!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Dez06

Hardware Kritik: PlayStation 4

Hardware Kritik: PlayStation 4

Sony Computer Entertainment bietet seit kurzen auch in Deutschland sein neues Schlachtschiff an und schickt uns Gamer in eine unglaubliche Reise durch eine packende Videospiel-Welten und einer eng verbundenen Videospiel-Community. Bei der PlayStation 4 stehen die Gamer an erster Stelle - das garantieren Spiele wie "Killzone: Shadow Fall", "Knack" oder auch "Battlefield 4" sowie mehr als 180 weitere Spiele, die gerade entwickelt werden. Noch nie hat es eine so hochentwichkelte Spielkonsole wie die PlayStation 4 gegeben. 10x mehr Leistung gegenüber der PlayStation 3 sprechen für sich und realisieren eine Beeindruckende Spielgrafik, die man sonst nur aus Videosequenzen kennt. Unnötige Spielunterbrechungen gehören der Vergangenheit an und so laufen Zukünftige System-/Videospiel-Updates stehst Automatisch im Hintergrund ab, Videospiele die im PlayStation Store erworben wurden, können noch während des Downloads gespielt werden, die Konsole lernt mit und wählt intuitiv die Inhalte aus, die man am meisten nutzt, gebrauchte Videospiele können getauscht, verkauft oder einem Freund geliehen werden und die genannten Features rundet der brandneue DUALSHOCK 4 Wireless-Controller ab und verspricht packende Spielerlebnisse direkt in deinen Händen. Mit der neuen SHARE-Tasten-Funktion kann man die besten Videospiel-Momente mit anderen teilen und das neue Touchpad sowie die bunte Leuchtleiste runden das Spielerlebnis positiv ab.

- PlayStation 4 -

Die neue PlayStation 4 (abgekürzt: PS4) ist eine stationäre Spielekonsole aus dem Haus Sony Computer Entertainment. Die PS4 wurde im Februar 2013 als offizieller Nachfolger der PlayStation 3 angekündigt. Der Verkauf begann in Nordamerika am 15. November, in der EU, Australien und Asien begann er am 29. November 2013. In Japan steht die neue Spielkonsole erst am 22. Februar 2014 in dem Handel. Die PS4 steht in direkter Konkurrenz zu Nintendos Wii U und Microsofts Xbox One.

Die PS4 wurde im Schlichten, teils billigen Plastik Design Veröffentlicht und ist mit der optisch sehr ansprechenden PS3 der ersten Generation nicht mehr zu Vergleichen. Da wo die PS3 der ersten Generation noch mit einer Hochglanz-Klavierlack Oberfläche und Chrom punkten konnte, bleibt der PS4 nur noch ein zweigeteiltes Design übrig, welches hauptsächlich einer matten und glatten, sowie tief Schwarzen Plastik Oberfläche naher kommt. Aber letztendlich muss sich das Preissegment von gerade Mal 399.- Euro (399 $, 349 £) irgendwo rechtfertigen. Im Vergleich: Die PS3 hat zum Release mit stolzen 599.- Euro zu Kasse gebeten (1. Generation). Steht man über das Design, so kann die Schlanke und gerade mal 2,8Kg leichte und somit 2,2 Kg leichter als die erste Generation der PlayStation 3, die 5 kg wog einiges bieten. Bevor es jedoch los geht, muss der Endverbraucher vorab den "Day One"-Patch 1.51 downloaden, der wesentliche Funktionen, wie z.B. die Wiedergabe von Film-Blu-rays oder Remote Play ermöglicht. Die Temperatur, Stromverbrauch und Geräuschentwicklung ergaben laut wikipedia bei Videospiele folgende Werte: Oberflächentemperatur 44 °C, Energieaufnahme: 145 W, Geräuschentwicklung: 39,5 dB bei Maximale auslast. Die Energieaufnahme und Geräuschentwicklung fällt im Vergleich zu PS3 Slim deutlich höher aus (74-80 W, 24-31 db). Die Werte liegen jedoch immer noch im Human Bereich und werden gerade bei Videospielen kaum wahrgenommen.

Die Schnittstellen der PS4 sind auf das nötigste beschränkt. So finden sich vorne 2x Super-Speed USBx (USB 3.0) und hinten neben der Stromversorgung 1x HDMI, 1x Digitalausgabe (optisch), 1x Ethernet (10BASE-T, 100BASE-TX, 1000BASE-T) und 1x AUX-Port für die PS-Kamera wieder. Zu weiteren Kommunikation folgenden noch Bluetooth 2.1 (Enhanced Data Rate) und Wlan IEEE 802.11 b/g/n. Weitere USB-Ports oder ein intrigierten Flash-Karten-Leser sucht man bei der PS4 vergebens, diese Schnittstellen wurde durch Kostenersparnissen bereits seit der PS3 (2.Generation) nicht mehr verbaut und gehören auch bei der PS4 nicht mehr zum Bestandteil.

Die Benutzeroberfläche orientiert sich am Aussehen des PSN-Stores. Es wurden sämtliche Elemente der früheren XrossMediaBar entfernt. Das System erlaubt zudem Multitasking. Beispielsweise ist es möglich, den Internet-Browser aufzurufen ohne ein aktuelles Spiel beenden zu müssen. Hierzu gehört auch die Integration eines Cross-Game-Chats, welcher trotz großer Nachfrage von der Vorgängerkonsole nicht unterstützt würde. Für den Cross-Game-Chat wird kein PS Plus-Abo benötigt. Es gibt wie bereits bei der PS3 keinerlei regionale Beschränkungen und somit sind PS4 Spiele weltweit abspielbar. Die PS4 ist nicht in der Lage, PS3 Spiele nativ - das heißt direkt auf der Hardware ausgeführt - wiederzugeben. Stattdessen plant Sony sowohl PS1, PS2 als auch PS3 Videospiele über den Internetdienst "PlayStation Cloud" zu streamen. Die dazu benötigte Technik soll die Firma Gaikai - ein Cloud Computing Unternehmen - das von Sony im Jahr 2012 aufgekauft wurde, bereitstellen. Der Dienst ist bei der Veröffentlichung der Konsole nicht verfügbar. Anfang 2014 startet der Dienst erstmals in den USA. Ein genaues Datum, wann dieser Dienst für Europa geplant ist, ist bisher noch nicht bekannt. Hingegen ist seit gestern der streaming Dienst "Vidzone" auch für deutsche PS4 Nutzer an den Start gegangen. Der Dienst ist seit Juli 2009 fester Bestandteil von der PS3 gewesen und wird nun auch auf der PS4 fortgesetzt. "Vidzone" ermöglicht dem Benutzer das anschauen von Musikvideos von über tausend Künstlern und Bands als Live-Stream in guter Qualität.

Mit in der neuen Benutzeroberfläche eingebaut ist das Feature "Neuigkeiten", wo div. Informationen leider nur unübersichtlich darstellt werden. Die Info-Zone sammelt sämtliche Ereignisse von einem selber, aber auch die, von seinen Freunden und stellt diese unter der Rubrik "Neuigkeiten" zu Verfügung. Die gesammelten Informationen belaufen sich z.B. auf: welche Trophäe man erworben hat, welches Videospiel man gerade aktuell spielt, welches Video man gesehen hat oder welche Beiträge man mit einem "Like" versehen hat. Das ganze ähnelt sehr Stark einer Facebook-Community, da man diese Kultigen "Like"-Buttons auch hier wieder findet und gewisse Beiträge mit einem "Like" versehen kann. Für alle Verschlossenen Gamer unter uns: Diese Funktion lässt sich wunschgemäss und individuell anpassen, welche Information man Preisgeben möchte und welche nicht. Grundsätzlich ein nettes und Informatives Feature für das Zusammenbringen einer Gamer-Community, jedoch etwas unübersichtlich bzw. übersteuert, da die Auflistung nicht nach Zeit sortiert ist.

Nicht nur die Benutzeroberfläche vom System wurde überarbeitet und mit div. Features erweitert, sondern auch das Profil, dass jetzt mit brauchbaren und vor allem Informativen Details erweitert wurde. Zukünftig hat man die Möglichkeit mehr Informationen über einem selbst preis geben zu können oder gewisse Infos nur für einen bestimmten Kreis frei zu geben. Vergleichbar ist diese Funktion mit der von Facebook, wo man selber einstellen kann, wer welche Informationen sehen darf und wer nicht. Apropos Facebook: Neu hingegen ist nun auch die Möglichkeit sein Profil mit seinem Facebook-Account zu koppeln und somit seinen Vor-/Nachname sowie sein aktuelles Profilbild aus Facebook zu Portieren. Diese Einstellung kann man vornehmen, muss man aber nicht. Das Profil lässt sich individuell einstellen, jedoch kann man sein Profilbilder nicht manuell anpassen, sondern nur über Facebook. Anders ist es beim Avatar, diesen kann man beliebig über die Einstellung der PS4 vornehmen und abändern. Detailreich geht es mit den Trophäen weiter, die diesmal direkt mit dem Level, der Anzahl der Trophäen sowie die Art der Trophäen übersichtlich im Profil angezeigt werden. Aktuelle Videospieltitel die man gerade spielt werden eben Falls in diesem Profil angezeigt. Auch alle relevanten Aktivitäten die man ausübt wie z.B. neusten Trophäen, neue Videos die man teilt oder Beiträge die man mit einem "Like" verseht, werden im Profil angezeigt. Man kann jedoch genau festlegen, welche Aktivitäten Zukünftlich geteilt werden und welche nicht. Die Freundeslistet bekam auch ein Facelifting spendiert und wurde jetzt auch zusätzlich im Profil unter gebracht. Diese Einstellung kann man aber unter "Privatsphäre" einstellen und selbstverständlich auch deaktivieren. Alternativ findet man diese Liste auch unter der Rubrik "Freunde" wieder. Hingegen der alten Auflistung verzichteten man aber diesmal auf die Offline-Zeit-Angabe und unterteilt diese jetzt nur noch in Online/Offline. 

Ein richtig nettes Feature ist die unkomplizierte und kinderleichte "Share"-Funktion, die mit der PS4 ganz neu hinzugefügt wurde. Per Knopfdruck (Share-Button) auf dem DUALSHOCK®4 Wireless-Controller wird in Echtzeit ein Screenshot aus dem aktuellen Spiel erstellt und die daraufhin letzten 15-Minuten Videomaterial aus dem Spiel werden im Aufnahme-Ordner unter dem Punkt Profil einem zu Verfügung gestellt. Die Screenshots und Videomateriale kann man direkt oder nach dem bearbeiten via Facebook veröffentlichen.

Möchte man das Videomaterial vorher bearbeiten und nur die relevanten Spielgeschenisse rausfiltern, so kann man dies im eigenen Editor unter Profil-Aufnahmen vornehmen und anschließlich das zurecht geschnittene Videomaterial auf Facebook Veröffentlichen. Das Bearbeiten von Videomaterialen ist in diesem Editor selbsterklärend und auf das nötigste begrenzt. Außer das kürzen eines 15-Minuten Videos kann man in diesem Editor nichts weiteres machen. Filter drüber legen oder Texte hinzufügen geht leider nicht.

Für viele Multiplayer-Spieler wird der Service nun zum Pflicht Abo. PlayStation Plus wird mit der PS4 fester Bestandteil zum Spielen im Multiplayer-Modus. Das Preismodel beläuft sich auf eine 1-Monatige Mitgliederschaft für 6,99.- Euro, eine 3-Monatige Mitgliederschaft für 14,99.- Euro und eine 12-Monatige Mitgliederschaft für 49,99.- Euro. Der Service inkludiert noch dazu einen kostenlosen Cloud-Speicher für Save-Games und viele DLC's die Monatlich kostengünstig oder sogar kostenlos zu Verfügung gestellt werdenn. Aktuell werden z.B. "Kontrast" und "Resogun" kostenlos zu Verfügung gestellt.

Ein komplett neues Facelifting hat auch der recht triste Chat bekommen, der zuvor recht eintönig und schlicht daher kam. Im neuen Look wirkt er jetzt Farbfroher und lebendiger. Es lassen sich Konferenzen starten und Bilder mit verschicken. Das Profilbild wird eben Falls für eine angenehme Optik übermittelt. Im Test viel der Chat sehr positiv aus und funktionierte tadellos. Jedoch setzt sich  der Cross-Game-Chat bei längeren Smalltalk eher durch, als das mühsame Tippen einzelne Messages.

In Zeiten wo Smartphones und Tablett PCs immer beliebter werden und man mit diesen Anwendungen bereits von unterwegs Profile, Accounts oder Geräte verwalten, bearbeiten oder steuern kann, setzt auch Sony auf dieses Pferd und bietet dem Endverbraucher die Möglichkeit seine stationäre Spielekonsole mit einer Application (abgekürzt: App) fernzusteuern und das sogar komplett mit allen Features. So lassen sich "Neuigkeiten" abrufen, "Nachrichten" empfangen/lesen/schreiben, "Trophäen" abrufen, im "PSN Store" einkaufen und die Spielkonsole für einen Download vorbereiten bzw. starten, div. "Einstellungen" vornehmen oder auch sein "Profil" und seine "Freunde" abrufen und Verwalten und das sogar kostenlos. Die App ist im App Store vom Smartphones oder Tablett kostenlos zu downloaden.


 

- DUALSHOCK®4 Wireless-Controller -

Mit dem neuen DUALSHOCK 4 Wireless-Controller fusioniert man noch interaktiver mit seiner Spielwelt zusammen, als jemals zu vor. Mit den neuen Präziseren Sticks und dem eingebaute Bewegungssensoren interagieren man um ein vielfaches besser und das Handling des Controller harmoniert regelrecht mit den Händen. Über dem integrierten Lautsprecher werden auch die kleinsten Details wahrgenommen und man fühlt sich noch näher in der Spielwelt, als man eh schon ist. Aber auch die komplett neue Touch-Steuerung sorgt für intuitive und faszinierende Spielerlebnisse dank der leichten Zieh-, Streich- und Wischbewegungen. Die bunte Leuchtleiste spiegelt das Spielgeschehen wieder und ermöglicht die Lebensenergie - sofern vom Spiel unterstützt - per Lichtwechsel Visuell zu übermitteln. Der DUALSHOCK 4 Wireless-Controller kommt in drei coolen Farben in dem Handel: Jet Black, Wave Blue oder Magma Red.

 

 

Statt der bekannten "Start"-Taste - die sich seit dem PS1-Controller zwischen den beiden Sticks befand - verlagert sich die besagte Taste im neune Design und mit neuen Namen ("Option") jetzt direkt neben dem Touch-Feld und den Eingabetasten des DUALSHOCK 4 Wireless-Controller. Die Position ist jedoch sehr gewöhnungsbedürftig und zunah am eigentlich Touch-Feld angesiedelt, der eben Falls über eine "Druck"-Funktion verfügt. So passiert es oft, dass man versehentlich die "Touch"-Taste, als die eigentliche "Option"-Taste bedient um das Spiel z.B. zu Pausieren. Da hätte man definitiv die Taste breiter oder im besten fall besser Positionieren sollen.

Mit der SHARE-Taste kann man seine tollsten Gaming-Momente einfangen und mit anderen per Facebook teilen. Warum solltest man auch all seine Erfolge für sich behalten, wenn man seine Gaming-Triumphe auch mit anderen teilen kann und das sogar nur durch Antippen der SHARE-Taste. Ein sehr nettes und vor allem Kinderleichtes Feature!


Mit im Lieferumfang ist auch ein Kabelgebundendes Headset, welches direkt am DUALSHOCK 4 Wireless-Controller angeschlossen wird und für eine perfekte Kommunikation mit seinen Freunden sorgt.

 

 

 

- Fazit -

Sony ist mit der PS4 eine Zukunftsorientierte und gut abgestimmt next-Generation-Konsole gelungen, die noch ein Jahrzehnt für atemberaubende und mitreißende Spielerlebnisse und eine mit der Zeit sehr populären wachsende Community sorgen wird. Dank der intuitive und faszinierende Touch-Steuerung und der bunte Leuchtleiste, werden nicht nur die Spielerlebnisse beeindruckender, sondern auch interaktiver. Kleinere Mankos werden zwar realisiert, aber von der neuen und beeindruckenden neuen Spielweise gekonnt in den Schatten gestellt.

Wertung: 9|10

Preis: EUR 396,70

Durchschnittliche Userbewertung

9.6/10 Bewertung (12 Stimmen)

 

- PlayStation 4 -

 

BD/DVD-Laufwerk (schreibgeschützt) 

  • BD x 6 CAV
  • DVD x 8 CAV

AV-Ausgabe

  • HDMI
  • Digitalausgabe (optisch)

Hauptprozessor

  • Benutzerdefinierter Einchip-Prozessor
  • CPU: 8-Core x86-64 AMD "Jaguar" mit geringem Stromverbrauch
  • GPU: 1,84 TFLOPS, AMD Radeon™-Grafik-Engine der nächsten Generation

Speicherkapazität

  • 500 GB Festplattenlaufwerk

Speicher

  • GDDR5 8 GB

Ein-/Ausgabe

  • Super-Speed USBx (USB 3.0)-Port x 2
  • AUX-Port x 1

Kommunikation

  • Ethernet (10BASE-T, 100BASE-TX, 1000BASE-T)
  • IEEE 802.11 b/g/n
  • Bluetooth® 2.1 (EDR)

 


 

- DUALSHOCK®4 Wireless-Controller -

 

 

Drahtlose Kommunikation

  • Bluetooth® Ver. 2.1 + EDR

Gewicht

  • ca. 210g

Akku 

  • Typ: Integrierter, aufladbarer Lithium-Ion-Akku
  • Spannung: 3,7 Volt Gleichstrom (Schätzwert)
  • Kapazität: 1000 mAh (Schätzwert)

Äußere Abmessungen

  • ca. 162 mm x 52 mm x 98 mm (Länge x Höhe x Breite) (Schätzwerte ohne maximale Projektion)

Touchpad

  • 2-Punkt-Touchpad, Klickmechanismus, kapazitiv

Tasten/Funktionen

  • PS-Taste, SHARE-Taste, OPTIONS-Taste,
  • Richtungstasten (Oben-Taste, Unten-Taste, Rechts-Taste, Links-Taste),
  • Aktionstasten (Dreieck-Taste, Kreis-Taste, X-Taste, Quadrat-Taste),
  • R1/L1/R2/L2/R3/L3, rechter Stick, linker Stick, Touchpad-Taste

Anschlüsse

  • USB (Micro-B), Erweiterungsanschluss, Stereo-Headset-Anschluss

Weitere Features

  • Leuchtenleiste, Vibration, eingebaute Mono-Lautsprecher

Bewegungssensor

  • Sechs-Achsen-Sensorensystem (dreiachsiger Kreisel, dreiachsiger Beschleunigungssensor)

Quelle: de.playstation.com/ps4/, wikipedia.de

Durchschnittliche Besucher-Wertung

9.5/10 Bewertung (2 Stimmen)
Pascal Müller

Pascal Müller

blog comments powered by Disqus
Jan15

Hardware Kritik: PlayStation VR 2

Geschrieben von: Pascal Müller Hardware Kritik: PlayStation VR 2

Nachdem Sony Computer Entertainment am 13.10.2016 auch in Deutschland die "PlayStation VR" veröffentlicht hat, erschien klein heimlich am 02.01.2018 bereits eine Revision der "PlayStation VR" mit der Kennziffer CUH-ZVR2. Sony schickt uns mit der neuen Revision wieder in eine unglaubliche Reise quer durch eine packende Virtual Reality-Welten. Bei der "PlayStation VR" - egal ob VR1 oder VR2 - steht das neue Mittendrin-Gefühl  an erster Stelle. Das garantieren Spiele wie "Playroom VR", "Skyrim VR" oder auch "VR-Worlds" sowie weitere Spiele, die gerade für das "PlayStation VR Headset" entwickelt werden. Noch nie hat es eine so preisgünstige alternative gegeben, wie das VR-Headset aus dem Hause Sony. Die "PlayStation VR" basiert auf der bemerkenswerten Datenverarbeitungskapazität der "PlayStation 4" bzw. "PlayStation 4 Pro". Es handelt sich um eine komplette, integrierte VR-Lösung. Mit einer Bildrate von 120 Bildern pro Sekunde entsteht ein lebensechtes optisches Erlebnis und das OLED Display mit seinen 5,7 Zoll bietet einen großzügigen Blickwinkel. Im Rahmen unseres ausfürhlichen Hardware Test, kratzten wir nicht nur an der Oberfläche, sondern tauchten mit der neuen Revision der "PlayStation VR" noch tiefer in Virtual Reality-Welten ab. Ob sich die neue Revision mit der Kennziffer CUH-ZVR2 lohnt, könnt Ihr in unserem ausführlichen Hardware-Test nachlesen.

8.8/10 Bewertung (6 Stimmen)

   

Spieltipp  

   

Neu im November  


01.11.2019


01.11.2019


04.11.2019


05.11.2019


05.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019 


08.11.2019


08.11.2019


08.11.2019


08.11.2019


08.11.2019


08.11.2019


08.11.2019


12.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


15.11.2019


15.11.2019 


15.11.2019


15.11.2019


15.11.2019


15.11.2019


15.11.2019


19.11.2019


21.11.2019


21.11.2019 


21.11.2019


21.11.2019


21.11.2019


21.11.2019


21.11.2019


21.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


28.11.2019


28.11.2019


28.11.2019


28.11.2019


28.11.2019


28.11.2019 


28.11.2019


28.11.2019


28.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019

Sie sehen Ihren Titel hier nicht?
Schreiben Sie uns!

   

Statistik  

News: 3.449
Filme: 1.419

Videospiele: 83
Specials: 96
Interviews: 62
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden