer, als Michael Gross als "Burt Gummer" verkörpert den Graboiden-Jäger, der zum Wiederholten male versucht, dass Franchise an sich zu reißen. Ob Ihm das gelingt, erfährt Ihr in unsere Besprechung zum Film ...

7.0/10 Bewertung (3 Stimmen)

<<  1 2 3 4 [56 7 8 9  >>  
   

Spieltipp  

   

Statistik  

Filme: 1.442
Videospiele: 88
Specials: 105
Interviews: 62
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden