!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

Verstanden

Filmtipp  

   

Neue Filme  

   

Kommende Reviews  

   
Mär15

1911 Revolution

1911 Revolution

Originaltitel: 1911
Herstellungsland: China

Erscheinungsjahr: 2011
Genres: Drama, Action, Abenteuer, Krieg
Freigabe: FSK-16
Regie: Jackie Chan, Zhang Li
Schauspieler: Jackie Chan, Jaycee Chan, Bingbing Li u.a.

 

China 1911: Die chinesische Bevölkerung leidet unter der Herrschaft der seit 250 Jahren regierenden Qing-Dynastie. Hunger, Armut und unzureichende politische Reformen spalten das Land. Die Kaiserwitwe Longyu (Joan Chen) und ihr siebenjähriger Sohn reagieren auf die aufkeimenden Aufstände der Bevölkerung gnadenlos und stellen unter der weiteren Ausbeutung des bereits geschröpften Landes eine ‚neue Armee’ auf. Huang Xin (Jackie Chan) und Sun Yat Sun (Winston Chao) sind die Anführer der Revolution und führen gemeinsam eine zunehmend verzweifelte Serie von bewaffneten Aufständen gegen die mächtige Qing-Dynastie. Mit einem unmenschlichen Willen gelingt es den Revolutionären schließlich die Qing-Dynastie und damit die seit 2000 Jahren bestehende Monarchie zu stürzen. Eine Republik wird geboren.

- Kritik -

Der 100. Film, eine mehr als beachtliche Leistung. Passend dazu zelebriert man in 1911 REVOLUTION den Jahrestag der chinesischen Revolution, welche die Qing-Dynastie zu Fall gebracht hat, aus deren Asche sich dann die Volksrepublik China erhoben hat. Wie die meisten historischen Epen aus Fernost kommt auch 1911 nicht ohne Pathos und Patriotismus aus. In wohldosierten Mengen sehr wohl kein großes Problem, aber man versäumt es in der Regel auch nicht, die Propaganda-Maschinerie laufen zu lesen und mit den Filmen Meinungsmache zu betreiben. Ohne groß politisch zu werden, muss man zumindest in Frage stellen, ob hier auch alles der Wahrheit entspricht oder ob nicht auch stark geschönt und zurechtgeschoben wird. 

1911 ist aber in erster Linie ein anstrengender Film, der den Zuschauer nie wirklich abholt. Episodenhaft durchpflügt man die wichtigsten Ereignisse, die zur Gründung der Republik führten und wechselt dabei nicht nur laufend die Örtlichkeit, sondern springt auch gerne mal in der Zeit. Alles begleitet von umfangreichen Texttafeln, damit man nicht ganz im Walde steht. Mit mäßigem Erfolg. Die Übersicht bleibt meist auf der Strecke und schlussendlich verliert man die Motivation, den Versuch zu unternehmen, die Parteien auseinanderzuhalten oder einzelne Figuren zu identifizieren. Das man überhaupt auf dermaßen viel Text angewiesen ist, ist schon einmal ein schlechtes Zeichen, dass man zusätzlich auch noch bis zum Ende des Films laufend Figuren mit Namen und Zugehörigkeit vorstellt, macht es nicht besser. Ohnehin bleiben die meisten Namen Schall und Rauch und es gibt nicht einmal eine handvoll Figuren, die einem in Erinnerung bleiben. 

Zumindest Schauwerte hat 1911 unter der Regie Jackie Chans und Zhang Lis zu bieten, denn visuell macht man hier an sich alles richtig. Eindrückliche Bilder, schöne Sets, gelungene Kostüme, ein großes Aufgebot an Komparsen, explosive Schlachten und all dies wird gut von der Regie und der Kamera eingefangen. Leider sind es  lediglich technische Aspekte, die dem Film nur wenig weiterhelfen, denn die Mängel im Drehbuch sind zu allgegenwärtig, um durch Schauwerte gänzlich ausgebügelt werden zu können. Was helfen Schlachten, wenn man eine Seite von der anderen nicht unterscheiden kann und man keine Bezugsperson hat, mit der man mitfiebert oder um deren Existenz man bangt? Kaum auf der Bildfläche erschienen, fallen manche Figuren der Revolution oder dem Drehbuch zum Opfer und werden nicht mehr erwähnt. Dabei sind alle Beteiligten recht motiviert bei der Sache. Chan zeigt erneut, dass er auch Schauspielern kann, Winston Chao ist energetisch in seinem Auftreten und Bingbing Li ist mehr als nur Eye Candy. 

Um den technischen Rahmen noch abzurunden, ist auch der Soundtrack wirklich schön anzuhören und arbeitet gut mit den Bildern. Letztendlich kann aber auch dieser keine Emotionen hervorrufen, erneut weil das Drehbuch einfach keinen Raum für die Entfaltung bietet. Die Erzählweise ist zu inkonsequent. Mal recht schnell, mal gemächlich, mal sprunghaft, mal getragen, wie es gerade in den Kram passt und heterogen in seiner Gesamtheit. 

 

- Fazit - 

Es ist sicherlich keine große Überraschung, dass 1911 REVOLUTION mit Propaganda, Pathos und Patriotismus zu Felde zieht. Damit muss man sich in jedem Fall abfinden. Allerdings sind es die Mängel im Drehbuch, die das größte Ärgernis sind und keinen Filmfluss und -genuss aufkommen lassen. Reduziert man 1911 auf die technischen Aspekte, bekommt man einiges geboten. Problematisch ist jedoch, dass 1911 auch Drama ist, so dass die Schnitzer im Drehbuch zu stark in den Vordergrund rücken. Zu schade, dass Jackie Chans 100. Film als Gesamtpaket allenfalls Mittelmaß ist. 

Bewertung: 5 | 10

Durchschnittliche Userbewertung

5.0/10 Bewertung (6 Stimmen)

- DVD FACTS UND EXTRAS -

 

DVD Verkaufsstart: 24. Februar 2012
DVD Verleihstart: 16. Februar 2012

Label: Splendid
Verpackung: Keep Case (Amaray)
Wendecover: Ja

Bild:  16:9 (2.35:1)
Laufzeit: ca. 116 Minuten

Uncut: Ja

Ton:
1. Deutsch (Dolby Digital 5.1)
2. Mandarin (Dolby Digital 5.1)

Untertitel

  • Deutsch
  • Niederländisch

Extras:

  • Hong Kong Press Conference (ca. 32 Minuten)
  • B-Roll (ca. 30 Minuten)
  • Interview wit Binging Li (ca. 6 Minuten)
  • Making of (ca. 30 Minuten)

Kritik Extras:
In der 2-Disc Special Edition befinden sich alle Extras auf der zweiten Scheibe. Jeweils eine halbe Stunde gehen die Pressekonferenz, die B-Roll und ein Making Of. Extrem aufschlussreich ist die B-Roll typischerweise nicht, aber auch das Making Of bleibt leider auch eher oberflächlich. Die Pressekonferenz ist etwas interessanter und abgerundet wird der Spaß durch ein kurzes Interview mit Binging Li, die ein paar Worte über ihre Rolle fallen lässt. 

Bewertung: 7 | 10

 

Durchschnittliche Besucher-Wertung

0.0/10 Bewertung (0 Stimmen)
Sascha Weber

Sascha Weber

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast. Optionales Login unten.

   

Spieltipp  

   

Spielkritiken  

   

Neue Spiele  

   

Neu im Oktober  


17.10.2017


17.10.2017


17.10.2017


18.10.2017


18.10.2017


19.10.2017


19.10.2017


19.10.2017


20.10.2017


20.10.2017


20.10.2017


20.10.2017


20.10.2017


20.10.2017


23.10.2017


25.10.2017


25.10.2017


26.10.2017


26.10.2017


26.10.2017


26.10.2017


27.10.2017


27.10.2017


27.10.2017

 
27.10.2017


27.10.2017


27.10.2017


27.10.2017


27.10.2017


27.10.2017


27.10.2017


27.10.2017


27.10.2017


30.10.2017

   

Statistik  

Filme: 1230
Videospiele: 40
Bücher: 32
Specials: 71
Interviews: 44
News: 1206