!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Vinaora Nivo Slider
   

Science-Fiction

Mär18

2012 Zombie Apocalypse

Geschrieben von: Tobias Hohmann 2012 Zombie Apocalypse

Es ist nicht wirklich eine Überraschung, dass sich die cleveren Jungs der Mockbuster-Schmiede The Asylum nun nicht mehr nur auf dem Kinomarkt bedienen, sondern auch erfolgreiche TV-Formate variiert bzw. kopiert. Da die Comicadaption THE WALKING DEAD für recht gute Quoten sorgte und die Zombiefans gut bediente, war es prinzipiell nur eine Frage der Zeit, bis man die Asylum-Variante ins Rennen schickt. Unter der Regie von Nick Lyon, der für RTL immerhin schon einmal das so genannte TV-Event BERMUDA DREIECK NORDSEE für 8 Millionen Dollar inszenieren durfte, lässt nun also das Mockbuster-Studio in bewährter Zusammenarbeit mit dem Spartensender SyFy die Zombies auf die Menschheit los.

3.2/10 Bewertung (10 Stimmen)

Aug30

Alien vs. Zombies

Geschrieben von: Sascha Weber Alien vs. Zombies

Unterirdische-Station Outpost #320. Alle Systeme sind abgebrochen, sämtliche Fluchtwege zerstört und eine extrem gefährliche Horde von Kreaturen flüchtig, nachdem Wissenschaftlern ein brisantes Experiment misslungen ist. Es gibt 8 Überlebende: 2 Versuchsobjekte, 3 Söldner, 2 Wissenschaftler und ein Mediziner. Sie verbarrikadieren sich in einem abgelegenen Teil der Station, mit wenig Nahrung oder Munition und kaum Hoffnung aufs Überleben. Die einzige Fluchtmöglichkeit zurück an die Erdoberfläche führt durch 13 Stockwerke. In jedem Level lauert das Grauen in Form von Zombies und Aliens. Und einer der Überlebenden ist scheinbar auch nicht ganz menschlich.

3.0/10 Bewertung (9 Stimmen)

Mär24

Alone

Geschrieben von: Manuel Föhl Alone

Was ist ALONE? Ein Zombiefilm? Eine Coming-of-Age-Geschichte? eine Dystopie? Wahrscheinlich von allem etwas. Anders als in sonstigen Zombiefilmen ist es aber diesmal gar nicht so einfach beziehungsweise gar unmöglich der Plage zu entkommen, da man ab dem 18. Lebensjahr davon betroffen ist. Aber den Film als einfache Zombievariation abzutun, würde dem Film, zumindest der zweiten Hälfte nicht gerecht werden. Im zweiten Teil der Handlung sind dafür die Coming-of-Age-Elemente und das dystopische Drama zu präsent. Ein Plädoyer für die Jugend als beste Zeit des Lebens? Capelight hat den Film nun auf DVD und Blu-ray in den Handel gebracht. Wir haben ihn uns mal angeschaut...bevor wir zu alt sind.

8.0/10 rating 1 vote

Sep04

American Warships

Geschrieben von: Tobias Hohmann American Warships

Achtung! Hier wurde Geschichte geschrieben. Zugegeben etwas übertrieben, doch bemerkenswert ist allemal, dass das berüchtigte Mockbuster-Studio The Asylum hier erstmals den Schwanz eingekniffen hat. Ursprünglich sollte AMERICAN WARSHIPS nämlich unter dem Titel BATTLESHIPS - später auf AMERICAN BATTLESHIP umgetitelt - von SyFy ausgestrahlt und verkauft werden, um sich an den vermeintlichen Blockbuster BATTLESHIP mit Liam Neeson und Taylor Kitsch hängen zu können. Universal wehrte sich jedoch dagegen und klagte, so dass sich The Asylum – wohl hauptsächlich dem Druck von SyFy wegen  - beugte und den Titel änderte. Man darf gespannt sein, ob das Schule macht.

2.4/10 Bewertung (8 Stimmen)

Jul16

Android Cop

Geschrieben von: Kevin Zindler Android Cop

Los Angeles im Jahr 2045: Detective Hammond (Michael Jai White) ist alles andere als begeistert, als sich sein neuer Partner (Randy Wayne) als Android entpuppt. Dennoch raufen sich die beiden zusammen, um gemeinsam in die 'Zone' vorzudringen, ein abgesperrtes Gebiet der Stadt, in dem verarmte Menschen leben, die von einer unheilbaren und schweren Viruserkrankung befallen sind. Dort sollen sie Helen (Larissa Vereza), die Tochter des Bürgermeisters Jacobs (Charles S. Dutton), retten. Während ihrer Mission finden die ungleichen Polizisten heraus, was die Bewohner der 'Zone' wirklich krank gemacht hat. Dadurch geraten sie selbst in das Visier einer gefährlichen Regierungsverschwörung, in die auch der Bürgermeister verstrickt ist. Doch ihre Feuerkraft ist genauso tödlich wie das Virus…

5.6/10 Bewertung (9 Stimmen)

Mär29

Arrival

Geschrieben von: Manuel Föhl Arrival

Bevor Denis Villneuve dieses Jahr sein Sequel BLADE RUNNDER 2049 vorstellen darf, überraschte er Ende letzten Jahres schon mit dem Scifi-Drama ARRIVAL. Wobei es bei seiner bisherigen Filmografie eher weniger überraschend war, dass auch ARRIVAL ein mehr als überzeugender Film wurde, der an seinem eigentlich bekannten Topos - Aliens kommen auf die Erde - neue Ideen herauskitzelt und auf ganz besondere Weise im letzten Drittel den Plot strukturiert. Mit acht Oscar-Nominierungen wurde der Film auch ein großer Kritikerliebling, auch wenn Amy Adams unverständlicherweise für eine Nominierung übergangen wurde und am Ende der Film eine eher untergeordnete Rolle bei der Vergabe der begehrten Oscarstatuen spielte. Sony Pictures Home Entertainment hat den Film nun auf DVD und Blu-ray veröfentlicht.

9.3/10 Bewertung (3 Stimmen)

Feb07

Arrowhead

Geschrieben von: Sascha Weber Arrowhead

ARROWHEAD ist einer der seltenen Beiträge aus Australien, die im SciFi-Genre angesiedelt sind. Allerdings handelt es sich nicht um ein hoch-budgetiertes Projekt, sondern um einen kleinen B-Movie, in den die Beteiligten viel Herzblut gesteckt haben. Ambitionen allein machen jedoch noch lange keinen guten Film, dazu braucht man noch etliche andere Komponenten. Ob ARROWHEAD diese Komponenten mit sich bringt, könnt ihr in unserer Kritik nachlesen.

7.0/10 Bewertung (2 Stimmen)

Okt09

Ausgeburt der Hölle

Geschrieben von: Sascha Weber Ausgeburt der Hölle

Roger  Corman  Produktionen  sind  in  gewisser  Weise  berühmt-berüchtigt.  Mit  einem  sehr  geringen  Budgetaufwand  und  innerhalb  kürzester  Zeit  verstand  sich  Corman  darauf  Filme  zu  produzieren,  die zwar  nicht  gerade  dem  gehobenen  Qualitätsstandard  Hollywoods entsprachen,  aber  nichtsdestotrotz  lukrativ  waren.  Ein  paar  Kult-Klassiker  finden  sich  auch  heute  noch  in  der  Filmographie  Cormans, wie  PIRANHAS  (1978)  oder  WARLOCK  (1989).  Viele  sind  hingegen auch  heute  noch  eher  trashig.  Eine  seiner  ersten  Produktionen  ist nun im Rahmen DIE RACHE DER GALERIE DES GRAUENS erhältlich.

5.0/10 rating 1 vote

Sep27

Avengers: Age of Ultron

Geschrieben von: Tobias Hohmann Avengers: Age of Ultron

Steve Rogers (Chris Evans) alias Captain America, Tony Stark (Robert Downey Jr.) alias Iron Man, Thor (Chris Hemsworth), Natasha Romanoff (Scarlett Johansson) alias Black Widow, Clint Barton (Jeremy Renner) alias Hawkeye sowie Bruce Banner (Mark Ruffalo), besser bekannt als Hulk, können Baron Wolfgang von Strucker (Thomas Kretschmann) und seine Hydra-Truppe besiegen und dabei Lokis Zepter zurückerobern, das sich in von Struckers Besitz befand. Bei seinen Experimenten hat der Baron aus den Zwillingen Wanda (Elizabeth Olsen) und Pietro Maximoff (Aaron Taylor-Johnson), alias Scarlet Witch und Quicksilver, zwei ebenbürtige Gegner für die Avengers geschaffen, die den Sieg der Superhelden zwar nicht verhindern, aber beeinflussen können: Wanda lässt Tony eine Vision vom Tode der Avengers sehen. Damit diese niemals wahr wird, entschlüsselt Tony zusammen mit Banners Hilfe die Geheimnisse des Zepters und fertigt mit dem darin enthaltenen Code ein globales Schutzprogramm: Ultron. Doch dieses entwickelt einen eigenen Willen und sieht die kriegerischen Avengers als eine Bedrohung für den Frieden an. Es liegt an den Helden das außer Kontrolle geratene Programm und seine unzähligen Roboter-Wirtskörper zu stoppen...

7.8/10 Bewertung (4 Stimmen)

Aug21

Babylon A.D.

Geschrieben von: Tobias Hohmann Babylon A.D.

Regisseur und Schauspieler Mathieu Kassovitz schaffte nach „Die purpurnen Flüsse“ mit „Gothika“ sehr schnell den Sprung in die USA. Da der Film zwar kein Hit wurde, aber gutes Geld einspielte, war seine nächste Produktion schnell in trockenen Tüchern. Zudem konnte er einen eindrucksvollen Cast rund um Vin Diesel verpflichten, Titel des ambitionierten Projekts: „Babylon A.D.“. Nach den Querelen rund um den Final Cut, darf man jedoch getrost davon ausgehen, dass Kassovitz` USA Karriere nun beendet sein dürfte. Bevor man sich „Babylon A.D.“ anschaut, sollte man wissen, dass es zwischen dem Studio und dem Regisseur zu heftigen Turbulenzen um den endgültigen Schnitt kam. Kassovitz wollte nicht von seiner Schnittfassung, die eine Laufzeit von weit über zwei Stunden aufwies, nicht abweichen.

4.9/10 Bewertung (8 Stimmen)

Sep27

Battleship

Geschrieben von: Martin Riedel Battleship

Sachen gibt's, die gibt's gar nicht - das denkt man sich mittlerweile desöfteren, wenn man die News großer (und kleiner) Filmseiten ansieht. Warum? Nun ja, ganz einfach: Was heutzutage alles als Lizenzgeber für mehr oder weniger große Produktionen herhalten muss, ist schon der helle Wahnsinn. Ging es vor einigen Jahren mit den großen Comic-Franchises los, folgten mit Transformers und G.I. Joe der Zelluloid-Auftritt von mehr oder weniger großen und bekannten Spielzeugen. Doch das absolute Highlight an Lizenz-Wahnsinn folgt jetzt mit Battleship. Dieser Film ist auf Basis der, man höre und staune, Schiffe versenken Lizenz! Ja, ihr habt richtig gelesen: Schiffe versenken. Das Spiel mit der Matrix aus Feldern, auf die man per Koordinatenangaben schiesst, um die Flotte des Gegners zu versenken. Einige Kritische Stimmen hierzu gab es bereits direkt bei Ankündigung dieses Films, und viele, auch Ich, haben sich gefragt, warum man für einen Marine-Actioner eine Lizenz braucht und warum man auch nur irgendwie in Betracht ziehen kann, Schiffe versenken zu "verfilmen". Recht schnell war jedoch klar, das Battleship mehr sein wird, als zwei Gegner, die Koordinaten an die Geschütze übermitteln, um den Gegner mit explosiven Geschossen zu versorgen. Was Battleship nun eigentlich darstellt, und ob der Film wirklich mehr zu bieten hat, als besagte Spielvorlage, der muss an dieser Stelle weiterlesen.

6.8/10 Bewertung (8 Stimmen)

Sep02

BD Kritik: 4400 - Die Rückkehrer (Staffel 1)

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: 4400 - Die Rückkehrer (Staffel 1)

Als ein Komet mit der Erde zu kollidieren droht, herrscht große Panik, doch umso näher er dem Erdboden kommt, umso langsam wird er. Am Ende tauchen nach dem Verschwinden des Kometens über einem See in der Nähe von Seattle im Norden Amerikas 4400 Männer, Frauen und Kinder wieder auf, die zuvor zwischen 1946 und 2004 verschwunden waren. Keiner von ihnen kann sich erinnern, was mit ihnen passiert ist. Eine Alienentführung oder doch was ganz Anderes? Bereits 2004 flimmerte die Serie über die amerikanischen Fernseher. Damals noch als Mini-Serie geplant, umfasste die erste Staffel erstmal nur fünf Folgen. Bisher war die Serie in Deutschland nur auf DVD erhältlich, Koch Films Home Entertainment spendiert nun der Serie auch eine Auswertung auf Blu-ray.

6.3/10 Bewertung (3 Stimmen)

Okt11

BD Kritik: 4400 - Die Rückkehrer (Staffel 2)

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: 4400 - Die Rückkehrer (Staffel 2)

Als ein Komet mit der Erde zu kollidieren droht, herrscht große Panik, doch umso näher er dem Erdboden kommt, umso langsam wird er. Am Ende tauchen nach dem Verschwinden des Kometens über einem See in der Nähe von Seattle im Norden Amerikas 4400 Männer, Frauen und Kinder wieder auf, die zuvor zwischen 1946 und 2004 verschwunden waren. Keiner von ihnen kann sich erinnern, was mit ihnen passiert ist. Eine Alienentführung oder doch was ganz Anderes? Bereits 2004 flimmerte die Serie über die amerikanischen Fernseher. Damals noch als Mini-Serie geplant, umfasste die erste Staffel erstmal nur fünf Folgen. Bisher war die Serie in Deutschland nur auf DVD erhältlich, Koch Films Home Entertainment spendiert nun der Serie auch eine Auswertung auf Blu-ray.

6.5/10 Bewertung (2 Stimmen)

Dez04

BD Kritik: 4400 - Die Rückkehrer (Staffel 3)

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: 4400 - Die Rückkehrer (Staffel 3)

Als ein Komet mit der Erde zu kollidieren droht, herrscht große Panik, doch umso näher er dem Erdboden kommt, umso langsam wird er. Am Ende tauchen nach dem Verschwinden des Kometens über einem See in der Nähe von Seattle im Norden Amerikas 4400 Männer, Frauen und Kinder wieder auf, die zuvor zwischen 1946 und 2004 verschwunden waren. Keiner von ihnen kann sich erinnern, was mit ihnen passiert ist. Eine Alienentführung oder doch was ganz Anderes? Bereits 2004 flimmerte die Serie über die amerikanischen Fernseher. Damals noch als Mini-Serie geplant, umfasste die erste Staffel erstmal nur fünf Folgen. Bisher war die Serie in Deutschland nur auf DVD erhältlich, Koch Films Home Entertainment spendiert nun der Serie auch eine Auswertung auf Blu-ray.

4.7/10 Bewertung (3 Stimmen)

Sep23

BD Kritik: Alien - Covenant

Geschrieben von: Pascal Müller BD Kritik: Alien - Covenant

Unsanft und viel zu früh erwacht die Crew des Kolonisationsschiffs USCSS Covenant aus dem Tiefschlaf. Das angesteuerte Ziel ist noch viele Flugjahre entfernt. Während die Kolonisten an Bord noch schlafen, setzt sich die Besatzung mit einem Funkspruch von einem unbekannten Planeten auseinander und trifft die folgenschwere Entscheidung zu landen. Zunächst scheint der Planet idyllisch. Er ist bewohnbar und bietet eine erdähnliche, majestätische Natur. Doch der Fund eines abgestürzten außerirdischen Raumschiffs, auf dem sich Spuren der Überlebenden der Prometheus finden, und Anzeichen von menschlichem Ackerbau lassen die Skepsis der Crew wachsen. Auch gibt es keinerlei Anzeichen von tierischem Leben in der Umwelt. Und schon entpuppt sich der Planet als absolut lebensfeindlich und gefährlich: Sporen infizieren zwei Besatzungsmitglieder, wenig später reißen ihre Körper auf und geben hochaggressive Lebensformen frei. Beim Versuch diese zu töten wird das Landungsschiff zerstört und die restliche Crew sitzt fest. Der seit 10 Jahren im Verborgenen lebende Android David entpuppt sich unterdessen zwar als Hilfe, doch er birgt ebenso schreckliche Geheimnisse wie der tödliche Planet….Seit kurzem kann man das neuste Werk von Ridley Scott ("Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt") auch endlich über 20th Century Fox auf DVD und Blu-ray erwerben. Ob sich das Prequel mit Katherine Waterston, James Franco und Michael Fassbender jedoch behaupten kann, erfahrt ihr in unsere Kritik.

7.0/10 rating 1 vote

Okt01

BD Kritik: Avengers - Infinity War

Geschrieben von: Pascal Müller BD Kritik: Avengers - Infinity War

Die Russo Brüder ("The First Avenger: Civil War") brachten in diesem Jahr mit "Avengers: Infinity War" den mittlerweile 19. Film des Marvel Cinematic Universe auf die große Kinoleinwand. Der Inhalt des 19. Marvel Spielfilm mit Robert Downey Jr., Chris Hemsworth und Josh Brolin in den Hauptrollen beschreibt sich wie folgt: Der mächtige Titan Thanos hat sein Reich verlassen und zieht mit seinen Handlangern mordend durch die Galaxis, um alle sechs Infinity Stones in seine Gewalt zu bekommen, Sollte er sie vereinen, würde er unendliche Macht erhalten. Sowohl die Avengers und weitere Superhelden auf der Erde, wo zwei der Infinity Stones zu finden sind, als auch die Guardians und Thor im All erfahren jedoch von Thanos' Plänen und stellen sich dem Schurken entgegen, versuchen die Steine zu beschützen und Waffen gegen Thanos zu finden. Doch mit einen derart mächtigen Gegner hatte es bisher keiner von ihnen zu tun... Nach seiner Kinoauswertung erschien "Avengers: Infinity War" über Walt Disney am 06.09.2018 auf DVD und Blu-ray jeweils im Keep Case und im Steelbook. Ob die Russo Brüder mit "Avengers: Infinity War" ein weiterer Meilenstein geglückt ist und der erste Part die Pforte auf eine Interessante Trilogie öffnet, steht auf einem anderen Blatt und wird im Laufe der Besprechung noch ausführlich thematisiert.

9.0/10 Bewertung (2 Stimmen)

Jul23

BD Kritik: Black Panther

Geschrieben von: Yvonne Gorille BD Kritik: Black Panther

Gut gebrüllt, Löwe! Ähm.... Panther! Jaaaa, eine gewisse Ähnlichkeit lässt sich definitiv nicht verleugnen. Elemente der afrikanischen Kultur und diese einmalige Atmosphäre, der Verwandte, der so gern König wäre und dies auch kurz sein „darf“ und die Gefolgschaft, die sich irgendwie jedem mal anschließt. Aber trotzdem reden wir hier nicht von Disneys Klassiker König der Löwen, sondern von einem grandiosen Superhelden Abenteuer mit exzellentem Humor, der ausgezeichnet und unberechenbar platziert wurde und trotzdem genug Ernsthaftigkeit mitbringt, um sich perfekt und berechtigt in die Reihe der großartigen Marvel Filme einzureihen.

9.3/10 Bewertung (3 Stimmen)

Jun17

BD Kritik: Class

Geschrieben von: Sascha Weber BD Kritik: Class

DOCTOR WHO ist ein Phänomen und hat aktuell absolut Hochkonjunktur. Die Wiederbelebung der Serie 2005 hat eine neue Welle losgetreten und die mittlerweile 10. Staffel ging kürzlich auf Sendung. Im Rahmen dieser langlebigen Serie kam es immer wieder zu Spin-Offs, die im selben Universum angesiedelt waren, den Doktor jedoch nicht im Zentrum zeigten. Bisher blieb diesen Spin-Offs ein größerer Erfolg verwehrt, wenngleich sich TORCHWOOD recht erfolgreich zeigte. Der neueste Ableger nennt sich CLASS und spielt an einer britischen Highschool.

6.0/10 rating 1 vote

Mai22

BD Kritik: Dark Matter - Staffel 1+2 - Steel Edition

Geschrieben von: Yvonne Gorille BD Kritik: Dark Matter - Staffel 1+2 - Steel Edition

Das kanadische Unternehmen Prodigy Pictures Inc. hat uns mit der Comicverfilmung „Dark Matter“ eine unterhaltsame und kurzweilige Science-Fiction-Serie geliefert. Die Ausführung der Special Edition als Steelbook mit der 3D Prägung außen und hochwertigen Halterungen der Blue Ray Discs innen ist richtig dekorativ und ansprechend gestaltet und damit ein Muss im Regal eines jeden Science Fiction Fans. Nach einem guten Start, bei dem die Termine der Erstausstrahlung im amerikanischen, kanadischen und deutschen TV nur insgesamt 3 Tage auseinander lagen, wurde die Serie im September 2017 nach nur 3 Staffeln eingestellt.

8.0/10 Bewertung (3 Stimmen)

Aug21

BD Kritik: Doctor Who - Die komplette 4. Staffel

Geschrieben von: Sascha Weber BD Kritik: Doctor Who - Die komplette 4. Staffel

Während Staffel 11 bereits in den Startlöchern steht, kann man nun auch in Deutschland David Tennants finalen Auftritt auf BD genießen. Tennant wird von vielen als Lieblings-Doctor gehandelt und seine Interpretation des Timelords hat definitiv Kultcharakter. Neben einem erinnerungswürdigen Doctor bedarf es jedoch auch interessanter Geschichten. Wie gut die 4. Staffel zu überzeugen weiß, könnt ihr in unserer Kritik nachlesen.

7.0/10 rating 1 vote

Mai17

BD Kritik: Doctor Who - Staffel 10

Geschrieben von: Sascha Weber BD Kritik: Doctor Who - Staffel 10

Die 10. Staffel nach der Wiederbelebung des berühmten Doktors wartet von Fans darauf, gesehen zu werden. Die 10. Staffel ist zudem die dritte Staffel, seitdem Peter Capaldi nach Matt Smith in die Rolle des Timelords schlüpfen durfte. Nach einem etwas holprigen Start, spielte sich der neue, ältere Doktor schließlich doch in die Herzen der Zuschauer. Season 10 markiert nun den letzten Auftritt Capaldis. Lest in unserer Kritik nach, wie gut das Finale des 12. Doktors gelungen.

8.3/10 Bewertung (3 Stimmen)

Apr03

BD Kritik: Doctor Who - Staffel 3

Geschrieben von: Sascha Weber BD Kritik: Doctor Who - Staffel 3

Während der Doctor in der 11. Staffel erstmalig das Geschlecht wechselt, veröffentlicht Polyband Staffel 3 in Deutschland endlich auf Blu-ray. Viele Fans erachten David Tennant als den besten Doctor seit die Serie 2005 wiederbelebt wurde. Mit Free Agyeman als Martha Jones an seiner Seite, gilt es wieder zahlreiche Abenteuer zu erleben.

8.0/10 Bewertung (2 Stimmen)

Aug16

BD Kritik: Ghost in the Shell

Geschrieben von: Sascha Weber BD Kritik: Ghost in the Shell

Bevor es überhaupt vor die Kamera ging, hagelte es schon massive Kritik gegenüber der Live-Action-Verfilmung von GHOST IN THE SHELL. Von Whitewashing war die Rede, weil man Scarlett Johansson als Hauptdarsteller gecastet werden sollte. Behauptungen, dass ihr Äußeres über digitale Effekte asiatischer gestaltet werden sollten, sorgten für weitere Empörung. Letzteres wurde aber zügig dementiert. Trotzdem kamen Fans der Anime-Vorlage nicht umhin, das Projekt bereits vor Veröffentlichung als Machwerk zu deklarieren und gingen mit der Meinung hausieren, dass eine adäquate Adaption unmöglich sei. An den Kinokassen floppte GHOST IN THE SHELL dann auch. Mit einem Produktionsbudget in Höhe von 110 Millionen Dollar und weltweiten Einnahmen von nicht ganz 170 Millionen Dollar, war Rupert Sanders Blockbuster ein Misserfolg. Seit dem 03. August stehen nun die DVD/BD in den Regalen zum Verkauf. Lohnt sich der Kauf aller Unkenrufe zum Trotz vielleicht doch? Erfahrt es in unserer Kritik.

4.8/10 Bewertung (5 Stimmen)

Sep07

BD Kritik: Guardians of the Galaxy Vol. 2

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Guardians of the Galaxy Vol. 2

GUARDIANS OF THE GALAXY war vielleicht der bisher einzige Film, der in Teilen den Zuschauern wirklich das gab, was Marvel mal versprochen hatte: Abwechslung. Wobei sich das auch mehr aus dem Setting ergab. Irgendwo im Weltall, fernab der Avengers auf der Erde erleben die Guardians ihrer Abenteuer. Humor und Action bewegten sich dabei auf einem ähnichen repetitiven Niveau, wie man das auch sonst aus dem Marvel Cinematic Universe gewöhnt war. Wobei James Gunn zumindest mit seiner Songauswahl und der ein oder anderen skurrillen Idee für eine gewisse Abwechslung sorgte. Mit GUARDIANS OF THE GALAXY VOL. 2 folgt nun der zweite Film mit demselben Personal und erreicht heute aus dem Hause Walt Disney Home Entertainment die heimischen Märkte auf DVD, Blu-ray und 3-D-Blu-ray.

8.5/10 Bewertung (4 Stimmen)

Feb14

BD Kritik: Jugend ohne Gott

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Jugend ohne Gott

JUGEND OHNE GOTT wird wohl bei den meisten erstmal Erinnerungen an die Schulzeit wecken, ehört doch das Buch von Ödon von Horvath zu einer gern gelesenen Lektüre in der Schule. Für die nun vorliegende Verfilmung gab man dem Ganzen mal einen ganz anderen Anstrich. Während des Buch zu Zeiten des Nationalsozialismus spielt, nimmt der Film nun das Szenario und verortet es in einer nicht genaueren festgelegten Zukunft. Daraus wird dadurch mehr eine Dystopie im Fahrwasser von DIE TRIBUTE VON PANEM (2012) oder DIE BESTIMMUNG (2014). Die Thematiken der Vorlage haben etwas zeitloses ansich, so dass dieser Wechsel der Zeit erstmal als unproblematisch einzustufen ist. Ob auch der gesamte Film zufriedenstellen kann, lässt sich seit Kurzem auch zu Hause feststellen, denn Constantin Film hat den Film mittlerweile auf DVD und Blu-ray veröffentlicht.

6.5/10 Bewertung (2 Stimmen)

[12 3 4 5  >>  
   

Spieltipp  

   

Neu im Oktober  


23.10.2018

23.10.2018

25.10.2018

25.10.2018

25.10.2018

25.10.2018

25.10.2018

25.10.2018

25.10.2018

26.10.2018

26.10.2018

26.10.2018

26.10.2018

26.10.2018

26.10.2018

26.10.2018

26.10.2018

26.10.2018

26.10.2018

26.10.2018

26.10.2018

26.10.2018

26.10.2018

26.10.2018

26.10.2018

26.10.2018

26.10.2018

26.10.2018

30.10.2018

30.10.2018

30.10.2018

30.10.2018

30.10.2018

31.10.2018

   

Statistik  

Filme: 1.366
Videospiele: 64
Specials: 85
Interviews: 55
Hardware: 7

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden