!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

Ich bin einverstanden

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   

H

Mär10

BD Kritik: Hatchet - Victor Crowley

Geschrieben von: Pascal Müller BD Kritik: Hatchet - Victor Crowley

Zum 10. Jubiläum von "Hatchet" (2006) überrascht Regisseur Adam Green seine Fangemeinde mit einem besonderen Geschenk: Er nahm wieder auf dem Regiestuhl Platz und drehte unter Geheimhaltung eine Fortsetzung des gefeierten "Hatchet" Franchise. Wenn man es aber genau nimmt, galt das "Hatchet" Franchise bereits als abgeschlossen, da mit "Hatchet III" (2013) dem Endverbraucher schließlich mitgeteilt wurde, das die Hauptfigur Victor Crowley nicht mehr unter den Lebenden weilt. Regisseur Adam Green konnte aber nicht seiner Hauptfigur Victor Crowley einfach so los lassen und schickt den deformierten und blutrüstigen Axt-Killer ein weiteres Mal los, um sein blutigens Werk fortzusetzen. Wer die "Hatchet" Trilogie kennt, weiß ganz genau was einem letztendlich serviert wird. Altbewährten Slasher-Elemente und eine Portion Retro-Nostalgie gepaart mit mit jede Menge Blut, Gehirn und Innereien stehen natürlich auch im vierten Teil im Fokus. "Hatchet - Victor Crowley" präsentiert einem genau das, was man sich als Slasher-Freund und "Hachet"-Verehrer vorstellt. Der Prolog beginnt mit einem kurzen Rückblick in das Jahr 1964 und präsentiert bereits dort ein blutiges Szenario. Das macht natürlich Appetit auf mehr und man soll mit zunehmender Laufzeit auch keinesfalls enttäuscht werden, denn Victor Crowley wütet wieder einmal nach altbewährter Art und Weiße und reduziert die Anzahl der Schauspieler im Minutentakt. Ob der mittlerweile vierte Teil letztendlich mit neuen Impulsen oder innovativen Ideen punkten kann, erfährt ihr in unsere Blu-ray Kritik zum Film.

8.0/10 Bewertung (2 Stimmen)

Jul25

BD Kritik: Hidden Figures

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Hidden Figures

Die Mondlandung ist jedem bekannt. Auch der Wettlauf dahinter mit der Sowjetunion, wurde nicht nur im Filmbereich schon oft thematisiert. Doch wer steckte wirklich dahinter, dass es den USA (scheinbar) als erstes gelang auf dem Mond zu landen? In einem Jahr wie 2016, wo Hollywood zeigen wollte, dass sie eben nicht am 'Whitewashing' sind konnte auch so ein Film entstehen und Erfolge feiern wie HIDDEN FIGURES, indem drei farbige Frauen ihren Platz in der Weltraumforschung suchen und erkämpfen müssen. In Deutschland gelangte der Film erst Anfang des Jahres, kurz vor der den Oscarverleihungen in die Kinos. Seit Kurzem gibt es den Oscar-Nominierten Film von 20th Century Fox Home Entertainment auf DVD und Blu-ray.

7.0/10 rating 1 vote

Dez12

Die Highligen Drei Könige

Geschrieben von: Manuel Föhl Die Highligen Drei Könige

Es weihnachtet weiter in den heimischen Player, aber diesmal, so viel sei verraten, wird es etwas derber. Die Beteiligung von Seth Rogen als einer der drei Hauptdarsteller dürfte da schon der erste Hinweis dahingehend sein. Für Die Regie bei THE NIGHT BEFORE, wie der Film im Original heißt, zeichnet sich Jonathan Levine aus. Er hat unter anderem mit Seth Rogen und Joseph Gordon-Levitt, auch hier dabei, die Dramedy 50/50 (USA 2011) gedreht und zuletzt den Genrehybriden WARM BODIES (USA 2013) mit Nicholas Hoult und Teresa Palmer. THE NIGHT BEFORE lief bereits letzte Weihnachten in den Kinos und bekam nun kürzlich von Sony Pictures Home Entertainment auch seine Auswertung für das Heimkino auf DVD und Blu-ray spendiert.

6.0/10 rating 1 vote

Okt20

Ein Hologramm für den König

Geschrieben von: Manuel Föhl Ein Hologramm für den König

Da haben sich wohl zwei Toms gefunden: Tom Tykwer verpflichtete nach CLOUD ATLAS (D/USA/HK/SGP 2012) direkt wieder Tom Hanks für sein nächstes Projekt. Wieder ist es eine Buchadaption, diesmal von Dave Eggers gleichnamigem Roman, der erst 2012 erschienen ist. Eggers Nachfolgeroman THE CIRCLE, der nur ein Jahr danach erschien, befindet sich derweil auch schon vor den Kameras. Tom Tykwer gehört wohl noch immer zu den interessantesten Regisseuren aus Deutschland. Trotz seiner Erfolge im In- wie im Ausland bleiben seine dabei Projekte stets interessant und bieten auch eine gewisse Abwechslung und Frische. Wer nach LOLA RENNT (D 1997) dachte, dass nun irgendein Actionfilm in Hollywood folgen wird wurde, nach KRIEGER UND KAISERIN (D 2000), mit der Krzysztof Kieślowski-Adaption HEAVEN (2002) als Tykwers ersten englischsprachigem Film überrascht. Jedes Projekt scheint bei ihm wohlüberlegt zu sein, deshalb scheint aber trotz allem, vor allem auf dem ersten Blick, eine weitere Buchadaption etwas unterfordernd für Tykwer zu sein. CLOUD ATLAS war als Projekt und Wagnis an sich schon eine Herausforderung, doch hier ist wohl eher eine gediegene One-Man-Show von Tom Hanks zu erwarten. Seit heute ist der Film von X-Verleih auf DVD und Blu-ray erhältlich.

7.0/10 rating 1 vote

Jun23

Hail, Caesar!

Geschrieben von: Manuel Föhl Hail, Caesar!

Joel und Ethan Coen lieben Film. Dieser Aussage kann wohl jeder, der mal einen Film von dem Brüder-Duo gesehen hat, zustimmen. Ihre letzte Arbeit, indem sie nicht nur für die Regie zuständig waren, sondern den Film auch geschrieben, geschnitten und produziert haben, verarbeitet nun ihre Liebe zum Film in der Handlung selbst. Eddie Mannix, den es wirklich gab, gespielt von Josh Brolin eröffnet dem Zuschauer einen Einblick in die goldene Studio-Ära von Hollywood. Als einzelne Stars an die Studios gebunden waren und Genre-Filme am Fließband produzierten. Leute wie Mannix sorgten dafür, dass die Maschine auch immer rund lief. Die Coens verarbeiteten dies nun in eine unterhaltsame Komödie mit einer kleinen Krimi- und Polithandlung dazwischen. Universal bringt den Film am 30. Juni auf DVD und Blu-ray raus.

6.0/10 rating 1 vote

Jun08

Das Hochzeitsbankett

Geschrieben von: Manuel Föhl Das Hochzeitsbankett

Schon vor BROKEBACK MOUNTAIN (USA/CAN 2005) beschäftigte sich der taiwanesisch-amerikanische Regisseur Ang Lee u.a. dem Thema Homosexualität. Weniger dramatisch, dabei aber mit einer guten Portion Humor - ohne den Ernst dabei zu vergessen - nahm er das Thema bereits damals in seinem zweiten Film, DAS HOCHZEITSBANKETT (TWN/USA 1993), auf. Der Film bildet den Mittelteil der lose zusammengehörigen Father-Knows-Best-Trilogie in der Sihung Lung in allen drei dazugezählten Filme die Rolle eines Vaters übernimmt, der für Tradition und Familie steht. Koch Medie hat am 26. Mai den Film erneut für das Heimkino veröffentlicht.

7.0/10 rating 1 vote

Feb06

Hectors Reise oder Die Suche nach dem Glück

Geschrieben von: Patrick Grote Hectors Reise oder Die Suche nach dem Glück

Der Londoner Psychiater Hector (Simon Pegg) ist vielleicht ein bisschen exzentrisch, aber im Grunde einfach liebenswert. Nur ein Problem wird er nicht los, dabei gibt er sich wirklich die größte Mühe: Seine Patienten werden einfach nicht glücklich. Eines Tages, von kindlicher Neugier gepackt, nimmt Hector all seinen Mut zusammen und beschließt, London, seine Praxis und seinen Alltag hinter sich zu lassen, um sich nur noch dieser einen Frage zu widmen: Gibt es das wahre Glück? Und das auch für ihn? So begibt er sich schließlich auf eine weite, gefährliche, aber vor allem auch sehr lustige und emotionale Reise um den ganzen Erdball.

7.3/10 Bewertung (4 Stimmen)

Aug09

Hellfjord - Staffel 1

Geschrieben von: Sascha Weber Hellfjord - Staffel 1

„Wenn TWIN PEAKS auf HOT FUZZ trifft...“ mit den Worten wird HELLFJORD beworben. Große Fußstapfen, die es da zu füllen gilt. David Lynchs Mystery-Serie ist Kult und wurde mehrfach mit dem Golden Globe ausgezeichnet. Edgar Wrights zweiter Film der Cornetto-Trilogie ist zwar nicht ganz so hochdekoriert, aber als Kultfilm kann man ihn sicherlich auch bezeichnen. Ob HELLFJORD wirklich an die Genialität anknüpfen kann?

5.8/10 Bewertung (8 Stimmen)

   

Spieltipp  

   

Neu im Juni  


22.06.2018


22.06.2018


22.06.2018


22.06.2018


28.06.2018


28.06.2018


28.06.2018


29.06.2018


29.06.2018


29.06.2018


29.06.2018


29.06.2018


29.06.2018


29.06.2018

   

Statistik  

Filme: 1.344
Videospiele: 54
Bücher: 40
Specials: 83
Interviews: 54
Hardware: 4
News: 1.893

Besuche Mai: 105.712
Belege können angefordert werden