!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   

Horror

Mai18

Livid - Das Blut der Ballerinas

Geschrieben von: Tobias Hohmann Livid - Das Blut der Ballerinas

In den letzten Jahren hat sich das französische Horror-Kino abseits der filmischen Heimat mit harter Genrekost einen sehr guten Namen gemacht: HIGH TENSION, MARTYRS, FRONTIERS und ganz besonders INSIDE kamen bei Fans und – zumindest teilweise – bei der Kritik sehr gut an. Letztgenannter Streifen wurde von Julien Maury und Alexandre Bustillo inszeniert, die sich durch den internationalen Erfolg auch für höhere Aufgaben empfahlen und prompt für das seit Jahren in der Pre-Production-Hölle schmorende Remake des Klassikers HELLRAISER von Bob Weinstein engagiert wurden. Nach Differenzen verließen sie das unsägliche Projekt und widmeten sich stattdessen in ihrer Heimat ihrem neuesten Film LIVID.

6.3/10 Bewertung (12 Stimmen)

Nov10

Martyrs - Original & Remake

Geschrieben von: Chris Doglei Martyrs - Original & Remake

Die 10-jährige Lucie kann aus einem einsam gelegenen Schuppen entkommen, in dem sie gefangen gehalten wurde. Tief traumatisiert kommt sie in ein Waisenhaus, wird aber permanent von schlimmen Alpträumen heimgesucht. Nur Anna - ein Mädchen in ihrem Alter - kann ihr dort Sicherheit bieten. Fast ein Jahrzehnt später kann Lucie - noch immer von Dämonen verfolgt - die Familie aufspüren, die sie so gequält hat. Mit Annas Hilfe kommt sie der qualvollen Wahrheit näher und ihre Alpträume werden plötzlich ganz real.

5.0/10 rating 1 vote

Jun19

Masters of Horror: Cigarette Burns/Pro-Life

Geschrieben von: Tobias Hohmann Masters of Horror: Cigarette Burns/Pro-Life

Nach dem schlechten finanziellen und künstlerischen Ergebnis GHOSTS  MARS (2001) zog sich Kult-Regisseur John Carpenter einstweilen aus dem Filmgeschäft zurück. Wie er rückblickend sagt, war er ausgebrannt und hatte einfach keine Kraft und auch keine Lust mehr, sich dem Druck des Marktes zu beugen und gegen das System der Studios zu kämpfen. Erst vier Jahre nach GHOSTS OF MARS konnte ihn sein Regie-Kollege Mick Garris zu einem kleinen Comeback überreden, indem er ihm die Regie bei der TV-Reihe MASTERS OF HORROR anbot. Garris, der durch zahlreiche Stephen-King-Adaptionen populär geworden war, konnte bei dem Sender Showtime ein Konzept durchsetzen, dass nicht nur Carpenter, sondern auch andere namhafte Genre-Filmemacher reizte: Keine Einmischung vom Sender, freie Hand für die Regisseure, solange sie das Budget nicht überzogen. Zudem sah das Konzept einen jeweils einstündigen Beitrag je Regisseur vor, so dass auch die Drehzeit überschaubar war. So ließ sich John Carpenter schließlich 2005/2006 für die beiden Beiträge CIGARETTE BURNS und PRO-LIFE überreden, die nun auch ungeschnitten in der Black-Edition-Reihe von Splendid vorliegen.

6.2/10 Bewertung (5 Stimmen)

Jan04

Mediabook Kritik: Deep Star Six

Geschrieben von: Patrick Brinkmann Mediabook Kritik: Deep Star Six

Mit "Freitag der 13." (1980) konnte Regisseur Sean S. Cunningham in den 1980er Jahren Horror-Geschichte schreiben. Was viele nicht wissen, er hat in den 1980er Jahre auch den beklemmend-futuristischen Unterwasser-Horrorfilm "Deep Star Six" (1989) inszeniert, wo uns der Regisseur mit dem Grauen aus der Tiefe konfrontieren möchte. Zur Besetzung zählen u.a. Miguel Ferrer ("Robocop", "Twin Peaks") und Pop-Sternchen Nia Peeples, die gemeinsam gegen ein urzeitliches Monster kämpfen. Ob Sean S. Cunningham mit seinem Unterwasser-Horror "Deep Star Six" ein Unterwasser-Spektakel geglückt ist oder sein Regie-Debüt unterhalb der Wasseroberfläche baden geht, erfährt ihr in dieser Kritik. Die Heimkinoauswertung erfolgt erstmals auf Blu-ray inkl. DVD im Mediabook am 28. November 2019 über Koch Media.

6.0/10 rating 1 vote

Mär06

Mediabook Kritik: Die Schlange im Regenbogen

Geschrieben von: Pascal Müller Mediabook Kritik: Die Schlange im Regenbogen

Wes Craven ("A Nightmare on Elm Street", "Scream") gelang mit "Die Schlange im Regenbogen" (OT: "The Serpent and the Rainbow") 1988 eine erneute Wiederbelebung des Voodoo-Horrorfilms. In benebelnd tropischer Atmosphäre eingetunkt, wurde die Unheimliche und vor explosivem politischen Hintergrund gestellte Geschichte rundum Voodoo- und Zombie-Mythen thematisierte und in die westliche Welt getragen. Wes Craven's Voodoo-Horrorfilm "Die Schlange im Regenbogen" mit Bill Pullman ("Independence Day") und Cathy Tyson ("Mona Lisa") in den Hauptrollen beschreibt sich wie folgt: Der Anthropologe Dr. Dennis Alan wird im Auftrag eines amerikanischen Pharmakonzerns nach Haiti geschickt, um dort einem Mythos auf den Grund zu gehen, einem obskuren Brauch oder vielleicht auch Zauber, der angeblich Tote wieder auferstehen lassen soll und von dem man sich verspricht, das Gebiet der Anästhesie regelrecht zu revolutionieren. Je länger er jedoch dort verweilt, desto tiefer dringt er in eine Welt vor, die er nicht versteht, die sich rational nicht erklären lässt, eine Welt voller uralter Riten und bizarrer Mythen, und ehe er sich versieht, findet er sich in seinem finstersten Albtraum wieder. Nachdem der Film bereits 2002 auf DVD und 2018 auf Blu-ray erschien, folgt über Koch Media am 28.02.2019 eine 3-Disc Edition im Mediabook. Ob "Die Schlange im Regenbogen" auch nach über 30-Jahren noch den okkulten Voodoo-Schrecken übermitteln kann, steht auf einem anderen Blatt und wird im Laufe der Besprechung noch ausführlich thematisiert.

7.7/10 Bewertung (3 Stimmen)

Mär18

Mediabook Kritik: Dog Soldiers

Geschrieben von: Pascal Müller Mediabook Kritik: Dog Soldiers

Neil Marshall ("The Descent", "Doomsday") gelang mit "Dog Soldiers" 2002 sein Langfilm-Debüt. Ähnlich wie das John Landis mit seinem "American Werewolf" gelungen ist, hat auch Neil Marshall dem Werwolf-Genre mit seinem Langfilm-Debüt eine gehörige Portion Frischblut zugefügt. Bereits kurz nach Veröffentlichung vielfach ausgezeichnet, wurde "Dog Soldiers für Neil Marshall zur Eintrittskarte in die Welt des Horrors. Neil Marshall Werwolf-Horrorfilm "Dog Soldiers" mit Sean Pertwee ("Star Forece Soldier"), Kevin McKidd ("Hannibal Rising") und Liam Cunningham (Der 1. Ritter) in den Hauptrollen beschreibt sich wie folgt: Was als Wehrübung einer Einheit der britischen Armee in den schottischen Highlands beginnt, verkehrt sich im Laufe von nur einer Nacht in einen blutig-brutalen Kampf ums Überleben und gegen Kreaturen, denen die herkömmliche Kriegsführung vollkommen fremd ist. Bei den Wesen, die unmittelbar zuvor eine ganze Spezialeinheit ausgelöscht haben, handelt es sich nämlich um Werwölfe! Und die setzen auch auf den nahegelegenen Bauernhof, in den man sich geflüchtet hat, zur gnadenlosen Belagerung an. Nachdem der Film bereits 2003 auf DVD erschien, folgt über Koch Media am 14.03.2019 eine 4-Disc Edition im Mediabook, wo der Film erstmals auch auf Blu-ray und UHD veröffentlicht wurde. Ob Neil Marshall's Langfilm-Debüt "Dog Soldiers" auch nach 17-Jahren einen sehenswerten Werwolf-Horrorfilm ab gibt, steht auf einem anderen Blatt und wird im Laufe der Besprechung noch ausführlich thematisiert.

8.0/10 Bewertung (4 Stimmen)

Aug14

Mediabook Kritik: Ghostland

Geschrieben von: Pascal Müller Mediabook Kritik: Ghostland

Regisseur Pascal Laugier ("Martyrs") konnte mit "Ghostland" (OT: "Incident in a Ghost Land") seinen vierten Spielfilm auf dem Markt bringen. Einen Namen konnte sich Pascal Laugier hingegen 2008 mit dem Spielfilm "Martyrs" machen, der sogleich einen der härtesten Horrorfilme der letzten Jahre verkörpert und unter Horrorfans große Bekanntheit erlangte. In dem Spielfilm folterte der französische Regisseur seine Protagonistin bis zur Schwelle des Todes. Zehn Jahre später folgt "Ghostland", der auf den ersten Blick eine ganz andere Richtung als "Martyrs" einschlägt, jedenfalls auf den ersten Blick. Nach seiner Kinoauswertung erschien "Ghostland" über Capelight Pictures am 10.08.2018 auf DVD, Blu-ray und als 2-Disc Limited Collector's Edition im Mediabook. Ob der franzose mit seinen vierten Spielfilm "Ghostland" an dem Erfolg von "Martyrs" anknüpfen kann, steht auf einem anderen Blatt und wird im Laufe der Besprechung noch ausführlich thematisiert.

7.0/10 rating 1 vote

Nov28

Mediabook Kritik: It Follows

Geschrieben von: Pascal Müller Mediabook Kritik: It Follows

David Robert Mitchell ("The Myth of the American Sleepover") brachte 2015 mit "It Follows" seinen bis dato zweiten Debütfilm auf den Markt. David Robert Mitchell verknüpft eine Coming-of-Age-Story mit verschiedenen Elementen unterschiedlichster Herkunft aus dem Horror-Bereich, konzentrierte sich aber überwiegend auf das klassische Kino eines John Carpenter. Sein Debütfilm "It Follows" beschreibt sich wie folgt: Die 19-jährige Jay (Maika Monroe) trifft sich seit kurzer Zeit mit einem Jungen namens Hugh. Bei einem der Dates haben die beiden in dessen Auto Sex. Kurz darauf muss Jay feststellen, dass Hugh sie nur benutzt hat, um einen Fluch loszuwerden. Fortan wird die Junge Frau von einem Wesen verfolgt, das jede Gestalt annehmen und nur von ihr, oder ehemaligen Betroffenen gesehen werden kann. Nach ihrer ersten Begegnung mit dem unbekannten Ding bittet sie panisch ihre Schwester Kelly sowie ihre Freunde Yara und Paul um Hilfe und obwohl diese nicht sehen können, wovor Jay flieht, versuchen sie alles um ihr zu helfen. Doch wie kann das Unvermeidliche aufgehalten werden? Nachdem der Film bereits 2015 auf DVD und Blu-ray erschien, folgt über Universum Film am 30.11.2018 eine limitierte Special Edition im Mediabook. Ob "It Follows" mit seinem undurchschaubaren Stalker Unterhalten kann, steht auf einem anderen Blatt und wird im Laufe der Besprechung noch ausführlich thematisiert.

8.3/10 Bewertung (4 Stimmen)

Jan09

Mediabook Kritik: Killer Klowns from Outer Space

Geschrieben von: Patrick Brinkmann Mediabook Kritik: Killer Klowns from Outer Space

Unheimliche Killer-Clowns gibt es nur in "Es"? Von wegen! Bereits 1988 ließen die Chiodo-Brüder ihre "Killer Kowns From Outer Space" auf die Menschheit los und schufen mit dem niedrig budgetierten Sci-Fi-Horror einen Instant Cult-Classic, der es 1990 sogar zu zwei Saturn-Awards und in der Folge zu zahlreichen Liebesbekundungen von Kritikern und Fans gleichermaßen brachte. Jetzt erhält der anarchisch-durchgedrehte Sci-Fi-Spaß endlich auch hierzulande die verdiente Würdigung: Mit einer umfangreich ausgestatteten Mediabook-Veröffentlichung, die den Trash-Klassiker erstmals auch auf Blu-ray enthält. Ob die Horror-Komödie den Klassiker "ES" eine Nase voraus ist oder nur billige Trash darstellt, erfährt ihr in dieser Kritik. Die Heimkinoauswertung erfolgt erstmals auf Blu-ray inkl. DVD im Mediabook am 28. November 2019 über Koch Media.

6.0/10 rating 1 vote

Dez23

Mega Python vs. Gatoroid

Geschrieben von: Tobias Hohmann Mega Python vs. Gatoroid

Das gibt es nicht? Riesige Alligatoren, die einen Zeppelin aus der Luft schnappen? Gigantische Schlangen, in deren Maul ganze Eisenbahnzüge fahren? Zwei Popsternchen der 80er Jahre, die sich einen Catfight liefern? Doch das gibt es. Herzlich willkommen zu Mega Python vs. Gateroid, herzlich willkommen im Happy-Asylum-Land.

3.7/10 Bewertung (6 Stimmen)

<<  12 13 14 15 16 [1718 19 20 21  >>  
   

Spieltipp  

   

Statistik  

Filme: 1.440
Videospiele: 88
Specials: 105
Interviews: 62
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden