!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Filmkritiken  

   

Kommende Reviews  

   
Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider
   

Animation

Feb01

Screener Kritik: Dragonball Super - Broly

Geschrieben von: Pascal Müller Screener Kritik: Dragonball Super - Broly

"Dragonball Super: Broly" ist der mittlerweile 20. Anime-Film rund um Son Goku und Co. und spielt zeitlich nach den Ereignissen des Turniers der Kraft von "Dragon Ball Super" und wird den titelgebenden Broly in dem Fokus setzen. Dieser tauchte zwar bereits in früheren Filmen auf, deren Geschichten allerdings nicht von "Dragon Ball"-Schöpfer Akira Toriyama stammten, so das der jetzige Auftritt des Charakters ihm offiziell zu der Serie hinzufügt. Passend hat Akira Toriyama den Charakter komplett neu entworfen und ihn mit neuen Details versehen. Diesen Umstand zur Folge wird der Ursprung von Broly wohl auch etwas anders erzählt werden. Neben dem legendären Super-Saiyajin - der bereits als kleines Kind eine Kampfkraft von 10.000 gehabt haben soll - wird auch Vegeta, Freezer sowie dessen Armee im Film zu sehen sein. Neben den neuen Ereignissen soll "Dragon Ball Super: Broly" auch etwas mehr über die Geschichte der Kriegerrasse der Saiiyajins erzählen. Für die Regie war Tatsuya Nagamine ("One Piece - Film Z") verantwortlich. Die Weltpremiere von "Dragonball Super: Broly" fand am 14.11.2018 im Nippon Budokan in Tokio statt. Am 14.12.2018 - genau einen Monat später - kam er in die japanischen Kinos. In den USA erschien der Film am 16.01.2019. Die deutsche und österreichische Kinopremiere erfolgt am 29.01.2019 im Original mit deutschen Untertiteln in rund 200 Kinos im Rahmen der KAZÈ Anime Nights 2019. Aufgrund des großen Andrangs wurden zusätzlich zu der eintägigen Eventprogrammierung weitere Termine im Februar hinzugefügt. Eine Liste der Zusatztermine findet man hierWann der Film mit deutscher Tonspur erscheinen wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Ob "Dragonball Super: Broly" seine epischen VS-Kämpfe und Zerstörungsorgien abseits der Storyline weiter ausbauen kann und neben der Action auch eine tiefgründige Hintergrundgeschichte zu Broly erzählen kann, steht auf einem anderen Blatt und wird im Laufe der Besprechung noch ausführlich thematisiert.

8.3/10 Bewertung (3 Stimmen)

Apr04

BD Kritik: Coco - Lebendiger als das Leben!

Geschrieben von: Yvonne Gorille BD Kritik: Coco - Lebendiger als das Leben!

Nachdem man in den neueren Animations- und Zeichentrickserien und -filmen meist vergebens Sinn und Verstand sucht und Angst haben muss, dass die Kids zwangsweise verblöden, hat Walt Disney Pictures in Zusammenarbeit mit Pixar Animation Studios wieder einmal bewiesen, dass es auch anders geht. Mit "Coco" ist endlich wieder ein liebenswerter Animationsfilm entstanden, der herzlicher nicht sein könnte. Disney schafft es ein tabuisiertes Thema wie den Tod so aufzuarbeiten, dass es Grausamkeit und Schrecken vollständig verliert ohne jedoch ins Lächerliche gezogen zu werden. Der Disney-typische Humor ist und bleibt Weltklasse, ebenso die herrliche Filmmusik, die für diesen Film vom mehrfach ausgezeichneten Komponisten Michael Giacchino (Oben, Medal of Honor) stammt...

9.0/10 Bewertung (2 Stimmen)

Feb07

BD Kritik: Cars 3 - Evolution

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Cars 3 - Evolution

Mit CARS 3: EVOLUTION schließt ein weiterer Pixar-Hit eine Trilogie ab. TOY STORY hat dies bereits vorgemacht - und wird sogar noch einen vierten Teil nachschieben - und den Zuschauern drei Teile beschert, die sich qualitativ in nichts nachstehen. Bei CARS war das schon immer eine ganz andere Ausgangslage. Über das Technische braucht man bei Pixar gar nicht sprechen, da kann ihnen keiner was und eigentlich sprach auch die inhaltliche Qualität ihrer Filme immer für sich. CARS galt immer als die Ausnahme. Beim Publikum im Allgemeinen zwiegespalten aufgenommen, musste der Film immer als Idealbeispiel dafür herhalten, warum er fortgeführt wird, wenn die Merchandising-Verkäufe so gut laufen. CARS 2 kam so noch schneller weg, auch wenn er weltweit etwas mehr einspielen konnte als sein Vorgänger. Spin-Offs wie PLANES begleiteten die ganze Erfolgsgeschichte. Nun kam CARS 3: EVOLUTION. Kann er nochmal das Ruder herumreißen und aus einem erfolgreichen Produkt, einen guten Film machen?

3.8/10 Bewertung (5 Stimmen)

Okt06

DVD Kritik: Timmy das Schäfchen - Lernt zaubern

Geschrieben von: Sascha Weber DVD Kritik: Timmy das Schäfchen - Lernt zaubern

Timmy ist drei Jahre alt, hat weißes Fell und lernt langsam die Welt kennen. Wer TIMMY DAS SCHÄFCHEN nicht kennt, kennt vielleicht seinen älteren Cousin SHAUN DAS SCHAF, der schon seit "Ewigkeiten" als Knetfigur durch die Gegend läuft. Während SHAUN auch ganz klar auf ältere Semester abzielt, richtet sich TIMMY deutlich stärker an eine jüngere Zielgruppe, ohne die Eltern der Kinder zu ignorieren. Eine Komplettbox der Staffeln gibt es leider nicht, aber immer wieder werden einzelne Episoden auf Disc veröffentlicht. Zwei Veröffentlichungen werden in unserer Kritik näher unter die Lupe genommen.

8.0/10 rating 1 vote

Sep10

BD Kritik: Starship Troopers 4 - Invasion

Geschrieben von: Pascal Müller BD Kritik: Starship Troopers 4 - Invasion

Der Krieg der Erde mit dem Planeten Klendathu und deren Bewohnern, den sogenannten Bugs, dauert nun schon mehrere Jahre an. Die Bugs, die nach außen hin den Eindruck einer instinktiven und unintelligenten Spezies machen, setzen zum Erstaunen aller eine Fähigkeit der Gedankenkontrolle ein, um wichtigen Personen eine Gehirnwäsche zu verpassen und sie für ihre Zwecke zu nutzen. Auch der Wissenschaftler Jenkins (gesprochen von Justin Doran) wird von den Bugs kontrolliert und übernimmt gemeinsam mit einigen Helfern die Kontrolle über das Raumschiff "John A. Warden". Allerdings gelingt es dem Captain des Schiffes gerade noch so, einen Notruf ins All zu senden. Kurze Zeit später nähert sich ein Rettungsteam unter dem Kommando von Johnny Rico (David Matranga) dem infiltrierten Raumschiff. Sie wollen das Schiff befreien und wieder unter menschliche Kontrolle bringen. Dies stellt sich jedoch als äußerst schwierig heraus… Ob sich der Animations-Ableger aus dem Jahre 2012 lohnt und an die Realfilme ran kommt, erfahrt ihr in unsere Kritik.

6.5/10 Bewertung (2 Stimmen)

Aug25

BD Kritik: Mein Leben als Zucchini

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Mein Leben als Zucchini

Viele Animationsfilme bedienen sich an einem Design von kleinen Figuren, mit übergroßen Köpfen und vor allen Dingen großen Augen. So wirken auch erstmal die Figuren/Puppen in Claude Barras’ Stop-Motion-Film MEIN LEBEN ALS ZUCCHINI. Doch diese Niedlichkeit täuscht etwas, denn der Film packt durchaus ein ernstes Thema an. Dem Schweizer Regisseur geht es vor allen Dingen darum, dass Schicksal von Kindern, die in ihren Familien Erfahrungen von Vernachlässigung und Missbrauch ausgesetzt waren und denen geholfen werden soll, in ein normales Leben zu finden. Mit diesem Film adaptierte Barras hat gemeinsam mit der Drehbuchautorin Céline Sciamma den Roman „Autobiographie D’une Courgette“ des Autors Gilles Paris. Mit spielerischen Mitteln versucht er bereits kleineren Kindern, die Schicksale auf der Leinwand zu begreifen und bleibt dabei hintergründig genug, um auch Erwachsenen ein eindrückliches Kinoerlebnis zu bieten. Dazu gab es schließlich auch eine Oscar-Nominierung dieses Jahr für den besten Animationsfilm. Warum der Film sich nocht mehr lohnt, gibt es hier zu lesen.

8.0/10 rating 1 vote

Aug04

BD Kritik: Resident Evil - Vendetta

Geschrieben von: Pascal Müller BD Kritik: Resident Evil - Vendetta

Der skrupellose Waffenhändler Glenn Arias will Rache für den Tod seiner Familie, weswegen er in New York einen hochgefährlichen Virus auf die Menschheit loslassen will. Die dadurch in Gang gesetzte Krankheit würde äußerst brutal und in der Regel tödlich verlaufen. Captain Chris Redfield von der Bioterrorism Security Assessment Alliance (kurz BSAA) wird damit beauftragt, die Katastrophe abzuwenden und den Todesboten dingfest zu machen. Aus persönlichen Gründen ist Chris auch ganz scharf darauf, Arias auszuschalten. Als Unterstützung holt er sich die Hilfe von Regierungsagent Leon S. Kennedy sowie Professor Rebecca Chambers vom Alexander Institute of Biotechnology. Gemeinsam wollen sie den Verantwortlichen in die Knie zwingen und die Bewohner des Big Apple vor dem drohenden Tod bewahren. Seit Kurzem kann man den Animationsfilm von Sony Pictures auch endlich auf DVD und Blu-ray erwerben. Ob sich der Animationsfilm jedoch lohnt, erfahrt ihr in unsere Kritik.

9.5/10 Bewertung (2 Stimmen)

Jul14

BD Kritik: The LEGO Batman Movie

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: The LEGO Batman Movie

Während Matt Reeves verkündet, dass seine Umsetzung für Warner beziehungsweise DC mit Ben Affleck mit der Hauptrolle nochmals eine Drehbuchüberarbeitung benötigt, hat Lego bereits einen neuen Film für den dunklen Rächer veröffentlicht. Schon in THE LEGO MOVIE (2014) gehörte der Charakter des Batmans, gesprochen von Will Arnett, mit zu den beliebtesten Charakteren des Animationsfilms. Nicht überraschend also, dass man sich entschieden mit den Rechten an der Comicfigur und dem zurzeit generellen Interesse an Comicverfilmungen der Figuren einen eigenen Film zu gönnen. Warner Home Video hat diesen nun auf DVD, Blu-ray und 3-D Blu-ray veröffentlicht. Wir haben ihn mal angesehen m einschätzen zu können, ob er die Wartezeit bis zum nächsten realen Einzel-Abenteuer des Superhelden verkürzen kann.

8.0/10 rating 1 vote

Apr20

Vaiana

Geschrieben von: Manuel Föhl Vaiana

Der 56. abendfüllende Spielfilm aus dem Hause Disney bleibt vielen Tugenden des Studios treu und generiert erneut eine starke Heldin. Eine ähnliche Welle bei den jungen Zuschauerinnen wie nach FROZEN (Die Eiskönigin, 2013) konnte man damit wohl nicht lostreten, auch beim Einspiel blieb man hinter diesem Film und musste sich auch hinter ZOOMANIA (2016) positionieren, aber enttäuscht wird man wohl trotzdem nicht so wirklich sein. Seit heute gibt es den Film von Disney auf DVD, Blu-ray und als 3D Blu-ray. Die künstlerische Leitung übernahmen diesmal unter anderem Ron Clements und John Musker, denen Disney schon in den 90er Jahren ihre Renaissance zu verdanken hatte, als sie mit den heute Klassikern ARIELLLE, DIE MEERJUNGRAU (1990) und ALADDIN (1992) erfolgreich die Kinos und heimischen Wohn- und Kinderzimmer zurückerobern konnten.

8.0/10 rating 1 vote

Apr19

Sing

Geschrieben von: Manuel Föhl Sing

Tiere sind mit die erste Assoziation, die man mittlerweile mit dem Animationsfilm hat. Schon viele Filme dieser Gattung brachten sie zu Erfolg an den Kinokassen und positiven Stimmen aus den Zuschauern- und Kritikerkreisen. Die Renaissance in den 2000ern und die Hochphase von Pixar wurde wiederum auch immer wieder damit in Verbidnung gebracht, dass nun, anders als in den Zeichentrickklassikern von Disney, nicht mehr gesungen wird. SING, das neueste Werk aus dem Hause Universal bzw. deren Animationsfilmschmiede ILLUMINATION ENTERTAINMENT, nimmt sich dem Konzept der Tiere wieder an, aber sie dürfen massenkonform singen. Ob das Studio damit einen ähnlichen Hype erreicht wie mit ihren Minions, die mittlerweile nicht mehr aus der Popkultur wegzudenken sind? Wir wollen der Frage nun mal nachgehen. Universal hat den Film vor kurzem auf DVD, Blu-ray und 3-D Blu-ray veröffentlicht.

7.5/10 Bewertung (2 Stimmen)

[12 3 4 5  >>  
   

Spieltipp  

   

Spielkritiken  

   

Wootbox  

   

Neu im März  


26.03.2019


26.03.2019


26.03.2019


26.03.2019


28.03.2019


28.03.2019


28.03.2019


28.03.2019
 


28.03.2019


28.03.2019


28.03.2019


28.03.2019


28.03.2019


29.03.2019


29.03.2019


29.03.2019


29.03.2019


29.03.2019


29.03.2019


29.03.2019

   

Statistik  

News: 2.893
Filme: 1.393

Videospiele: 72
Specials: 93
Interviews: 59
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden