!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Sep06

BD Kritik: Unternehmen Capricorn

BD Kritik: Unternehmen Capricorn

Originaltitel: Capricorn One
Herstellungsland: USA

Erscheinungsjahr: 1978
Genre: Action, Thriller
Freigabe: FSK-12
Regie: Peter Hyams

Darsteller:
Elliott Gould, James Brolin, Brenda Vaccaro u.a.

Preis zum Test: EUR 17,99


 

Inhalt: Was ein neues Kapitel der Menschheitsgeschichte hätte werden sollen, entwickelt sich zu einer ihrer größten Verschwörungen: Weil der erste bemannte Flug zum Mars aus technischen Gründen zu scheitern droht, beschließt die NASA, ihr Weltraumprogramm mit einer ausgeklügelten Farce zu schützen. Statt auf den Mars verschleppt man die Astronauten auf einen abgelegenen Stützpunkt, wo man sie zwingt, das mediale Täuschungsmanöver weiter mitzuspielen. Als u. a. Reporter Robert Caulfield (Elliot Gould) zunehmend misstrauisch wird, schrecken die Verschwörer nicht davor zurück, ihr Geheimnis mit allen Mitteln zu schützen.

 


 

 



- Kritik -
  

Verschwörungstheorien um die amerikanische Landung auf dem Mond gibt es zur Genüge. Auch filmisch wurde dies schon mehrmals beackert. Peter Hyams ging seinerzeit, 1978, mit UNTERNEHMEN CAPRICORN einen anderen Weg. Bei ihm ist es nicht die Landung auf Mond, die der Presse und der restlichen Welt vorgegaukelt werden soll, sondern die Landung auf dem Mars! Ein passendes Sujet für die 1970er Jahre, wo der Paranoia-Thriller en Vogue war. Koch Films Home Entertainment hat dem Film kürzlich eine Neuveröffentlichng auf Blu-ray gegönnt. Damit nicht genug kommt das Ganze in einem sehr hübschen, edlen Steelbook daher. Wir haben den Film mal aus der Blechbüchse geholt und geschaut, ob der Zahn der Zeit hier seine Spuren hinterlassen konnte oder nicht.

Auf Aufnahmen aus dem All wird man hier vergebens warten müssen. Zu keiner Sekunde spielt der Film dort und doch dreht sich alles darum. Aber vor allen Dingen geht es auch um Geld. Hal Holbrook bekommt zu Beginn einen längeren Monolog, indem er davon spricht wie lange und persönlich er schon den Kapitän der Mission, gspielt von James Brolin (ja der Vater von Josh Brolin), kennt und schätzt. Eine Szene, die sofort Sympathien aufbaut und die kommenden Ereignisse aber auch umso intensiver spürbar. Der Film schafft es in den ersten Minuten gekonnt die Atmosphäre des Films, aber vor allen Dingen seine Charaktere gelungen einzuführen, ohne in Plattitüden oder Klischees zu verfallen. Sind die Fronten erstmal aufgestellt, lässt der Film aber dem Zuschauer keine Sekunde Ruhe. Angespannt bis zur letzten Minute des knapp über zwei Stunden laufenden Films, folgt man dem Geschehen.

Der Film schafft es immer wieder geschickt Wendungen einzuabuen, die man erst nicht erwarten würde. Getragen wird dies von einem grandiosen Ensemble an Schauspielern, indem es wirklich keine Ausfälle gibt. Höhepunkt ist der Showdown am Ende, indem es wirklich mal in die Luft geht, aber nicht so hoch bis ins All, welches atemberaubend gefilmt wurde. Generell bedient sich der Film vielleicht zum Teil, aus heutiger Sicht, altbackenden Mittel, aber bei allem Staub der Zeit, funktioniert es einfach noch und verfehlt seine Wirkung nicht. Es gibt dabei keine unnötigen Actionsequenzen. Die Aufregung und Spannung entstehen durch die Handlung und das Schicksal der Figuren. Diese wirken vielleicht zuweilen funktional gezeichnet, funktionieren aber im Rahmen des Films wunderbar. So lässt sich dem Film kaum etwas ankreiden, auch wenn hier und da man schon etwas hinterfragen kann, der Film aber weniger darauf aus ist, schlauer als seine Zuschauer zu sein, als die Spannungsschraube für diesen mehr und mehr anzuziehen. Und diese Zielvorgabe erreicht er ohne Probleme. Bis heute bleibt die Marslandung noch ein Traum für die Menschheit und dieser Film zeigt, auch wenn es hier vor allem um ökonomische Interessene der Raumfahrtfirma und dem Staat geht, dass man dies wirklich richtig bewerkstelligen sollte, als nur so zu tun. 

  

- Fazit -  

Hochspannender Thriller, der nichts von seinem Tempo und seiner Brisanz über die Jahre verloren hat.

Wertung: 8|10

Durchschnittliche Userbewertung

7.0/10 Bewertung (2 Stimmen)

 

- BD FACTS UND EXTRAS -

 

BD Verkaufstart: 24. August 2017
BD Verleihstart: 24. August 2017

Publisher: Koch Media Home Entertainment

Verpackung: BD Case (Amaray)
Wendecover: Ja

Bild: 2,35:1 (1080p)
Laufzeit: ca. 123 min.
Uncut: Ja

Ton:
1. Deutsch (PCM 2.0 Mono)
2. Englisch (PCM 2.0 Mono)

Untertitel:
- Deutsch

Extras:

  • Trailer
  • Behind the Scenes-Aufnahmen
  • Bildergalerie
  • Interview-Featurette
  • Audiokommentar

Kritik Extras
Angesichts des Alters des Spiel, konnte man doch noch interessantes Hintergrundmaterial und einen Audiokommentar zusammenstellen.

Wertung: 7|10

Durchschnittliche Besucher-Wertung

0.0/10 Bewertung (0 Stimmen)
Manuel Föhl

Manuel Föhl

   

Spieltipp  

   

Spielkritiken  

   

Neu im Mai  


02.05.2019


02.05.2019
 


02.05.2019


02.05.2019


03.05.2019


09.05.2019


09.05.2019


09.05.2019


09.05.2019


09.05.2019


10.05.2019


14.05.2019


14.05.2019


14.05.2019


17.05.2019


17.05.2019


17.05.2019


21.05.2019


22.05.2019


22.05.2019


22.05.2019


23.05.2019


23.05.2019


23.05.2019


23.05.2019


23.05.2019


23.05.2019


23.05.2019
 


24.05.2019


24.05.2019


24.05.2019


24.05.2019


28.05.2019


29.05.2019


29.05.2019


29.05.2019


29.05.2019
 


29.05.2019


30.05.2019


30.05.2019


31.05.2019


31.05.2019


31.05.2019


31.05.2019


31.05.2019


31.05.2019


31.05.2019


31.05.2019


31.05.2019

   

Statistik  

News: 3.106
Filme: 1.404

Videospiele: 77
Specials: 93
Interviews: 60
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden