!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

Verstanden

Filmtipp  

   

Filmkritiken  

   

Neue Filme  

   

Kommende Reviews  

   

D

Aug24

BD Kritik: Die versunkene Stadt Z

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Die versunkene Stadt Z

Die Suche nach der goldenen Stadt Eldorado hat schon viele Bücher und Filme inspiriert. Bei DIE VERSUNKENE STADT Z handelt es sich wohl nicht auch um diese Stadt, doch wieder ist es ein sagenumwobener Ort in Südamerika, der den Expeditionsdrang bei verschiedenen Abenteurern weckt. Basierend auf einer wahren Begebenheit, erzählt der Film Anfang des 20. Jahrhunderts vom Forscher Percy Fawcett, der sich über mehrere Expeditionen hinweg auf die Suche nach einer Stadt begibt, die Spuren einer alten Zivilation tragen soll. Studiocanal veröffentlichte den Film nun auf Blu-ray und DVD, nachdem er in Kino so gut wie übersehen wurde, woran Kinobetreiber wie Zuschauer alle zum Teil selbst schuld sind. Dabei ist der Abenteuerfilm mehr als nur ein Blick wert. Warum verraten wir jetzt!

5.0/10 Bewertung (3 Stimmen)

Jul18

BD Kritik: Die Taschendiebin

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Die Taschendiebin

Mit STOKER (2013) gab Park Chan-Wook sein englischsprachiges Debüt, kehrte aber nun für seinen nächsten Film wieder in sein Heimatland Südkorea zurück. Chan-Wook gehört zu den aktuell vielseitigsten Regisseuren und durfte auch deshalb dieses Jahr ein Teil der Jury beim Filmfestival von Cannes sein. Seine Filmografie deckt viele Genres ab und doch lässt er sich nur selten in ein bestimmtes Genrekorsett einordnen. Als Vorlage nahm er in diesem Fall bei DIE TASCHENDIEBIN den Roman „Solange du lügst“ (im Original: „Fingersmith“) der Waliser Autorin Sarah Waters und versetzte die Handlung ins von Japan besetzte Korea der 1930er Jahre. Wie das Buch hat auch der Film drei große Kapitel an deren Ende jeweils eine größere Wendung steht. Seit Kurzem ist der Film von Koch Media Home Entertainment auf DVD, Blu-ray und als Sammleredition erhältlich. Eine weitere Genre-Perle aus Südkorea?

7.0/10 rating 1 vote

Jul02

DVD Kritik: Der Eid

Geschrieben von: Pascal Müller DVD Kritik: Der Eid

Mit "Der Eid" kehrt Regisseur und Hauptdarsteller Baltasar Kormákur ("Everest") nach einem längeren Aufenthalt in Hollywood zu seinen isländischen Wurzeln zurück und liefert emotionales hochspannendes, typisch skandinavisches Kino mit Gänsehaut-Garantie. "Der Eid" beschreibt sich vom Inhalt wie folgt: Finnur ist ein liebevoller Familienvater und ein erfolgreicher Herzchirurg in Reykjavík. Nur seine volljährige Tochter Anna macht ihm Sorgen; sie wohnt nicht mehr zu Hause und konzentriert sich lieber auf rauschende Partys als auf ihre Ausbildung. Als Anna sich dann auch noch in den äußerst zwielichtigen Ottar verliebt, droht sie noch tiefer abzurutschen. Der besorgte Finnur versucht alles, um Anna von Ottars schädlichem Einfluss fernzuhalten, doch gerät er dadurch selbst ins Fadenkreuz des Drogendealers Ottar und dessen Machenschaften. Unausweichlich sieht sich Finnur vor die Frage gestellt, wie weit er gehen muss, um seine Familie zu beschützen. Seit Kurzem kann man den Film von Alamode Filmdistribution auch endlich auf DVD und Blu-ray erwerben. Ob sich der Film jedoch lohnt, erfahrt ihr in unsere Kritik.

7.0/10 rating 1 vote

Mai25

Die Mitte der Welt

Geschrieben von: Manuel Föhl Die Mitte der Welt

DIE MITTE DER WELT, eine Buchadaption basierend auf dem gleichnamigen Roman von Andreas Steinhöfel, scheint inhaltlich ein typischer Coming-of-Age-Film zu sein. Doch bei genauerem Hinsehen, macht ihn genau das auch fortschrittlich. In dem Film ist nämlich ein sonst sensibel behandeltes Thema wie Homosexualität etwas ganz selbstverständliches, weshalb man auch keine Zeit damit verschwendet das Coming-Out als großes zentrales Thema aufzubauen, sondern es als das Normalste der Welt erscheint. So scheint es nur logisch, das die feinfühlige Hauptfigur ihre erste große Liebe eben mit dem neuen Mitschüler erlebt. Was bei anderen Filmen die ganze Lauzeit prägen würde, wird hier ungeniert als Standardsituation aufgefasst und befreit den Film von vornherein von schwerem Ballast. Seit kurzem kann man den Film von Universum Film auf DVD und Blu-ray erwerben. Lohnenswert?

8.0/10 rating 1 vote

Mai19

Das unbekannte Mädchen

Geschrieben von: Manuel Föhl Das unbekannte Mädchen

Das Brüder-Gespann Jean-Pierre und Luc Dardenne kann schon auf eine erfolgreiche Karriere blicken. Vor allen Dingen, wenn man es aus der Perspektive der Filmfestivals sieht. Aktuell finden ja auch wieder zum 70. die Filmfestspiele im französischen Cannes statt. Bereits zweimal konnten die Beiden dort, 1999 für ROSETTA und 2005 für DAS KIND, die begehrte Auszeichnung für den besten Film, die goldene Palme, mit nach Hause nehmen. DAS UNBEKANNTE MÄDCHEN, ihr mittlerweile zehnter Film, lief auch letztes Jahr im Wettbewerb und kam Ende des Jahres in die Kinos. Nun folgte auch endlich die Auswertung auf Blu-ray und DVD von Lighthouse Entertainment. Ob die Brüder wieder überzeugen können und sich eine Sichtung beziehunsweise eine Anschaffung lohnt verraten wir hier.

7.0/10 rating 1 vote

Mai16

The Disappointments Room

Geschrieben von: Kevin Zindler The Disappointments Room

Kate Beckinsale dürften die meisten Leser aus der erfolgreichen UNDERWORLD-Reihe kennen, in der sie ein Vampir (Todeshändlerin) spielt und Jagd auf Lykaner macht. Bevor sie abermals ihr hautenges Lederkostüm für den vorläufig letzten Teil BLOOD WARS (2016) überstreifte, übernahm sie eine weniger körperbetonte Rolle in dem Spukfilm THE DISAPPOINTMENTS ROOM, welcher am 9.06.2017 von Universum Film auf DVD und Blu-ray erscheint.

3.0/10 rating 1 vote

Apr19

Der gleiche Himmel

Geschrieben von: Manuel Föhl Der gleiche Himmel

DER GLEICHE HIMMEL ist ein weiterer Versuch des detschen Fernsehens an die Erfolge der Serienproduktionen aus dem Ausland anzuknüpfen. Ausgestrahlt wurden die ersten Epsioden bereits Ende März an drei Abenden mit mäßigem Erfolg, was eine Fortführung der Serie noch offen lässt. Dabei stellt die Ausstrahlung schon ein erstes Problem dar. Die Serie wurde nämlich eigentlich mit sechs Episoden á 6 Folgen geschrieben und konzipiert, von den öffentlich-rechtlichen aber zu drei Folgen mit einer jeweiligen Länge von 90 Minuten zusammen genommen. Man darf dem Zuschauer im ZDF ja nicht einfach seine Gewohnheiten nehmen. Polyband veröffentlichte nun auch auf DVD und Blu-ray die Serie als Dreiteiler. Im Ausland hat sich die Rechte übrigens Netix gesichter und wird diese in sechs Teilen zum Anschauen zur Verfügung stellen. Doch lohnt sich die Serie überhaupt?

7.0/10 rating 1 vote

Apr18

Deepwater Horizon

Geschrieben von: Manuel Föhl Deepwater Horizon

Regisseur Peter Berg konzentrierte sich in seinen letzten Filmen mehr und mehr um die filmische Aufarbeitung von realen Fällen. So bei BOSTON (2016), der kürzlich in den deutschen Kinos lief und die Ereignisse rund um Anschlag beim Boston-Marathon am Patriot's Day im Jahr 2013, nachzuzeichnen. Für selbiges Vorgehen entschied er sich auch bei DEEPWATER HORIZON, der seit Kurzem von Studiocanal auf DVD und Blu-ray erhältlich ist. Peter Berg hat es dabei immer geschafft trotz der vordergründig plakativ wirkenden Heldengeschichten selbst den Patriotismus soweit zurückzuschrauben, dass die Filme mehr als unterhaltsame und intensive Action-Dramen funktionieren, denn als Heldenverehrungen. Auch diesmal?

7.0/10 rating 1 vote

Apr13

Doctor Who: Der Film

Geschrieben von: Manuel Föhl Doctor Who: Der Film

DOCTOR WHO ist heute (mal wieder) nicht aus dem Fernsehen wegzudenken. Die erste Inkarnation der Serie begann ihre Ausstrahlung bereits 1963 und lief bis 1989. Bevor man 2005 die Serie erfolgreich wiederbeleben konnte, gab es bereits 1996 einen ersten Versuch für einen Neustart in Form eines TV-Films. Der Film setzt an das Ende der Serie von 1989 an, und so tritt zu Beginn auch Sylvester McCoy als Doktor, der damals schon Siebte seiner Art, auf. Schauspieler Paul McGann übernimmt in der Folge den Part. Es sollte einer von zwei Auftritten in der ikonischen Rolle für ihn bleiben. Nur in der siebenminütigen Miniepisode The Night of the Doctor war er 2013 nochmals als Doktor zu sehen. Pandastorm Pictures hat nun den TV-Film von 1996 erstmals in Deutschland auf DVD und Blu-ray veröffentlicht.

7.0/10 rating 1 vote

Apr04

Das kalte Herz

Geschrieben von: Manuel Föhl Das kalte Herz

Aufwendige Literteraturverfilmungen aus dem Fantasy-Bereich werden auch alle paar Jahre mehr oder weniger aufwendig in Deutschland produziert. So wie beispielsweise die Otfried Preußler Verfilmung KRABAT (2008) von Marco Kreuzpaintner. DAS KALTE HERZ reiht sich in diese Riege ein. Es ist fast schon Neuland für Regisseur Johannes Naber, der vor der Verfilmung für ZEIT DER KANNIBALEN (2014) den Deutschen Filmpreis in Bronze und den Preis vom Verband der deutschen Filmkritik für den besten Film des Jahres 2015 erhalten hatte. Der Märchenklassiker von Wilhelm Hauff, "Das kalte Herz", erschien in den späten 20ern des 19. Jahrhunderts und diente schon des Öfteren als Inspiration für Filme. Auch andere Erzählungen wie die des "Timm Thaler" von James Krüss weisen eine erstaunliche Nähe zu dem Stoff auf. Johannes Naber realisierte die Neuverfilmung in dem er fast alles was Rang und Namen in der deutschen Schauspiellandschaft hat, für den Film gewinnen konnte und konzentriert sich in seiner Version des Films vor allen Dingen auf die Liebesgeschichte zwischen Peter und Lisbeth. Diese wird in der Vorlage erst später Thema und nimmt dort auch deutlich drastischere Formen an als hier. Weltkino hat den Film nun auf DVD und Blu-ray veröffentlicht, wir haben ihn mal angeschaut.

8.0/10 rating 1 vote

Mär02

Die Insel der besonderen Kinder

Geschrieben von: Manuel Föhl Die Insel der besonderen Kinder

Kürzlich veröffentlichte 20th Century Fox DIE INSEL DER BESONDEREN KINDER von Tim Burton auf DVD und Blu-ray. Es handelt sich hierbei um die Adaption des gleichnamigen Buches von Ransom Riggs, welches wir bereits zum Kinostart ausführlich vorgestellt hatten. Im Original erschienen unter dem Titel "Miss Peregrine’s Home for Peculiar Children" wird die Geschichte von Jacob erzählt, der von seinem Großvater schon immer die abenteuerlichsten Geschichten erzählt bekam, die laut ihm auch wahr sein sollen. Die Erzählungen handeln von einer Insel, auf der abenteuerlustige Kinder mit besonderen Fähigkeiten leben, und von Monstern, die auf der Suche nach ihnen sind. Als Jacob 15 ist, stribt sein Großvater unter mysteriösen Umständen und Jacob findet Hinweise darauf, dass es die Insel aus seinen Geschichten wirklich gibt. Der Teenager macht sich auf die Suche nach ihr und findet sich in einer Welt wieder, in der die Zeit stillsteht und er die ungewöhnlichsten Freunde findet, die man sich vorstellen kann. Doch auch die Monster sind höchst real – und sie sind ihm gefolgt. Wir stellen nun die Verfilmung vor.

7.0/10 Bewertung (2 Stimmen)

Jan12

Der weiße Äthiopier

Geschrieben von: Manuel Föhl Der weiße Äthiopier

Die Bücher und Kurzgeschichten von Autor und eigentlich Strafverteidiger Ferdinand von Schirach haben nicht nur ihren festen Platz in den Bestsellerlisten, sondern erfreuen sich nun schon längerer Zeit an zahlreichen Adaptionen für das Fernsehen. So zuletzt auch mit dem vielfach diskutierten "Terror - Ihr Urteil", was zuvor schon als Theaterstück für Aufsehen sorgte, und wo der Fernsehzuschauer per Voting das Ende bzw. Urteil des Films mitentscheiden konnte. Doch von Schirachs Bücher sind weniger Anreger zu neuem interaktivem Fernsehen, sondern lassen sich mehr unter seiner juristischen Tätigkeit zusammenfassen. Dazu reiht sich nun auch DER WEISSE ÄTHIOPIER ein, welcher auf einer Kurzgeschichte, die schlichtweg den Titel "Der Äthiopier" trägt, basiert. Kurz vor Weihnachten im Fernsehen ausgestrahlt, erschiender Film auch von Constantin Film direkt auf DVD, die wir uns mal angesehen haben.

6.0/10 rating 1 vote

Dez02

Der Mann, der vom Himmel fiel

Geschrieben von: Manuel Föhl Der Mann, der vom Himmel fiel

Einer von vielen großen Namen von denen die Welt dieses Jahr Abschied nehmen musste war David Bowie. Zwei Tage nach seinem 69. Geburtstag starb er an Lungenkrebs. Sie wurde ihm bereits 18 Monate zuvor diagnostiziert, aber er ging damit nicht an die Öffentlichkeit. Auch dieses Jahr jährte sich der 40. Jahrestag der Veröffentlichung von THE MANN WHO FELL TO EARTH (Der Mann, der vom Himmel fiel, 1976). Arthaus und Studiocanal nahmen dies zum Anlass dem Film eine neue 4k-Abtastung zu spendieren und veröffentlichten ihn hierzulande mit zahlreichen Extras zum ersten Mal auf Blu-ray. Es war Nicolas Roeg Nachfolge Film nach seinem noch heute einflussreichen Meisterwerk DON'T LOOK NOW (Wenn die Gondeln Trauer tragen, 1973) mit Donald Sutherland und Julie Christie. Wir haben uns mal den sehr eigenen SciFi-Streifen mit David Bowie in der Hauptrolle angeschaut.

7.0/10 rating 1 vote

Okt27

Der Nachtmahr

Geschrieben von: Manuel Föhl Der Nachtmahr

Kaum ein anderer deutscher Film konnte dieses Jahr bei seinem Kinostart so ein großes Medienecho entfachen wie DER NACHTMAHR. Der Film von Akiz, so der Künstlername des Regisseurs entstand mit einem Budget von unter 100.000€ und ohne jegliche Fördermittel. Zwei Produktionsfirmen haben gemeinsam mit Geldern eines Verleihers das Projekt realisierbar gemacht. Die finanzielle Unterstützung der Verleihers entpuppte sich fast als Stolperfalle, da dieser den Film eigentlich direkt auf DVD veröffentlichen wollte. Schließlich konnte man sich aber einigen und der Film bekam eine Kinoauswertung spendiert. Die Frage, die man sich seit jeher stellt, ob nun Zuschauer oder Beteiligter am Film: Was ist DER NACHTMAHR? Seit heute gibt es den Film von KochMedia auf Blu-ray und DVD.

6.0/10 rating 1 vote

Sep19

Wim Wenders - die frühen Jahre: Die Angst des Tormanns beim Elfmeter

Geschrieben von: Manuel Föhl Wim Wenders - die frühen Jahre: Die Angst des Tormanns beim Elfmeter

Wim Wenders ist mit einer der Gesichter und Förderer des deutschen Films ab den 70er Jahren. Mit der Gründung des "Filmverlag der Autoren" 1971, gemeinsam mit zwölf weiteren Filmemachern, begann die Produktion und der Vertrieb neuer deutscher Filme, nicht nur seiner eigenen. ARTHAUS widmete nun eine ganze Blu-Ray Box mit fünf Filmen seinen Anfängen und veröffentlichte das ganze am 7.Juli als "Wim Wender - Die frühen Jahre". Sein Frühwerk war besonders geprägt durch Figuren am Rande der Gesellschaft. Aussteiger, die eigentlich nur umher treiben, ohne Ziel oder Hoffnung auf Besserung. Die fünf Filme sollen hier im Einzelnen besprochen werden. Der Film DIE ANGST DES TORMANNS BEIM ELFMETER (D 1972) war seinerzeit nicht Wenders Debüt, da er zuvor schon diverse Kurzfilme gedreht hatte und den Spielfilm SUMMER IN THE CITY (D 1970), doch wird vom Regisseur selbst oft als sein "Erstlingswerk" bezeichnet, da dieser auch von einem größeren Publikum gesehen wurde. Wir haben mal einen Blick auf dieses Werk und die Veröffentlichung geworfen.

4.0/10 Bewertung (2 Stimmen)

Aug17

Dope

Geschrieben von: Manuel Föhl Dope

Der Titel des Films, DOPE, kann gleich in drei verschiedene Bedeutungen übersetzt werden. Er steht bekannterweise für Drogen, kann aber auch als Trottel oder eben "Eine coole Person" übersetzt werden. Alle drei Bedeutungen findet man auf die eine und andere Art und Weise im Film wieder. Keine Überraschung eröffnet der Film ja auch mit der besagten Definition. Es hat mal wieder ein wenig gedauert bis der Film nach Deutschland gefunden hat, nachdem er bereits Anfang 2015 auf dem Sundance Filmfestival für Furore gesorgt hat. Selbst ein paar Monate später in Cannes konnte er Begeisterungsstürme vom Zaun brechen. Nach dem eher unter dem Radar abgelaufenen Kinostart hierzulande, gibt es den Film seit dem 09. Juni nun auch endlich von Sony in Deutschland auf DVD und Blu-ray.

7.0/10 rating 1 vote

Aug15

Dämonen und Wunder - Dheepan

Geschrieben von: Manuel Föhl Dämonen und Wunder - Dheepan

Als Jaques Audiards neuster Film letztes Jahr in den Wettbewerb der Filmfestspiele von Cannes startete traf er mit seiner Flüchtlingsgeschichte noch mehr den Nerv der Zeit, wie er sich das vielleicht in der Vorproduktion seines Filmes vorstellen konnte. Am Ende stand sogar der Gewinn der goldenen Palme und bescherte dem Film somit noch mehr Aufmerksamkeit. Schließlich gab es auch noch für den César, den wichtigsten französischen Filmpreis neun Nominierungen, wo der Film am Ende aber komplett leer aus ging. Ende letzten Jahres startete der Film dann schließlich auch in den deutschen Kinos und wurde von Weltkino am 24. Juni nun auf DVD und Blu-ray veröffentlicht.

8.0/10 rating 1 vote

Jul18

The Double

Geschrieben von: Manuel Föhl The Double

Das Motiv des Doppelgängers ist schon von jeher ein beliebtes Sujet in der Literatur und auch im Film. Der Roman "Der Doppelgänger" des russischen Autors Fjodor Dostojewski gehört dabei zu den beliebtesten und bekanntesten Vertretern aus dem Bereich der gedruckten Schrift. Er wurde bereits mehrmals verfilmt, u.a. 1968 von Bernardo Bertolucci als PARTNER. Doch der Avantgarde-Film fand kaum sein Publikum, noch Begeisterung beim Publikum. Die nun vorliegende Neuverfilmung von Richard Ayoade, THE DOUBLE, hat es sich hierbei aber auch nur bedingt einfacher gemacht. Eine namhafte Besetzung ermöglicht auf den ersten Blick einen einfachen Zugang, doc Ayoade inszeniert die Geschichte auf sehr eigene und faszinierende Art und Weise, dass dem Film wohl Liebhaber wie Hasser begegnen werden. Seit 24. Juni gibt es den Film von WVG Medien auf Blu-ray und DVD.

7.0/10 rating 1 vote

[12 3  >>  
   

Spieltipp  

   

Spielkritiken  

   

Neue Spiele  

   

Neu im September  


26.09.2017


28.09.2017


28.09.2017


28.09.2017


28.09.2017


28.09.2017


29.09.2017

   

Statistik  

Filme: 1220
Videospiele: 38
Bücher: 30
Specials: 63
Interviews: 44
News: 1130